Die 5 besten Märkte und Flohmärkte in Paris

Die 5 besten Märkte und Flohmärkte in Paris

    Auf diesen Märkten in Paris kommen sowohl Schnäppchenjäger als auch Gourmets ganz auf ihre Kosten. Bei einem Streifzug über einen Markt in Paris findet man nicht nur schöne Andenken oder entdeckt neue Gaumenfreuden, hier habt ihr die Gelegenheit, einen Blick auf das wahre Leben der Pariser zu werfen. Und auch Geschichte erlebt ihr hier hautnah, denn viele Märkte haben sich seit Jahrzehnten kaum verändert. Und wer sich für Antiquitäten begeistert, sollte in Paris keinesfalls einen der größten Flohmärkte der Welt verpassen.

    1

    Flohmarkt von Saint-Ouen

    Einer der größten Antikmärkte der Welt

    Der auch als Clignancourt-Flohmarkt bekannte Flohmarkt von Saint-Ouen erstreckt sich auf eine Fläche von 7 Hektar und wird häufig als größter Antikmarkt der Welt bezeichnet. Ob Schmuck oder Möbel, Kleidung oder Hausrat – die Liste der Gebrauchtartikel, die auf diesem beliebten Markt angeboten werden, ist schier endlos. Kurzum, der Flohmarkt von Saint-Ouen ist der Traum eines jeden Schnäppchenjägers. Hier drängen sich die Schaulustigen, deshalb seid auf der Hut vor Taschendieben. Auch könnt ihr viele schicke Hotels in Saint-Ouen finden.

    Lage: 124 Rue des Rosiers, 93400 Saint Ouen, Frankreich

    Geöffnet: Samstags von 9 bis 18 Uhr, sonntags von 10 bis 18 Uhr, montags von 11 bis 17 Uhr

    Karte
    • Shopping
    • Budget

    Foto von Juan Antonio Segal (CC BY 2.0) bearbeitet

    2

    Marché des Enfants Rouges

    Der älteste überdachte Markt von Paris

    Der Marché des Enfants Rouges (der „Markt der roten Kinder“) schuldet seinen merkwürdigen Namen dem Umstand, dass hier im 16. Jahrhundert ein Waisenhaus stand, das seine Kinder rot kleidete. Er ist der älteste überdachte Markt von Paris und einer der beliebtesten. Hier gibt es auch viele Imbissstände mit Speisen aus Italien, Afrika, dem Libanon – praktisch aus aller Welt. Die historische Bedeutung dieses Ortes verleiht dem Markt eine wirklich einzigartige Atmosphäre. Viele beliebte Hotels befinden sich in unmittelbarer Nähe zum Marché des Enfants Rouges.

    Lage: 39 Rue de Bretagne, 75003 Paris, Frankreich

    Geöffnet: Dienstags bis samstags von 08:30 bis 20:30 Uhr, sonntags von 08:30 bis 17:00 Uhr (montags geschlossen)

    Karte
    • Shopping
    • Foto
    • Essen
    3

    Flohmarkt an der Porte de Vanves

    Echter Straßenmarkt

    Der Flohmarkt an der Porte de Vanves ist ein echter Straßenmarkt mit rund 200 Ständen und findet an jedem Wochenende auf der Avenue Marc Sangnier und der Avenue Georges Lafenestre statt. Die Standinhaber sind nicht so aufdringlich, weshalb dieser urige Markt die gleiche angenehme Atmosphäre wie ein Garagenflohmarkt hat. Wertvolle Antiquitäten sind hier eher die Ausnahme als die Regel, aber gebrauchte Alltagsgegenstände und Kuriositäten gibt es zuhauf. Geht am besten zeitig hin, um keine lohnenswerten Artikel zu verpassen.

    Lage: 4 Avenue Georges Lafenestre, 75014 Paris, Frankreich

    Geöffnet: Samstags und sonntags von 7 bis 14 Uhr

    Karte
    • Shopping
    • Budget

    Foto von istolethetv (CC BY 2.0) bearbeitet

    4

    Biomarkt am Boulevard Raspail

    Markt für gesunde Lebensmittel

    Wie der Name schon sagt, ist der Biomarkt Raspail auf pestizidfreies Obst und Gemüse sowie Fisch und Fleisch ohne Zusätze spezialisiert. Die Qualität der auf diesem belebten Markt angebotenen Waren ist einmalig und es gibt auch viele Produkte, die man gut mit nach Hause nehmen kann, beispielsweise Honig oder Olivenöl. Und wenn der kleine Hunger kommt, könnt ihr euch an einem der Imbissstände stärken. Lasst euch den englischen Backwarenstand nicht entgehen. Es herrscht dort nicht umsonst immer großer Andrang.

    Lage: Boulevard Raspail, 75006 Paris, Frankreich

    Geöffnet: Sonntags von 9 bis 15 Uhr

    Karte
    • Shopping
    • Essen
    5

    Flohmarkt von Montreuil

    Ein Gebrauchtwarenmarkt mit Tradition

    Der 1860 initiierte Flohmarkt von Montreuil ist einer der ältesten in Paris. Hier findest du ein beeindruckendes Warenangebot, unter anderem mechanische Ersatzteile, gebrauchte und neue Kleidungsstücke, antike Glaswaren und Küchengeräte. Er ist eine Fundgrube für interessanten Nippes und Kuriositäten zu unschlagbar günstigen Preisen (nach Herunterhandeln). Aber schützt euch vor Taschendieben.

    Lage: Avenue du Professeur André Lemierre, 75020 Paris, Frankreich

    Geöffnet: Samstags bis montags von 07:00 bis 19:30 Uhr

    Karte
    • Shopping
    • Budget
    Stephan Audiger | Reiseenthusiast

    Planen Sie Ihre Reise

    Maps