Reiseführer für

Reiseführer Mailand – Designer Fashion, Gourmetküche, kultureller Reichtum und Nachtleben

Hotelsuche

Eine Städtereise in die Weltstadt Mailand heißt: Von Café zu Café gehen, Designer Shopping und gutes Essen mit feinen Weinen. Buchen Sie ein Hotel in Mailand und entdecken Sie das historisches Zentrum, große Kultur und dynamische Atmosphäre.

Einkaufsmittelpunkt

Erst das Einkaufen in der weltberühmten Quadrilatero d'Oro (goldenes Viereck) rund um die Via Montenapoleone (Montenapo), wo Armani und Versace ihre Geschäfte haben, machen eine Städtereise nach Mailand komplett. Brera, nördlich des Doms, ist berühmt für seine Boutiquen und eleganten Kunstgalerien. Kleider und Textilien findet man auf dem Straßenmarkt an der Viale Papiniano, südlich vom Zentrum und allerlei Krimskrams auf dem Flohmarkt Fiera di Senigallia. Antiquitäten findet man am Kanal Naviglio Grande, südwestlich vom Zentrum.

Gaumenfreuden

Rustikale Trattorien, Designer-Restaurants und Bars entlang des Kanals, in Mailand ist der Himmel auf Erden zu Essen und Trinken. Die Spezialitäten sind Costolette Milanese (Kalbskotelett) und safrangewürzter Risotto Milanese. Im Brera, nördlich des Doms kann man von Pizza bis Sushi alles essen. Die Kanalviertel im Süden, Navigli und Ticinese, sind voller romantischer Restaurants; in Mailands Chinatown, zwischen der Porta Romana und der Bocconi Universität findet man ethnische Küche. Am Nachmittag trinkt man einen Espresso in Zucca's mosaikgeschmücktem Café an der Piazza Duomo.

Kulturelle Kleinode

Hinter der glitzernden Fassade liegen große Geschichte und Kultur. Machen Sie sich fein für einen Abend in der renovierten La Scala Oper, nördlich des Duomo, der weltgrößten gotischen Kathedrale. Im nahen Viertel Brera sind die Meisterwerke der Renaissance in Mailands Pinacoteca di Brera ausgestellt. Leonardo Da Vincis Letztes Abendmahl kann man in der Santa Maria delle Grazie Kirche bewundern. Im Westen liegt die riesige Festung von Castello Sforzesco, ein Wahrzeichen Mailands.

Nachtleben

In den Vierteln Brera und Navigli und Porta Ticinese locken Bars, Clubs, Vinotheken und Bierkneipen. Der Abend beginnt mit einer Passegiatta (Bummel) bevor man im Viertel Navigli zum Jazz oder in Clubs, wie dem mit Lüstern geschmückten Il Gattopardo Café, nordwestlich vom Zentrum in einer entweihten Kirche, geht.

Entdecken Sie Mailand auf eigene Faust mit einem der Hotels in Mailand von Hotels.com