Hotels in Quedlinburg

Hotelsuche für Quedlinburg

Profitieren Sie von Insiderpreisen für ausgewählte Hotels

An diese Preise kommt nicht jeder.

Angebot des Tages

von126 €
Alle Angebote für Quedlinburg ansehen

Meist können Sie sich aussuchen, ob Sie gleich oder später zahlen

Kostenlose Stornierung bei den meisten Zimmern

Preisgarantie

Das richtige Hotel in Quedlinburg finden und buchen

Finden Sie die besten Hotels in Quedlinburg mit Hotels.com

Quendlingburg ist Weltkulturerbe der UNESCO und damit eines der größten Flächendenkmale Deutschlands. Was das aber wirklich bedeutet, zeigt sich erst, wenn man über das Kopfsteinpflaster durch die Altstadt wandert. Rund 2000 Fachwerkhäuser aus acht Jahrhunderten versetzen den Besucher in eine märchenhafte Welt, die doch real ist. Das Renaissance-Rathaus, das Schloss, die Stiftskirche, der Domschatz – die kleine Stadt am Fluss Bode in Sachsen-Anhalt ist eine Reise wert, vielleicht sogar mehr als eine. Für einen historischen Ausflug in die spannende Vergangenheit des Harz-Städtchens ist Muße notwendig. Die ist garantiert, wenn Sie sich erst einmal in einem unserer sorgfältig ausgewählten Hotels in Quedlinburg eingerichtet haben. Auf Hotels.com finden Sie umfangreiche Beschreibungen und zahlreiche Bilder der einzelnen Häuser, die Ihnen die Wahl des Domizils erleichtern. Achten Sie auch auf Bewertungen der bisherigen Kunden, die Ihnen bei der Suche der Unterkunft in Quedlinburg helfen werden. So versorgt, können Sie sich von der einmaligen Atmosphäre dieser Stadt einfangen lassen, deren erste Spuren bis in die Altsteinzeit reichen.

Auf Sightseeing-Tour durch Quedlinburg

Weithin sichtbar, auf dem Schlossberg, thront die Stiftskirche St. Servatii über der Stadt. Die romanische Kirche aus dem Jahr 1070 wurde im Laufe der Jahrhunderte gotisiert und erhielt während einer Restaurierung zwei Türme mit stilwidrigen rheinischen Helmen. Von diesem architektonischen Frevel abgesehen, enthält die Kirche einen einmaligen Domschatz, der zu den bedeutendsten in Deutschland gehört. Dazu zählen einzigartige Handschriften, kostbare Goldschmiedearbeiten und als Besonderheit der älteste erhaltene Knüpfteppich Europas aus dem 12. Jahrhundert. Gegenüber der Kirche steht das dreiflügelige Renaissanceschloss, das im 16. Jahrhundert aus einer mittelalterlichen Burg entstand. Das Schlossmuseum beherbergt eine bedeutende historische Bibliothek und Exponate aus der Bronzezeit. Von unseren zentral gelegenen Hotels in Quedlinburg sind Sie rasch im historischen Stadtteil Münzenberg, der aus rund 65 zweistöckigen Fachwerkhäusern besteht. Archäologische Funde lassen darauf schließen, dass dieses Gebiet schon in der Jungsteinzeit bewohnt war. Bis zur Reformation war die romanische Marienkirche auf dem Münzenberg das Gegenstück zur Stiftskirche St. Servatii. Auch wenn die kleine Stadt selbst wie eine große Kunstsammlung wirkt, so sind doch Museen wie das Mitteldeutsche Eisenbahn- und Spielzeugmuseum einen Besuch wert. Ebenso das Museum für Glasmalerei und Kunsthandwerk im Wordspeicher, einem Gebäude aus dem 17. Jahrhundert, lohnt einen Abstecher.

Quedlinburg – Land und Leute kennenlernen

Nicht nur bei Tag, sondern auch bei Nacht ist das kleine Städtchen mit seinen knapp 26.000 Einwohnern ein Erlebnis. Die Lichter verleihen der historischen Altstadt einen besonderen Zauber, den sie von unseren günstig gelegenen Hotels in Quedlinburg unbeschwert genießen können. Wer Clubs und Discos sucht, wird enttäuscht. Nicht aber, was das Nachtleben angeht. Schicke Bars, urige Kneipen und gemütliche Restaurants lassen keine Langeweile aufkommen. Besonders häufig sind die Bewohner in ihrem denkmalgeschützten Brauhaus zu finden. Und wenn Sie mit den Einheimischen gemütlich am Holztisch sitzen und mit Bierkrügen anstoßen, kommt das Gespräch garantiert auf den Pubarschknall. Als 1807 die Braunbierbrauerei gegründet wurde, kam das Bier noch unreif zu den Kunden und musste, mit Wasser gemischt, noch ein paar Tage ruhen. Doch der Gerstensaft verursachte unangenehme Magenprobleme, im Volksmund trocken als Pubarschknall bezeichnet. Unter diesem Namen wird das Bier noch heute vermarktet. Tagsüber und am Wochenende treffen sich die Quedlinburger im denkmalgeschützten Abteigarten am Fuße des Schlossbergs. Wasserfontänen im Blumengarten, Pavillons, ein Spielplatz, Bänke, Büsche und Bäume machen aus der riesigen Parkanlage eine wohltuende Oase der Ruhe.