10 Tipps für einen perfekten Tag in Paris

Berühmte Sehenswürdigkeiten in Paris

Stephan Audiger | Reiseenthusiast
Sep 5, 2018

Dass Paris eines der beliebtesten Reiseziele weltweit ist, kommt natürlich nicht von ungefähr. Schließlich bietet die französische Metropole für jeden Geschmack etwas: historische Bauwerke und Denkmäler für Geschichtsinteressierte, Trend-Boutiquen für Fashionistas, eine erstklassige Gastronomieszene für Feinschmecker... und das ist noch längst nicht alles!

Unsere Auswahl der Top-Aktivitäten für euren Paris-Trip ist uns dementsprechend schwer gefallen. Paris strotzt nur so vor spannenden Sehenswürdigkeiten und Attraktionen, dass eine Auswahl der Highlights fast unmöglich scheint. Also nehmt es uns bitte nicht übel, falls euer Lieblingsort nachfolgend nicht aufgeführt ist. Bestimmt findet ihr ihn auf einer unserer vielen Seiten zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der französischen Hauptstadt und „Stadt der Lichter“ Paris.

1

Auf der Champs-Élysées in den Tag starten

Ein Spaziergang auf der vielleicht eindrucksvollsten Allee der Welt

Die 2 km lange Avenue des Champs-Élysées in Paris zwischen dem Place Charles de Gaulle und dem Place de la Concorde ist für ihre schicken Restaurants und Cafés, Luxusboutiquen, großen Markengeschäfte und Theater berühmt. Vom Arc de Triomphe auf dem Place Charles de Gaulle aus habt ihr einen tollen Blick auf die baumgesäumte Avenue und den Voie Triomphale, den „Weg des Triumphes“. Die Straße verbindet den Arc de Triomphe du Carrousel, den Obelisken auf dem Place de la Concorde und den Grande Arche im Hochhausviertel La Défense in gerader Linie.

Lage: Im Nordwesten von Paris im 8. Arrondissement, Frankreich

  • Paare
  • Geschichte
  • Foto
2

Die Spitze des Eiffelturms besuchen

Den sagenhaften Ausblick auf dem berühmtesten Wahrzeichen von Paris genießen

Ein Besuch des von den Franzosen liebevoll „eiserne Dame“ genannten Turms darf bei keiner Parisreise fehlen. Und mit 324 Metern Höhe, drei Etagen und 674 Stufen ist er auch kaum zu übersehen. Auf der zweiten Etage erwartet euch ein Sternerestaurant und eine Macaron-Bar, und auf der dritten Etage könnt ihr Champagner bestellen. Durch seine große Bekanntheit ist der Eiffelturm natürlich gut besucht: Bucht eure Tickets am besten vorab online, wenn ihr mit dem Lift nach oben fahren möchtet. Vorsicht: Auf dem Platz um den Eiffelturm sind viele Betrüger unterwegs.

Lage: An der Seine beim Champs de Mars im 7. Arrondissement von Paris, Frankreich

Geöffnet: Täglich von 9.30 bis 23 Uhr

  • Paare
  • Geschichte
  • Foto
3

Ein absolutes Muss: das Louvre-Museum

Die Mona Lisa sehen

Die ehemalige Königsresidenz, die heute das berühmteste Museum Frankreichs ist, ist einfach in jeder Hinsicht gigantisch. Das Louvre umfasst 35.000 Kunstwerke und 350.000 Exponate, die von Gemälden und Skulpturen bis hin zu archäologischen Funden und Zeichnungen reichen. Die Dauerausstellungen bedecken eine Fläche von 60.600 Quadratmeter. Nehmt euch beim Ticketverkauf am besten eine Karte und einen Audioguide mit, bevor ihr auch daran macht, das riesige Museum zu erkunden.

