Die 10 besten Aktivitäten in Korsika

Wofür ist Korsika am bekanntesten?

    Korsika hat eine große Bandbreite von Attraktionen und Aktivitäten zu bieten und es gibt etliche Möglichkeiten, den einzigartigen Charakter der Insel zu entdecken. Das aus dem warmen Wasser des Mittelmeers zwischen Frankreich und Italien ragende Eiland ist in ganz Europa für seine atemberaubenden landschaftlichen Reize bekannt. 

    Man liebt Korsika sowohl für das bergige Gebiet im Landesinneren als auch für die herrlichen weißen, von türkisfarbenem Wasser umspülten Sandstrände. Nicht nur in Korsikas größten Städten wie Bastia, sondern auch in den kleinen, entlegenen Dörfchen wie Vizzavona gibt es viel zu erleben. Seht hier, was ihr nicht verpassen solltet, wenn ihr diese reizende Insel besucht.

    1

    Porto-Vecchio

    Verbringt euren Urlaub an einem der schönsten Strände Korsikas

    Porto-Vecchio ist ein wunderbares Reiseziel für einen Strandurlaub auf Korsika. Dieses kleine an der Südostküste der Insel gelegene Städtchen ist für seine traumhaften Strände bekannt, z. B. Palombaggia und Tamaricciu. Neben einer Altstadt aus dem 16. Jahrhundert, die über dem Jachthafen thront, hat Porto-Vecchio viele Bars und Restaurants zu bieten, die die schmalen Gassen säumen. Daher ist dieser malerische Ort mit mediterranem Flair ein tolles Ziel für einen Korsika-Urlaub.

    Lage: Nördlich von Bonifacio an der Südostküste von Korsika

    • Paare
    • Familien
    • Luxus

    Foto von Luca Disint (CC BY 2.0) bearbeitet

    2

    Zitadelle von Bonifacio

    Besucht die älteste befestigte Stadt Korsikas

    Die Zitadelle von Bonifacio ist die älteste befestigte Stadt auf Korsika. Die im 9. Jahrhundert erbaute Zitadelle von Bonifacio erstreckt sich im Südwesten des Jachthafens auf zwei Quadratkilometer. In der befestigten Stadt gibt es enge Gassen, steinerne Treppen, Kirchen sowie zahlreiche Geschäfte und Restaurants. Von der Zitadelle habt ihr einen wunderschönen Blick auf das Mittelmeer und die Südküste Korsikas. Die Stufen bis zur Zitadelle zu erklimmen, ist ziemlich anstrengend. Wie gut, dass man mit dem Minizug fahren kann.

    Lage: In Richtung der Südspitze Korsikas

    • Paare
    • Familien
    • Geschichte
    3

    Strand Petit Sperone

    Sonnenbaden an einem der schönsten „Geheimtipp-Strände“ von Korsika

    Der Strand Petit Sperone liegt 5 km vom Zentrum von Bonifacio entfernt an der Südostküste von Korsika und gilt als einer der idyllischsten Strände der Insel. Die Anfahrt ist nicht ganz so einfach, weil der Parkplatz gut 15 Minuten zu Fuß entfernt ist. Aber der Petit Sperone ist die Mühe wert. Der Strand ist etwa 90 Meter lang und liegt in einer an den Seiten gut geschützten Bucht. Am Strand gibt es weder sanitäre Einrichtungen noch andere Ausstattung, nur einen Imbiss am Parkplatz. Wenn es am Strand sehr voll ist – vor allem im Sommer – könnt ihr in Südrichtung weitergehen und erreicht nach weiteren 15 Minuten den Strand Grand Sperone. 

    Lage: 5 km südöstlich vom Hafen von Bonifacio

    • Paare
    • Familien
    • Luxus

    Foto von andrea castelli (CC BY 2.0) bearbeitet

    4

    GR20-Wanderroute auf Korsika

    Anspruchsvoller Fernwanderweg auf Korsika

    Der Fernwanderweg GR20 durchquert Korsika diagonal von Calenzana im Nordwesten nach Conca im Südosten. Der 180 km lange Weg gilt als einer der schwierigsten Fernwanderwege Europas. Entlang der Route findet ihr im Abstand von Tagesetappen Schutzhütten. Den gesamten Weg GR20 zu wandern, dauert 15 Tage. Die Wanderung kann aber auch in dem Ort Vizzavona, der ungefähr auf halber Strecke liegt, begonnen oder beendet werden. Der nördliche Teil der Route ist am anspruchsvollsten.

    Lage: Der GR20 beginnt im südöstlich von Calvi gelegenen Calenzana und endet nördlich von Porto-Vecchio in Conca.

    • Außergewöhnliche Erfahrungen
    5

    Aiguilles de Bavella (Bavella-Nadeln)

    Wandern durch Pinienwälder und auf Felspfaden

    Im Süden von Korsika ragen wenige Kilometer nordöstlich des Ortes Zonza Felsspitzen aus rotem Granit aus dem Bavella-Massiv heraus: die Aiguilles de Bavella (Bavella-Nadeln). Diese Feldformation könnt ihr am einfachsten besichtigen, wenn ihr einem der vielen Wanderwege folgt, die in Col de Bavella auf der Straße D268 beginnen. Der berühmte Fernwanderweg GR20 führt am Fuße der Bavella-Nadeln vorbei zum südlichen Endpunkt des Wegs in Conca. 

