10 budgetfreundliche Attraktionen in Paris

Urlaub in Paris muss nicht zwangsläufig teuer sein.

    Unsere Zusammenstellung kostengünstiger und sogar kostenloser Attraktionen in Paris wird euch gefallen, wenn ihr keine Lust habt, nach eurem Urlaub in der französischen Hauptstadt Privatinsolvenz anzumelden. Wie leider so häufig in großen Städten ist auch das Leben in Paris deutlich teurer als in einer Kleinstadt. Wir haben jedoch einige Vorschläge, wie ihr in der Stadt der Lichter auch mit wenig Geld ein großes Feuerwerk der Urlaubsgefühle abbrennen könnt.

    Eine Entdeckungstour durch Paris funktioniert auch mit bescheidenem Budget – Vélib‘ sei Dank! Der Flohmarkt in Saint-Ouen und kostenlose Sehenswürdigkeiten sind gute Anlaufstellen, um den ein oder anderen Euro für den Abend in einer der Studentenbars zu sparen. Wir nehmen euch mit auf eine budgetfreundliche Reise durch Paris.

    1

    Mit Vélib’ oder dem Passe Navigo durch Paris

    So bewegt ihr euch in der französischen Hauptstadt fort

    Das Vélib’ ist eine der günstigsten Transportmöglichkeiten in Paris. Mit diesem Fahrradnetzwerk könnt ihr an 750 Stationen in der ganzen Stadt sowohl normale Fahrräder als auch E-Bikes ausleihen. Wie viel ihr zahlst, hängt ganz davon ab, wie lange ihr ein Rad nutzt: Das Abonnement kostet 1,70 €, die erste halbe Stunde ist kostenlos und anschließend kostet jede Stunde 1 €. Wenn euch diese Option zu anstrengend ist, könnt ihr Paris auch mit der Carte Navigo Découverte erkunden. In Verbindung mit dem Wochenpass Navigo Semaine dürft ihr damit für nur ca. 30 € eine ganze Woche lang alle öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Der Nachteil ist jedoch, dass dieses Ticket nur für eine Kalenderwoche, also von Montag bis Sonntag, gilt. Wenn ihr sie also möglichst gut ausnutzen möchtet, solltet ihr die Carte Navigo schon am Anfang der Woche kaufen.

    • Budget
    2

    Nicht verpassen: Notre-Dame und andere Sehenswürdigkeiten

    Besichtige die berühmtesten Sehenswürdigkeiten von Paris

    Paris wirkt fast wie ein riesiges Freiluftmuseum. Beim Schlendern durch die belebten Straßen könnt ihr ganz einfach und kostenlos 2.200 Jahre interessantester Geschichte erkunden. Von der Kathedrale Notre-Dame über den Eiffelturm bis hin zum Triumphbogen findet ihr überall in der Stadt beeindruckende Sehenswürdigkeiten, die tolle Gelegenheiten für einmalige Fotos bieten. Kathedralen und Kirchen können meist kostenlos besichtigt werden, für viele andere Sehenswürdigkeiten wird jedoch Eintritt verlangt. Wenn ihr mehrere davon besuchen möchtet, empfehlen wir den Paris Attractions Pass, mit dem ihr die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen und 60 Attraktionen zu vergünstigten Preisen besichtigen könnt. 

    • Geschichte
    • Foto
    • Budget
    3

    Shoppen auf dem Flohmarkt Saint-Ouen

    Tolle Secondhand-Angebote auf einem bekannten Markt

    Der Flohmarkt Saint-Ouen, auch Flohmarkt Clignancourt genannt, ist ein wahres Shoppingparadies. Dieser im Norden der Stadt, gleich an der Pariser Ringstraße gelegene Markt ist groß, bunt, laut, geschäftig und ein Riesenspaß. Hier findet ihr so gut wie alles, von Vintage-Artikeln über Kleidung und Möbel bis hin zu Schmuck. Der Markt ist ein freundlicher Ort, doch raten wir euch, auf jeden Fall um den Preis zu feilschen und auf Taschendiebe acht zu geben.