Lage: Rue de Rivoli im 1. Arrondissement von Paris, Frankreich

Geöffnet: Freitag und Mittwoch von 9 bis 22 Uhr; an anderen Tagen von 9 bis 18 Uhr; dienstags geschlossen

  • Geschichte
  • Foto
4

Französische Macarons genießen

Verwöhnt eure Geschmacksknospen mit dem angesagten Gebäck aus Paris

Macarons liegen in Paris voll im Trend. Die Wurzeln des bunten Schaumgebäcks liegen wahrscheinlich im 8. Jahrhundert in Venetien, aber Anfang der 20. Jahrhundert wurden die Baiserhäppchen in Frankreich neu erfunden. Einer der berühmtesten Konditoreien, die sie führen, ist Ladurée Paris in der Avenue des Champs-Élysées, aber es gibt noch viele andere. Pierre Hermé in der Rue de la Sainte-Croix de la Bretonnerie, La Maison du Chocolat in der Rue du Faubourg Saint Honoré und Pierre Marcolini in der Rue Saint Honoré stellen ebenfalls köstliche Macarons her.

Lage: Avenue des Champs-Élysées Ecke Rue Lincoln, Paris, Frankreich

Geöffnet: Täglich von 7.30 bis 23 Uhr

  • Essen
5

Ein absolutes Muss: die Kathedrale Notre-Dame

Besuch der berühmtesten Kirche von Paris

Die Kathedrale Notre-Dame de Paris überblickt die Seine von der südöstlichen Spitze der Île de la Cité. Sie ist eine der größten Kirchen der Welt und ein herausragendes Beispiel gotischer Architektur in Frankreich. Begebt euch auf eine Reise durch ihre geheimnisvolle Geschichte – von den Reliquien im Kirchenschatz der katholischen Kathedrale bis hin zu den eindrucksvollen Wasserspeiern und Skulpturen an ihren Türmen. Wenn ihr den ganz großen Andrang umgehen möchtet, kommt um ca. 17.30 Uhr.

Lage: Auf der Île de la Cité im 4. Arrondissement von Paris

Geöffnet: Täglich von 7.45 bis 18.45 Uhr (19.15 am Wochenende)

  • Geschichte
  • Foto
6

Spiel und Spaß in Disneyland Paris

Auf in den beliebtesten Vergnügungspark Frankreichs – ob mit den Kindern oder dem inneren Kind

Disneyland Paris in Marne-la-Vallée, 30 km östlich des Zentrums von Paris, sollten sich Familien auf keinen Fall entgehen lassen. In dem 20 Quadratkilometer großen Park erwarten euch unzählige Fahrgeschäfte, die von Figuren, Filmen und Marken des Walt-Disney-Universums inspiriert sind, darunter auch Star Wars und Marvel. Ihr könnt mit Motto-Achterbahnen fahren, ein Spukhaus und ein Piratenschiff besuchen und vieles mehr. Außerdem verfügt der Park über 50 Restaurants und sieben Hotels auf seinem Gelände. Es gibt sogar Disneyland-Golfplätze mit 9 bzw. 18 Löchern.

Lage: In Marne-la-Vallée, 30 km östlich vom Zentrum von Paris, Frankreich

Geöffnet: Täglich von 10 bis 20 Uhr

  • Familien
  • Foto
  • Abenteuer
7

Die Pariser Weingärten entdecken

Die Kunst des Weinbaus kennenlernen und Weine kosten

Seit den Zeiten des Römischen Reichs wird in Paris Wein angebaut und hergestellt. Die Pariser Weine sind zwar nicht so renommiert wie die aus den nahe gelegenen Anbaugebieten im Burgund und in der Champagne, aber ein Besuch der Vignes du Clos Montmartre samt Weinverkostung lohnt sich ganz bestimmt. Der 1.550 Quadratmeter große Weingarten befindet sich nur 300 Meter von der Basilika Sacré-Cœur de Montmartre entfernt. Produziert werden dort Weine der Sorten Gamay und Pinot Noir. Jedes Jahr im Oktober findet das Erntefest von Montmartre statt.

