10 Tipps für einen perfekten Tag in Cordoba

Wofür ist Cordoba bekannt?

    Cordoba ist dank der interessanten Mischung aus romanischer, maurischer und spanischer Kultur ein wirkliches Juwel unter den spanischen Städten. Die herausragende Sehenswürdigkeit dieser Stadt, die einst die Hauptstadt von al-Andalus war, ist die Mezquita-Kathedrale, eine elegante ehemalige Moschee, die in eine Kirche im Renaissance-Stil umgebaut wurde. Ein Erkundungsgang durch die von Bäumen gesäumten Straßen der Altstadt und das jüdische Viertel ist die beste Art, wunderschöne Innenhöfe und Alleen zu finden. 

    Das Festival de los Patios (Fest der Innenhöfe) zieht jedes Jahr im Frühling viele Naturliebhaber an, die sich an den traumhaften blühenden Gärten und typisch andalusischen Patios erfreuen. An diesen zwölf Tagen Anfang Mai sind die Innenhöfe privater Wohngebäude für Besucher geöffnet. Die Stadt bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten und ganzjährig viele Möglichkeiten für Aktivitäten, daher haben wir hier ein paar der beliebtesten Attraktionen von Cordoba zusammengestellt.

    1

    Start in den Tag auf der Plaza de las Tendillas

    Antiquitäten bewundern am Palacio de Viana

    Die Plaza de las Tendillas ist ein verkehrsberuhigter Platz zwischen der historischen Altstadt und dem modernen Stadtzentrum von Córdoba. Nicht zu übersehen ist das Reiterstandbild des Gran Capitán hoch oben auf einem eindrucksvollen Brunnen. Außerdem seht ihr hier die berühmte Tendillas-Uhr, die jedes Jahr an Silvester eine große Menschenmenge anzieht. Wenn die Uhr Mitternacht schlägt, essen die Einheimischen traditionell 12 Weintrauben. Nur wenige Gehminuten entfernt erwartet euch mit dem Palacio de Viano, dem Gran Teatro de Córdoba, einem römischen Tempel und der Kirche San Pablo ein erstaunliches Ensemble maurischer und römischer Architektur. 

    Lage: Plaza de las Tendillas 5, 14002 Córdoba, Spanien

    • Familien
    • Geschichte
    • Foto
    • Budget

    Foto von yphnrh (CC BY 2.0) bearbeitet

    2

    Nicht verpassen: Mezquita-Catedral

    Hoch oben auf dem Glockenturm den herrlichen Ausblick auf Córdoba genießen

    Im historischen Viertel von Córdoba stellt die Mezquita eine äußerst eindrucksvolle Sehenswürdigkeit dar. Die Kathedralmoschee geht auf das Jahr 784 zurück und vereint Stilelemente der maurischen Baukunst, der Gotik und des Barock. Am beeindruckendsten ist die große Bethalle mit Fresken der Evangelisten und mehr als 1.250 Säulen. Tickets für die Mezquita-Catedral kosten um die 10 € für Erwachsene und 5 € für Kinder von 10–14 Jahren. Für ein paar Euro könnt ihr auf den Glockenturm steigen und habt einen herrlichen Rundblick über die Stadt. 

    Lage: Calle Cardenal Herrero 1, 14003 Córdoba, Spanien

    Geöffnet: Täglich von 08:30 bis 11:30 Uhr und von 15:00 bis 21:00 Uhr geöffnet

    Telefon: +34 957 47 05 12

    • Paare
    • Geschichte
    • Foto
    3

    Zum Einkaufen auf den Mercado Victoria

    Und dabei Ibérico-Schinken essen

    An den 30 Ständen des Mercado Victoria werden Qualitätsweine, Käse, frische Austern und Räucherschinken aus ganz Andalusien angeboten. Viele Einheimische halten den 2013 gegründeten Markt für den besten seiner Art in ganz Andalusien. Egal, ob ihr auf gegrillten galizischen Tintenfisch, mit einem Glas Sangría dazu, Lust habt oder auf ein kühles japanisches Bier zu Teppanyaki – auf dem Mercado Victoria findet ihr bestimmt das Richtige. Und der Mercado Victoria ist nur 5 Gehminuten vom römischen Mausoleum und dem Gran Teatro von Córdoba entfernt.

