11 Tipps für einen perfekten Tag in Madrid

Berühmte Sehenswürdigkeiten in Madrid

    Spaniens Hauptstadt Madrid lässt in Sachen Geschichte, Kunst, Gastronomie, Mode und Nachtleben kaum Wünsche offen. Die Museen und Galerien in Madrid beeindrucken mit einigen der besten Sammlungen spanischer und lateinamerikanischer Kunst Europas. Die zahlreichen Plätze der Stadt säumen wunderschöne Gebäude im Beaux-Arts-Stil, einzigartige Denkmäler und prachtvolle Theater aus dem 18. Jahrhundert.

    Madrid begeistert außerdem mit mitreißenden Festen z. B. an Weihnachten und Silvester (Nochevieja) sowie der Gay-Pride-Parade. Die Stadt lässt sich auf ihren breiten Fußwegen gut zu Fuß erkunden und sattgrüne Parks laden zum Entspannen zwischendurch ein. Unsere Liste der 11 Top-Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Madrid liefert einen tollen Überblick für alle, die zum ersten Mal in die spanische Hauptstadt reisen.

    1

    Den Tag auf der Plaza Mayor beginnen

    Probiert nach einer Besichtigung des Platzes die berühmten Tintenfischbrötchen

    Die Plaza Mayor ist einer der größten Plätze in Madrid und wartet mit neun Zugängen und Fresken aus dem 17. Jahrhundert auf. In der Mitte des Platzes thront eine Bronzestatue von König Philipp III. Die Plaza Mayor ist eine beliebte Touristenattraktion, und es finden hier das ganze Jahr über lebhafte Veranstaltungen statt, unter anderem ein stimmungsvoller Weihnachtsmarkt und das Fest zu Ehren von San Isidro, dem Schutzheiligen Madrids. Wenn ihr zwischendurch Hunger verspürt, findet ihr hier zahlreiche Cafés und Sandwichbuden, in denen ihr Kaffee, Bier und die berühmte Madrider Spezialität Bocadillo de Calamares (Tintenfischbrötchen) erhaltet.

    Lage: Plaza Mayor, 28012 Madrid

    Karte
    • Geschichte
    2

    Das Madrider Kunstdreieck erkunden

    Bewundert Picassos weltberühmte Guernica im Museo Reina Sofía

    Madrids Kunstdreieck befindet sich auf dem Paseo del Prado. An dieser Prachtstraße liegen drei berühmte Museen: das Museo del Prado, das Museo Thyssen-Bornemisza, und das Museo Reina Sofia. In diesen Museen sind Meisterwerke von Picasso, Goya, Velázquez, El Greco und Bosch zu sehen. Mit dem Paseo del Arte Pass könnt ihr Zeit und Geld sparen. Er kostet etwa 40 € und gewährt 20 Prozent Rabatt auf die Eintrittsgebühren für alle drei Museen. Zwischen den Museumsbesuchen könnt ihr berühmte Sehenswürdigkeiten wie die Sternwarte, den Neptunbrunnen, den Cibeles-Brunnen und den Königlichen Botanischen Garten fotografieren.

    Lage: Paseo del Prado, s/n, 28014 Madrid

    Karte
    • Familien
    • Geschichte
    3

    Besonders sehenswert: Der Königliche Palast

    Seht euch die Wachablösung an, die jeden Mittwoch und Samstag stattfindet

    Der Königliche Palast in Madrid ist die offizielle Residenz des spanischen Königshauses, auch wenn ihr während eures Besuchs vermutlich keinem Mitglied der Königsfamilie begegnen werdet. Das beeindruckende Bauwerk wurde im 18. Jahrhundert im Auftrag von König Philipp V. erbaut und zeichnet sich durch eine Mischung aus klassizistischer und barocker Architektur aus. Zu den insgesamt 3.000 Räumen gehören ein Thronsaal, ein Waffensaal sowie die gut erhaltene königliche Küche. Kunstliebhaber finden hier exquisite Gemälde berühmter Künstler wie Luis de Morales, Goya, Juan de Flandes, Caravaggio, Velázquez und Federico de Madrazo y Kuntz.

