Hotels in Montargis

Hotelsuche für Montargis

Profitieren Sie von Insiderpreisen für ausgewählte Hotels

An diese Preise kommt nicht jeder.

Meist können Sie sich aussuchen, ob Sie gleich oder später zahlen

Kostenlose Stornierung bei den meisten Zimmern

Preisgarantie

Das richtige Hotel in Montargis finden und buchen

Buchen Sie mit Hotels.com das richtige Hotel in Montargis!

Die französische Kleinstadt Montargis liegt im Departement Loiret in der Region Centre-Val de Loire am Fluss Loing. Das Loire-Tal zieht jedes Jahr zahlreiche Gäste aus dem In- und Ausland an, und Montargis ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Die Reisespezialisten von Hotels.com, einer der führenden Hotelbuchungs-Plattformen, helfen Ihnen bei der Suche nach einer passenden Unterkunft in Montargis. Die zahlreichen Filteroptionen auf Hotels.com ermöglichen Ihnen die Suche nach Übernachtungsmöglichkeiten in Montargis in unterschiedlichen Preisklassen, Kategorien und Arten von Unterkünften. Sie können auch Sterne- und Gästebewertungen in Ihre Suche einfließen lassen. Auf den Stadtplänen sehen Sie die genaue Lage der Hotels in Montargis. Zusätzlich werden die Entfernungen zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten angeführt. Die Hotelbesitzer informieren Sie auf Hotels.com über das detaillierte Service-Angebot in ihren Häusern, sodass Sie die Angebote genau vergleichen können. Zahlreiche Fotos zeigen Ihnen, wie die Zimmer ausgestattet sind und wie die anderen Räumlichkeiten der Hotels aussehen. So können Sie beruhigt ein Hotel wählen. Die Buchung erfolgt anschließend rasch und unkompliziert auf Hotels.com.

Sehenswertes in Montargis!

Das Stadtbild von Montargis wird geprägt von den vielen Kanälen und anderen Gewässern, die die Stadt durchqueren. Rund 130 Brücken gibt es in der Stadt. Ziehen Sie sich in Ihrem Hotel in Montargis vor dem Stadtrundgang also feste Schuhe an, damit Sie das „Venedig des Gâtinais“ in Ruhe besichtigen können. Im Stadtzentrum findet man noch viele alte Fachwerkhäuser und herrschaftliche Villen. Im Jahr 1525 wurde ein Großteil der Stadt durch ein Feuer zerstört, somit sind nur wenige Gebäude älteren Datums. Das Schloss Montargis blieb glücklicherweise vor den Flammen verschont - es ist die wichtigste Sehenswürdigkeit der Stadt. Das Schloss steht auf einer Anhöhe und wurde im 12. Jahrhundert aus Holz erbaut. Im 14. Jahrhundert wurde es in ein größeres Schloss aus Stein umgebaut. In den folgenden Jahrhunderten wurden große Teile der Anlage zerstört, zwei Türme und Teile der Verteidigungsmauer blieben erhalten. Die Kirche Sainte- Madeleine stammt ursprünglich aus dem 12. Jahrhundert, wurde aber im Laufe der Zeit stark verändert. Der Chor aus dem 16. Jahrhundert ist einer der schönsten Teile der Kirche. Besichtigen Sie auch die Îlot des Tanneurs, die ein dem Gerberhandwerk gewidmetes Museum beherbergt oder das Museum Girodet, das neoklassische Gemälde von Anne-Louis Girodet ausstellt.

Tipps, um sich gut mit den Ortsansässigen in Montargis zu verstehen!

Montargis hat eine vielfältige, lebendige Kultur- und Kunstszene. Das ganze Jahr hindurch finden ganz unterschiedliche Veranstaltungen statt. Es gibt Konzerte, Tanz- und Theateraufführungen, Sportveranstaltungen, Feste und Jahrmärkte, die bei der Bevölkerung alle sehr beliebt sind, und an denen auch Besucher teilnehmen können. Das Personal in Ihrem Hotel in Montargis kann Ihnen Auskunft über die aktuellen Veranstaltungen während Ihres Aufenthaltes in der Stadt geben. Wie überall in Frankreich kann man auch in Montargis ausgezeichnet speisen, es gibt Restaurants für jedes Reisebudget. Genießen Sie die französische „haute cuisine“ oder einfache, regionale Gerichte. In Montargis gibt es sechs sehr unterschiedliche Museen, die nicht nur für Touristen interessant sind. Auch die Einheimischen besuchen gerne das Haus des Waldes. Ergänzend zu dem Besuch in dem Museum sind Waldspaziergänge auf einer Skulpturenrundstrecke möglich. Das Haus der Natur und des Wassers erfreut sich ebenfalls großer Beliebtheit. Weitere interessante Museen sind das Schulmuseum und das Musée du Gâtinais, das Kunstobjekte aus der Römerzeit zeigt.