Reiseführer für

Reiseführer Russland – orthodoxe Schönheit, sowjetische Pracht und die Geschichte zweier Hauptstädte

Hotelsuche

Urlaub in Russland beginnt mit schneebedeckten Kirchenkuppeln, Wodka und den Intrigen des Kalten Krieges – aber das ist längst nicht alles. Tauchen Sie in die Pracht von St. Petersburg und Moskau, die alte und die neue Hauptstadt, und genießen Sie Ihre Zweistädte-Reise in Russland. Oder gehen Sie weiter, über 11 Zeitzonen und 7.500 Kilometer Schmelztiegel aus orthodoxer Schönheit, verblassender sowjetischer Pracht und öder Naturschönheit.

Zur Orientierung

Moskau und die Kulturhauptstadt St. Petersburg sind die Anziehungspunkte bei der ersten Reise nach Russland. Europas längster Fluss, die Wolga, fließt über 3.700 km zum Kaspischen Meer und durchquert dabei Wolgograd, das im Zweiten Weltkrieg traurige Berühmtheit erlangte. Im Südwesten liegen die sonnenverwöhnten Strände und schneebedeckten Berge von Sochi am Schwarzen Meer. Die Gebirgskette des Urals trennt den europäischen vom asiatischen Teil Russlands. Auf der asiatischen Seite kommt man in die bröckelnde Eleganz von Irkutsk und die rauen Küsten des Baikalsees, tief in den Wäldern der Taiga von Sibirien. Im Süden grüßen die Berge des Altai und im Osten die Vulkane von Kamchatka.

Von Zaren und Bolschewiken

Beginnen Sie eine historische Städtereise in Russland am Winterpalast, wo früher die Zaren residierten und heute Weltklassekunst, wie die Hermitage in der alten Hauptstadt St. Petersburg aufbewahrt werden. Mit dem Nachtzug fahren Sie nach Moskau, Russlands internationales Zentrum. Fühlen Sie sich in das Herz des alten Russland in den früheren orthodoxen Kathedralen der Städte Novgorod und Suzdal am Goldenen Ring. Die Städte Wolgograd, Smolensk und Murmansk ehren die Gefallenen der Revolution. Die Angst des Kalten Krieges ist in der früher gesperrten Stadt Wladiwostok fast noch spürbar.

Russland für den kleinen Geldbeutel

Man sagt, dass ein Urlaub in Russland der teuerste der Welt sei, aber für clevere Reisende geht es auch ganz billig. Kunst der Spitzenklasse wird in der Tretyakov-Galerie in Moskau und in der Hermitage St. Petersburg bei bezahlbaren Eintritten ausgestellt. Übertriebene Preise für das Bolschoi oder das Mariinsky (Kirov) Ballett vermeidet man mit Online-Buchungen. Besuchen Sie gratis die Gräber von Berühmtheiten auf Moskaus Novodevichy Friedhof und das Alexander-Newsky Kloster in St. Petersburg. Kaufen Sie sich am Bahnhof eine Fahrkarte zum Schnäppchenpreis zu den exotischsten Ecken des Landes: Lenins Geburtsort Ulyanovsk, die Nordlichter über Murmansk und der alte Kreml in der tatarischen Hauptstadt Kazan.

Geschichte die aus der Kälte kommt

Zwanzig Jahre nach dem Ende des Kommunismus, sind immer noch einige Teile Russlands für Ausländer gesperrt. Andere ehemals geheime Orte kommen langsam aus der Kälte. Weltraumfans sollten nach Osten zum Astronauten-Trainingszentrum Zvezdny Gorodok fahren und Geschichtsfans können die Wahrheit der letzten Tage der Romanovs in Jekaterinburg erfahren. Bei einem Besuch im Perm-36 bekommt man einen vagen Einblick in das Arbeitslagersystem des Gulag. Noch bis ins Jahr 1988 war es als Gefängnis in Betrieb.

Aktiv in freier Natur

Machen Sie aus Ihrer Städtereise nach Russland einen Skiurlaub im Bitsevsky Park oder dem Kant Sportzentrum in Moskau oder auf den Pisten des Krasnaya Polyana, in Sochi. Die rauen Gipfel der Altai Berge locken Wanderer und Kletterer, Segler und Schwimmer gehen nach Osten zum weltgrößten Süßwassersee Baikal. Weniger Aktive können sich auf einer Flusskreuzfahrt auf der Wolga entspannen.

Entdecken Sie Russland auf eigenen Faust mit einem der Hotels in Russland von Hotels.com

Übernachtungen Sie in...

Entdecken

Finden Sie Ihren Traumurlaub in Moskau

Wir haben 610 Hotels im Angebot