    Lage: Calle de Bailén, s/n, 28071 Madrid

    Geöffnet: Täglich von 10:00 bis 20:00 Uhr

    Karte
    • Familien
    • Geschichte
    4

    Einkaufen auf der Gran Vía

    Unternehmt einen Einkaufsbummel durch die bekannten Modeläden und Luxusboutiquen auf der Gran Vía

    Die Gran Vía ist eine der besten Einkaufsstraßen in Madrid und besticht durch ihre Mischung aus Filialen bekannter Ladenketten, Luxusboutiquen und Geschäften lokaler Designer. Hier findet ihr auch El Corte Inglés, Spaniens größtes Kaufhaus, das mit berühmten Marken wie Red Valentino, Hugo Boss und Armani Exchange aufwartet. Zahlreiche Gebäude im Beaux-Arts-Stil und altehrwürdige Theater bilden tolle Fotomotive. Besonders sehenswert ist das berühmte Metropolis-Haus, ein wunderschönes Beispiel für die elegante Beaux-Arts-Architektur in Madrid. Die Hotels nahe der Gran Vía empfehlen sich auf Grund der angenehmen Lage.

    Lage: Calle Gran Vía, s/n 28013 Madrid

    Karte
    • Familien
    • Luxus
    5

    Ein Imbiss auf dem Mercado San Miguel

    Mischt euch auf dem Mercado San Miguel unter die Einheimischen

    Der Mercado San Miguel ist ein historischer Markt, der seit 1916 die Gourmets der Stadt anlockt. Er befindet sich direkt neben der Plaza Mayor und besteht aus mehr als 30 Ständen, an denen frischer Fisch und Meeresfrüchte, gepökeltes Fleisch, Wein, Bier, Gebäck und Schokolade verkauft werden. Der Markt öffnet täglich um 10:00 Uhr und schließt um Mitternacht (Freitag und Samstag um 01:00 Uhr). Genießt an einer oder mehreren Tapas-Bars auf dem Markt frische Austern und klassische spanische Köstlichkeiten wie Patatas bravas (Kartoffelecken in einer würzigen Tomatensoße) und Gambas al ajillo (Knoblauchgarnelen).

    Lage: Plaza de San Miguel, s/n, 28005 Madrid

    Geöffnet: Sonntag bis Donnerstag: 10:00 bis 00:00 Uhr, Freitag und Samstag: 10:00 bis 01:00 Uhr

    Telefon: +34 915 42 49 36

    Karte
    • Familien
    • Geschichte
    • Essen
    6

    Besonders sehenswert: El Oso y el Madroño

    Fotografiert die berühmte Bronzestatue

    El Oso y el Madroño (Der Bär und der Erdbeerbaum) ist eine Bronzestatue auf Madrids zentralem Platz, der Puerta del Sol. Die im Jahr 1967 errichtete Skulptur ist das Werk des Künstlers Antonio Navarro Santafé und stellt das Stadtwappen Madrids dar. Vermutlich werdet ihr bei eurem Besuch von El Oso y el Madroño bereits eine Ansammlung von Menschen vorfinden, die versuchen, das perfekte Foto dieser Sehenswürdigkeit zu machen. Dank ihrer Bedeutung für die Stadt und ihrer zentralen Lage ist die Statue ein beliebter Treffpunkt von verirrten Touristen. Auch die Hotels nahe der Puerta del Sol sind bei Reisenden sehr beliebt.

    Lage: Plaza Puerta del Sol, s/n, 28013 Madrid

    Karte
    • Geschichte
    7

    Tolle Schnäppchen auf dem Flohmarkt El Rastro

    Stöbert auf dem Flohmarkt El Rastro nach Vintage-Mode und Second-Hand-Waren

    Für einen Besuch des gesamten El Rastro solltet ihr viel Zeit einplanen, denn dieser Flohmarkt unter freiem Himmel besteht aus etwa 3.000 Ständen. Der Markt lockt jeden Sonntag zwischen 09:00 und 15:00 Uhr unzählige Besucher an. Das umfangreiche Angebot reicht von Schallplatten, Büchern und Uhren bis zu Second-Hand-Kleidung, Handtaschen und Schmuck. Der El Rastro ist von hübschen Cafés und Bars umgeben, in denen ihr nach eurem Flohmarktbesuch als Aperitivo vor dem Mittagessen einen Wermut und Tapas genießen könnt.