    Lage: 142 Rue des Rosiers, 93400 Saint Ouen, Frankreich

    Geöffnet: Samstags von 09:00 bis 18:00 Uhr, sonntags von 10:00 bis 18:00 Uhr und montags von 10:00 bis 17:00 Uhr

    • Shopping
    • Budget

    Foto von Schölla Schwarz (CC BY 3.0) bearbeitet

    4

    Museum für moderne Kunst und weitere Attraktionen kostenlos

    Kultur kostenlos in Paris

    Das Museum für moderne Kunst, das Romantikmuseum, das Haus von Victor Hugo und zahlreiche weitere Museen in Paris können das ganze Jahr über kostenlos besucht werden. Selbst für berühmte Museen wie den Louvre, das Orsay-Museum, das Centre Pompidou und das Quai Branly – Jacques Chirac Museum wird am ersten Samstag eines jeden Monats kein Eintritt verlangt. Außerdem kommt ihr kostenlos in die meisten Pariser Museen, wenn ihr jünger als 26 Jahre alt seid und aus einem EU-Land stammt. Der Paris Museum Pass ist möglicherweise eine praktische Option, wenn ihr vorhabt, während eures Aufenthalts viel Zeit in verschiedenen Museen zu verbringen.

    • Geschichte
    • Foto
    • Budget
    5

    Sonnenuntergang an der Basilika Sacré-Cœur

    Einer der schönsten Orte in ganz Paris für einen romantischen Sonnenuntergang

    Die Basilika Sacré-Cœur thront auf dem Gipfel des Hügels Montmartre in einer Höhe von 130 Metern. Damit ist sie eines er höchstgelegenen Bauwerke in ganz Paris. Montmartre ist ein charmantes Künstlerviertel, das besonders für seine unzähligen Maler und beliebten Nachtclubs berühmt ist. Der Platz vor der Basilika Sacré-Cœur ist ein toller Ort, um den Sonnenuntergang in Paris zu beobachten, denn der Blick über die Stadt ist von hier oben einfach spektakulär. Ihr könnt entweder mit der Seilbahn zum Preis einer Metrofahrt (ca. 1,90 €) hinauffahren oder kostenlos die Stufen zur Basilika erklimmen.

    Lage: 1 Parvis du Sacré-Cœur, 75018 Paris, Frankreich

    • Paare
    • Foto
    • Budget
    6

    Spaziergang im Jardin des Tuileries

    Lustwandeln durch einen der schönsten Gärten in ganz Paris

    Im Herzen von Paris, direkt zwischen dem Louvre und der Place de la Concorde, liegt der Jardin des Tuileries (der Tuileriengarten), ein historischer öffentlicher Park, der auf das 16. Jahrhundert zurückgeht. Mit dem renovierten, ursprünglich von Le Notre entworfenen Jardin à la Française und seinen zahlreichen berühmten Sehenswürdigkeiten und Statuen wie dem Triumphbogen am Carrousel ist dieser Park einer der beliebtesten Orte für einen entspannenden Spaziergang.

    Lage: 113 Rue de Rivoli, 75001 Paris, Frankreich

    Geöffnet: April, Mai und September von 7 bis 21 Uhr, Juni bis August von 7  bis 23 Uhr, Oktober bis März von 7:30 bis 19:30 Uhr

    • Paare
    • Geschichte
    • Foto
    • Budget
    7

    Picknick am Ufer des Canal Saint-Martin

    Mittagessen in einer der atmosphärischsten Gegenden von Paris

    Der Canal Saint-Martin ist ein beliebter Ort für einen geruhsamen Spaziergang in Paris. Der zwei Kilometer lange, oberirdisch verlaufende Abschnitt des Kanals lockt Spaziergänger und Restaurantbesucher an, die inmitten der Großstadt Paris auf der Suche nach etwas Natur sind. Lasst euch auf keinen Fall den Marché Saint-Martin in der Rue du Château d'Eau, 500 Meter westlich des Kanals gelegen, entgehen, wo es schmackhafte, frisch zubereitete Speisen gibt. Mit euren dort erstandenen Köstlichkeiten könnt ihr euch im Anschluss ein gemütliches Picknick im Schatten der Kastanien gönnen, die das künstlich angelegte Gewässer säumen.