    Lage: Paseo de la Victoria, S/N, 14004 Córdoba, Spanien

    Geöffnet: Von Montag bis Donnerstag 10:00–13:00 Uhr, von Freitag bis Samstag 10:00–14:00 Uhr, sonntags 10:00–13:00 Uhr

    Telefon: +34 957 29 07 07

    • Shopping
    • Essen
    • Nachtleben

    Foto von Mercado Victoria (CC BY-SA 4.0) bearbeitet

    4

    Spaziergang über die Römische Brücke von Córdoba

    Für einen herrlichen Blick auf den Guadalquivir

    Auf dem Puente Romano, der Römischen Brücke von Córdoba, könnt ihr zuschauen, wie die Sonne über den historischen Bauwerken der Stadt untergeht. Die ursprünglich im 1. Jahrhundert erbaute Brücke wurde im Laufe der Jahrhunderte oft umgebaut, vor allem im Mittelalter. Am nördlichen Ende der Brücke steht der Triumphbogen, das südliche Ende ist mit dem Torre de Calahorra verbunden. Dieser Turm beherbergt ein Museum mit Relikten und Objekten aus verschiedenen archäologischen Fundstätten Córdobas.

    Lage: Av. del Alcázar 512, 14003 Córdoba, Spanien

    Geöffnet: Täglich 24 Stunden

    • Geschichte
    • Foto
    5

    Nicht verpassen: Alcázar de los Reyes Cristianos

    Und einen Blick auf die Königlichen Bäder der Doña Leonor werfen

    Der Alcázar de los Reyes Cristianos ist eine palastartige Festung, die 1327 von König Alfonso XI. wiederaufgebaut wurde. In dem UNESCO-Weltkulturerbe findet ihr römische, gotische und maurische Architektur, Gärten mit Brunnen und eine Vielzahl von Zypressen, Orangen- und Zitronenbäumen. Hier solltet ihr auch die Allee der Könige nicht verpassen. An diesem schönen Spazierweg sind Statuen der ehemaligen Könige und Königinnen Córdobas aufgereiht. Der Eintritt in den Alcázar kostet Erwachsene ca. 4,50 € und für wenige Euro mehr könnt ihr an einer Führung teilnehmen. 

    Lage: Plaza Campo Santo de los Martires s/n, 14004 Córdoba, Spanien

    Geöffnet: Von Dienstag bis Freitag 08:30–20:45 Uhr, samstags 08:30–16:30 Uhr, sonntags 08:30–14:30 Uhr (montags geschlossen)

    Telefon: +34 957 42 01 51

    • Geschichte
    • Foto
    6

    Boquerones en vinagre essen

    In den Bodegas Mezquita Cruz del Rastro typische Tapas aus Córdoba genießen

    Viele Bodegas Córdobas servieren die Boquerones en vinagre als Tapas. Ihre Vorbereitung ist kein Geheimnis: Kleine Sprotten oder Heringe werden zunächst ausgenommen und entgrätet und anschließend 30 Minuten in Salzwasser mariniert, nach dem Abspülen wird der Fisch dann 24 Stunden in Weißweinessig eingelegt. Die meisten Restaurants in Córdoba bereiten die Boquerones mit Petersilie, gehacktem rohem Knoblauch und Zwiebeln sowie einem Schuss Olivenöl zu. Ein beliebtes Lokal für traditionell zubereitete Boquerones en vinagre ist das Bodegas Mezquita Cruz del Rastro, 500 Meter östlich der Mezquita-Catedral. 

    Lage: Plaza Cruz del Rastro 2, 14002 Córdoba, Spanien

    Geöffnet: Von Montag bis Donnerstag von 12:30 Uhr bis Mitternacht, von Freitag bis Samstag 12:30–01:00 Uhr, sonntags von 12:30 Uhr bis Mitternacht

    Telefon: +34 957 10 78 59

    • Essen

    Foto von Kent Wang (CC BY-SA 2.0) bearbeitet

    7

    Nicht verpassen: Torre de la Calahorra

    Und die Geschichte Córdobas im Museo Vivo de Al-Andalus kennenlernen

    Der Torre de la Calahorra ist ein restaurierter Verteidigungsturm, der 1369 von König Enrique II. von Kastilien genutzt wurde. Das sehr bekannte und vielbesuchte Wahrzeichen Córdobas diente im 18. Jahrhundert als Gefängnis und im 19. Jahrhundert als Mädchenschule. Heute befindet sich im Turm das Museo Vivo de Al-Andalus. In seinen acht Sälen könnt ihr über drahtlose Kopfhörer die Geschichte Córdobas näher kennenlernen. Der Torre de la Calahorra liegt am südlichen Ende der Römischen Brücke von Córdoba, die euch einen wunderschönen Blick auf den Fluss und die Stadt beschert. 