    Lage: Calle de la Ribera de Curtidores, 28005 Madrid

    Geöffnet: Sonntag 09:00 bis 15:00 Uhr

    Telefon: +34 915 29 82 10

    Karte
    • Familien
    8

    Eine Pause im Retiro-Park

    Schlendert über den Paseo de la Argentina im Retiro-Park

    Der Retiro-Park ist eine weitläufige Grünanlage an der Plaza de la Independencia. Eine der beliebtesten Attraktionen des Parks ist der Statuenweg, der mit Statuen spanischer Könige aus dem 18. Jahrhundert gesäumt ist. Neben einem Denkmal von Alfons XII. befindet sich ein künstlich angelegter See, auf dem ihr für ein paar Euro eine Tretbootfahrt unternehmen könnt. Eine weitere Attraktion im Retiro-Park ist der Kristallpalast, ein im Jahr 1887 errichteter Pavillon, der an ein Gewächshaus erinnert.

    Lage: Plaza de la Independencia, 7, 28001 Madrid

    Karte
    • Familien
    9

    Köstliche Churros genießen

    Probiert in der Chocolatería San Ginés frisch zubereitete Churros und eine Tasse Kaffee

    Bei eurem Besuch in Madrid solltet ihr unbedingt auch die köstlichen Churros probieren. Diese Gebäckspezialität ist außen knusprig und innen fluffig und schmeckt am besten, wenn sie heiß ist und in eine dickflüssige Schokoladensoße getaucht wird. In fast jedem Café in Madrid stehen Churros auf der Speisekarte, und manchmal findet man sie sogar mit Dulce de leche, Schokolade oder Sahne gefüllt. Die Chocolatería San Ginés gilt weithin als bester Ort der Stadt für Churros und heiße Schokolade. Das berühmte Café befindet sich an einer kleinen Gasse zwischen der Puerta del Sol und der Plaza de Ópera und verwendet bereits seit 1894 dasselbe Rezept.

    Die Schokoladensoße wird in der Chocolatería San Ginés individuell zubereitet und kann auf Wunsch sogar mit einem Schuss Likör verfeinert werden.

    Lage: Pasadizo de San Gines, 5, 28013 Madrid

    Geöffnet: Täglich 24 Stunden

    Telefon: +34 913 656 546

    Karte
    • Essen
    10

    Das Nachtleben von Chueca erkunden

    Erlebt die legendäre Partyatmosphäre in diesem schwulenfreundlichen Viertel

    Chueca ist ein lebhaftes Stadtviertel in Madrid und Heimat der Gay-Community der Stadt. Hier befinden sich viele der besten Bars, Bistros und Nachtclubs Madrids, in denen ihr bis spät in die Nacht bunte Drag-Shows erleben könnt. Wenn ihr Madrid zwischen Juni und Juli besucht, solltet ihr euch das jährlich stattfindende Gay Pride Festival nicht entgehen lassen. Auch wenn in der gesamten Stadt Kostümparaden und Live-Musik stattfinden, ist Chueca vermutlich der beste Ort, um dieses Spektakel zu erleben. Zu dieser Zeit ist es natürlich ein ganz besonderes Erlebnis ein Hotel direkt in Chueca zu buchen.

    Lage: Plaza de Chueca, 33, 28004 Madrid

    Karte
    • Nachtleben
    11

    Einen schönen Tag in Madrid bei einer Flamenco-Show ausklingen lassen

    Bewundert in einem Tablao den wohl berühmtesten spanischen Tanz

    Der Flamenco ist eine Kombination aus einem lebhaften Tanzstil, Gesang und Händeklatschen, bei der auch Gitarren und Kastagnetten zum Einsatz kommen. Die ganze Woche über sind in verschiedenen Theatern in Madrid eindrucksvolle Aufführungen zu sehen. Eine entspanntere und intimere Atmosphäre bieten jedoch die Tablaos (Flamenco-Bars). Ihr habt auch die Möglichkeit, eine sättigende Mahlzeit zu genießen, während ihr den talentierten Tänzern zuseht, die den wohl berühmtesten Tanz Spaniens aufführen.

    Ein berühmtes Flamenco-Lokal ist das Corral de la Morería, das älteste Tablao in Madrid. Hier wird während der Show ein besonderes Menü angeboten.

    Lage: Corral de la Morería, Calle de la Morería 17, Madrid

    Geöffnet: Täglich von 18:30 bis 01:30 Uhr

    Telefon: +34 913 65 11 37

    • Paare
    • Familien
    Penny Wong | Reiseenthusiast

    Planen Sie Ihre Reise

    Maps