    Lage: Porte Saint-Martin, 75010 Paris, Frankreich

    • Paare
    • Foto
    • Budget
    8

    Erweise Oscar Wilde auf dem Friedhof Père Lachaise die letzte Ehre

    Spaziergang in einer ruhigen, wunderschönen Umgebung

    Es mag seltsam klingen, einen Friedhof unter den schönsten Sehenswürdigkeiten zu nennen – doch der Friedhof Père Lachaise ist dank der vielen Berühmtheiten, die hier ihre letzte Ruhestätte fanden, wahrlich einen Besuch wert. Von Oscar Wilde über Frédéric Chopin und Jim Morrison bis hin zu Edith Piaf liegen in Père Lachaise zahlreiche berühmte Künstler, Schriftsteller, Musiker und Wissenschaftler begraben. Wenn ihr auf der Suche nach einem bestimmten Grab seid, könnt ihr vor dem Friedhof eine Karte kaufen oder online kostenlos danach suchen.

    Lage: 8 Boulevard de Ménilmontant, 75020 Paris, Frankreich

    Geöffnet: November bis Mitte März: Montag bis Freitag 08:00 bis 17:30 Uhr, Samstag 08:30 bis 17:30 Uhr, Sonntag und an Feiertagen 09:00 bis 17:30 Uhr; Mitte März bis Oktober: Montag bis Freitag 08:00 bis 18:00 Uhr, Samstag 08:30 bis 18:00 Uhr, Sonntag und an Feiertagen 09:00 bis 18:00 Uhr

    • Foto
    • Budget
    9

    Genießt im Le Baron Rouge französische Weine und Speisen

    Traditionelle, günstige Weinbar

    Le Baron Rouge (der rote Baron) ist eine berühmte Weinbar mit Restaurant, nur wenige Gehminuten von der Place de la Bastille entfernt. Hier könnt ihr köstliche französische Speisen und Weine zu günstigen Preisen genießen. Jeden Tag gibt es Käseplatten und Platten mit kaltem Aufschnitt und an den Wochenenden Austern – so erfreut ihr euch an typisch französischer Küche, ohne das Reisebudget zu stark zu strapazieren. Ihr könnt sogar eine leere Flasche mitbringen und sie mit einem der Weine füllen lassen, die hier in großen Fässern gelagert werden.

    Lage: 1 Rue Théophile Roussel, 75012 Paris, Frankreich

    Geöffnet: Dienstag bis Freitag von 10 bis 14 Uhr und von 17 bis 22 Uhr, Montag von 17 bis 22 Uhr, Samstag von 10 bis 22 Uhr und Sonntag von 10 bis 16 Uhr

    • Essen
    • Budget

    Foto von Gideon (CC BY 2.0) bearbeitet

    10

    Partys in echten Studentenbars

    Kostengünstige Bars in Paris

    Bars für Studenten sind meist die beste Möglichkeit, auszugehen ohne dabei viel Geld auszugeben. Die Liste solcher Bars in Paris ist lang und abwechslungsreich, doch empfehlen wir drei besondere Orte für den Beginn eurer Partynacht: Le Requin Chagrin in der Rue Mouffetard, Chez Georges in der Rue des Canettes und Paname Brewing Co. am Quai de la Loire. Jede dieser Bars hat ihren ganz eigenen Stil und überzeugt durch ihre lebhafte Atmosphäre und günstigen Preise.

    • Nachtleben
    • Budget
    Stephan Audiger | Reiseenthusiast

    Planen Sie Ihre Reise