    Lage: Puente Romano, 14009 Córdoba, Spanien

    Geöffnet: Täglich 10:00–14:00 Uhr und 16:30–20:30 Uhr

    Telefon: +34 95 729 3929

    • Geschichte
    • Foto
    8

    Mittelalterliche und maurische Objekte im Museo Arqueológico

    Und im Untergeschoss ein vollständig restauriertes römisches Theater

    Das in einem Renaissancepalast untergebrachte Museo Arqueológico befindet sich an der Plaza de Jeronimo Paez. In dem Museum findet ihr eine große Sammlung von Objekten aus der vorrömischen, islamischen und Mudéjarperiode, aber auch aus der Gotik und Renaissance. Im Untergeschoss ist die Ausgrabungsstätte des römischen Theaters zu besichtigen. Es gilt als eines der größten der iberischen Halbinsel. Weitere interessante Ausstellungsstücke im Museo Arqueológico sind ein aus dem 10. Jahrhundert stammender bronzener Hirsch aus der Palastruine Medina Azahara, der iberische Löwe von Nueva Carteya und eine Skulptur des römischen Gottes Mithras.

    Lage: Plaza de Jerónimo Páez 7, 14003 Córdoba, Spanien

    Geöffnet: Von Dienstag bis Samstag 09:00–20:00 Uhr, sonntags 09:00–15:00 Uhr (montags geschlossen)

    Telefon: +34 957 35 55 17

    • Geschichte
    • Foto

    Foto von Américo Toledano (CC BY-SA 3.0) bearbeitet

    9

    Caballerizas Reales in Córdoba

    Reitvorführungen erleben – in Ställen aus dem 16. Jahrhundert

    Die Caballerizas Reales de Córdoba oder die Königlichen Ställe befinden sich neben dem Alcázar, dem Palast der christlichen Könige. Die 1570 von König Felipe II. gegründeten Ställe sind für ihre reinrassigen andalusischen Pferde und ganzjährigen Reitvorführungen berühmt. Eine der beliebtesten Vorstellungen heißt „Caballo, Arte Y Raza“, bei der sich ein Pferd im gleichen Rhythmus wie eine Flamenco-Tänzerin bewegt. Tickets kosten 15 € für Erwachsene und 10 € für Kinder von 3–12 Jahren. 

    Lage: Calle Caballerizas Reales 1, 14004 Córdoba, Spanien

    Geöffnet: Von Sonntag bis Montag 10:00–13:00 Uhr, von Dienstag bis Samstag 10:00–13:30 Uhr und 16:00–20:00 Uhr

    Telefon: +34 671 94 95 14

    • Paare
    • Familien
    • Luxus

    Foto von Eunostos (CC BY-SA 4.0) bearbeitet

    10

    Den Tag in der Calle Deanes ausklingen lassen

    Und Weine von Montilla-Moriles in der Bodega Taberna Rafaé probieren

    Die Calle Deanes liegt im jüdischen Viertel von Córdoba. Hier findet ihr die lebhaftesten Tavernen, Tapas-Bars und Bodegas der Stadt. Ein absolutes Muss ist in der Calle Deanes die Bodega Taberna Rafaé, die schon seit 1977 hoch im Kurs steht. Außer Qualitätsweinen des Weinguts Montilla-Moriles gibt es in dieser Bodega auch Weine aus eigener Produktion sowie mehr als 80 spanische Delikatessen. 

    Lage: Calle Deanes 2, 14003 Córdoba, Spanien

    Geöffnet: Täglich 12:00–16:00 Uhr und 19:00–23:30 Uhr

    • Essen
    • Nachtleben

    Foto von Elliott Brown (CC BY-SA 2.0) bearbeitet

    Penny Wong | Reiseenthusiast

    Planen Sie Ihre Reise