Lage: Rue des Saules in Montmartre, 18. Arrondissement von Paris, Frankreich

  • Paare
  • Essen
  • Außergewöhnliche Erfahrungen
8

Eine Schifffahrt auf der Seine machen

Pariser Sehenswürdigkeiten vom offenen Deck aus bestaunen

Die Seine ist der fünftlängste Fluss Frankreichs und verläuft mitten durch Paris – perfekt, um ein paar der wichtigsten Denkmäler der Stadt mal aus einer anderen Perspektive zu sehen. Die langen, dünnen Boote mit dem eigenartigen Namen bateaux mouches (Fliegenschiffe) fahren am Eiffelturm, an der Notre-Dame, am Louvre, am Rathaus und vielen anderen interessanten Orten vorbei. Die Fahrten dauern etwas länger als eine Stunde. Wenn ihr euch etwas Besonderes gönnen möchtet, lohnt sich eine Seine-Fahrt mit Abendessen. Im Dunkeln sind die Monumente der Stadt beleuchtet und wirken damit noch eindrucksvoller.

Lage: Port de la Conférence, Port de la Bourdonnais, Quai Branly und Quai de Montebello sind nur ein paar der Anlegestellen, von wo aus die Ausflugsschiffe starten.

  • Paare
  • Familien
  • Foto
9

Das Schloss Versailles besuchen

Auf den Spuren des Sonnenkönigs

Das Schloss Versailles steht nicht wirklich in Paris, sondern ca. 20 km südwestlich des Stadtkerns. Aber das sollte euch nicht davon abhalten, dieses bemerkenswerte Bauwerk zu besuchen. Das Schloss symbolisiert den Absolutismus, der mit der Französischen Revolution im Jahr 1789 endete. Heute ist der Ort ein Museum und zählt zu den am meisten besuchten historischen Stätten Frankreichs. Das restaurierte Schloss sieht heute wieder genauso wie im 17. Jahrhundert aus. Im Spiegelsaal oder im königlichen Schlafzimmer fühlt man sich tatsächlich in die Vergangenheit versetzt. Die Gärten um das Schloss sind ein eindrucksvolles Beispiel des französischen Gartenbaus, des jardin à la française. Ihr könnt getrost den ganzen Tag in dem Anwesen verbringen: Gleich neben dem Park gibt es eine Auswahl an Restaurants und Snackbars.

Lage: In Versailles, 20 km südwestlich des Stadtzentrums von Paris, Frankreich

Geöffnet: Das Schloss hat in der Nebensaison Dienstag–Sonntag von 9 bis 17.30 Uhr geöffnet, die Gärten von 8 bis 18 Uhr, das Petit Trianon von 12 bis 17.30 Uhr und die königlichen Stallungen von 12.30 bis 17.30 Uhr. Für die Hauptsaison gelten jeweils längere Öffnungszeiten. Montags geschlossen.

Telefon: +33 (0)1 30 83 78 00

  • Paare
  • Geschichte
  • Foto
10

Den Tag in Montmartre ausklingen lassen

Ein Spaziergang durch das Künstlerviertel von Paris

Montmartre ist eine der malerischsten Gegenden der Stadt. Das bunte Viertel wirkt immer noch wie ein Dorf mitten in der Großstadt. Auf dem Hügel, an dem Montmartre liegt, erhebt sich die gewaltige Basilika Sacré-Cœur. In Montmartre, dem Viertel der Maler, Musiker und Schriftsteller, ist auch nachts immer etwas los. Es gibt Clubs, Live-Musik-Bars und im Südwesten das legendäre Cabaret Moulin Rouge.

Lage: 18. Arrondissement von Paris, Frankreich

  • Paare
  • Essen
  • Nachtleben

Planen Sie Ihre Reise