    Lage: Im Süden von Korsika, an der Straße D268 zwischen Zonza und Solenzara

    • Paare
    • Familien
    • Außergewöhnliche Erfahrungen

    Foto von Mathieudu68 (CC BY-SA 3.0) bearbeitet

    6

    Korsische Spezialitäten

    Wildschweingerichte und lokale Delikatessen

    Das Essen hat auf Korsika wie in allen Regionen Frankreichs einen hohen Stellenwert. Da Korsika eine Insel ist, verwenden die Einwohner nach Möglichkeit regionale Produkte. Die Speisen haben einen starken mediterranen Charakter. Wildschweinauflauf und Maronenkuchen sind nur zwei Beispiele für köstliche korsische Gerichte. Vielleicht probiert ihr auch diese berühmten korsischen Delikatessen: Prisutu (geräucherter korsischer Schinken) oder Figatellu (Leberwurst) mit einem Glas Patrimonio (Rotwein). Ein Gedicht!

    • Essen
    • Luxus
    7

    Lavezzi-Inseln

    „Inselhüpfen“ von Bonifacio aus

    Das 4 km südöstlich vor der Küste Korsikas in der Straße von Bonifacio gelegene Lavezzi-Archipel ist eine Gruppe aus kleinen Granitinseln. Wegen ihrer karibisch anmutenden Riffs sind sie ein beliebtes Ziel von Schnorchlern und Tauchern. Zur Insel Lavezzu gelangst du ganz bequem mit einem der regelmäßig verkehrenden Boote ab Bonifacio und Porto-Vecchio. Auf Lavezzu gibt es einen dreistündigen Wanderweg, auf dem du eine herrliche Aussicht genießt, gespickt mit vielen tollen Fotomotiven.

    Lage: 4 km südöstlich vor der Küste Korsikas

    • Paare
    • Familien
    8

    Alter Hafen von Bastia

    Spaziergang in historischer Atmosphäre

    An der nordöstlichen Spitze Korsikas liegt die Stadt Bastia. Sie ist das wirtschaftliche Zentrum der Insel. Hier befindet sich auch der wichtigste Hafen mit Fährterminal für die Verbindungen mit dem französischen Festland und Italien. Den alten Hafen von Bastia findest du in südlicher Richtung gleich beim Fähranleger. Hier kann man in pittoresker Umgebung wunderbar flanieren. Dabei scheint es, als sei die Zeit stehen geblieben. Und wenn ihr eine Verschnaufpause braucht, sucht euch am besten einen Tisch auf der Außenterrasse eines der Lokale, um von dort bei einem Glas Pastis oder korsischen Weins den Blick über das Meer schweifen zu lassen und die Passanten zu beobachten. Lasst euch von der Beschaulichkeit des mediterranen Lebens ergreifen. Dafür gibt es keinen besseren Ort als den alten Hafen von Bastia. 

    Lage: 600 Meter südlich des neuen Fähranlegers in Bastia

    • Paare
    • Familien
    • Luxus
    9

    Naturreservat Scandola

    Erkundungstour durch eine einzigartige Küstenlandschaft

    Das Naturreservat Scandola gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe und liegt 15 km nördlich von Porto an der Westküste von Korsika. Es erstreckt sich auf fast 20 Quadratkilometern, wobei die eine Hälfte Land und die andere Hälfte Meer ist. Sein „Markenzeichen“ ist die schroffe Küste aus den Gesteinen Porphyr, Rhyolith und Basalt. Von Calvi und Ajaccio verkehren täglich Ausflugsboote nach Scandola. Sie führen an den eindrucksvollsten Stellen der zerklüfteten Klippen vorbei und halten an kleinen verborgenen Stränden. Und wenn du magst, schwimme mit den Fischen, die in diesem geschützten Paradies leben.

    Lage: Etwas nördlich des Golfs von Girolata an der Westküste von Korsika

    • Paare
    • Familien
    • Budget
    10

    Wassersport

    Schnorcheln, Tauchen, Segeln und Kajakfahren auf dem korsischen Meer

    Korsika ist eine der attraktivsten Regionen Frankreichs für Wassersport. Die Wassertemperatur um die Insel liegt zwischen Mai und Oktober bei 19 °C bis 24 °C. In den vielen Naturschutzgebieten vor der Küste Korsikas gibt es erstklassige Tauch- und Schnorchelstellen. Beispiele sind La Revellata am Rand des Naturreservats Scandola, der Strand Palombaggia und das Lavezzi-Archipel im Südosten der Insel. Beim Kajakfahren auf dem Meer kann man zudem wunderbar alle Winkel der schroffen Felsküste Korsikas erkunden.

    • Paare
    • Familien
    Stephan Audiger | Reiseenthusiast

    Planen Sie Ihre Reise