Die 10 besten Wander- und Radtouren in Berlin

Berlins beliebteste Aktivtouren

    Berlin, eine der größten und kosmopolitischsten Städte Europas, ist gleichzeitig auch besonders radfahrer- und fußgängerfreundlich. Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt sind durch stattliche Alleen und breite Plätze miteinander verbunden, auf denen sich die preußische Eleganz der Stadt und die Modernität der Metropole von ihrer besten Seite zeigen. Ob ihr die Straßen rund um euer Hotel in Berlin kennenlernen oder die Stadt einfach auf bequeme Weise erkunden wollt – mit diesen hervorragenden Wander- und Radtouren kann nichts mehr schiefgehen.

    1

    Halbtages-Radtour

    Auf dieser halbtägigen Fahrt besucht ihr die schönsten Sehenswürdigkeiten Berlins: das Brandenburger Tor, den Checkpoint Charlie, den Führerbunker und die Berliner Mauer. Außerdem erfahrt ihr jede Menge Details zur Geschichte Berlins. Auf diese Weise erlebt ihr die Stadt und erfahrt, wie Berlin zu der Stadt wurde, die es heute ist. Weiterlesen ...

    Foto von Superbass (CC BY-SA 3.0) bearbeitet

    2

    Das Dritte Reich: Rundgang

    Auf dieser Tour erfahrt ihr, wie die dunkle Ära des Nationalsozialismus die Stadt noch heute beeinflusst. Euer ortsansässiger Reiseführer zeigt euch Sehenswürdigkeiten wie Kirchen, die bei Bombenanschlägen zerstört wurden, Gebäude, in denen die berüchtigsten Abteilungen des NS-Regimes untergebracht waren und den ehemaligen Standort des Führerbunkers. Auf den Spuren des Vormarsches der Roten Armee zum Reichstag besucht ihr das Sowjetische Ehrenmal, ebenso wie das Georg-Elser-Denkmal, das für den deutschen Widerstand steht und das gescheiterte Attentat auf Hitler ehrt. Weiterlesen ...

    3

    Ganztägige Radtour in Potsdam

    Südöstlich von Berlin erwartet euch Extravaganz im Barock- und Renaissance-Stil. Diese Fahrt führt euch auf die einst von Friedrich dem Großen genutzten Wege, vorbei an Sehenswürdigkeiten wie Schloss Sanssouci und Schloss Cecilienhof, in dem die historische Potsdamer Konferenz stattfand. Das flache Gelände und die von Bäumen gesäumten Straßen machen Potsdam zu der perfekten Stadt für Radfahrer. Weiterlesen ...

    4

    Rundgang durch das Jüdische Viertel

    Berlin spielte im Laufe der Jahrhunderte kulturell wie auch politisch immer wieder eine zentrale Rolle. Heute gilt die Stadt an der Spree als überaus weltoffen und liberal und hat eine der am schnellsten wachsenden jüdischen Gemeinden der Welt. Bei einem Rundgang durch das Stadtzentrum könnt ihr historische Stätten wie den Alten jüdischen Friedhof und die Neue Synagoge besichtigen, deren Fassade aus dem 19. Jahrhundert nach dem Fall der Mauer wieder aufgebaut wurde. Vorgestellt werden dabei wichtige Persönlichkeiten wie der Komponist Felix Mendelssohn und der Fabrikant Otto Weidt, der während des Zweiten Weltkriegs seine jüdischen Mitarbeiter schützen wollte. Weiterlesen ...

    5

    Fahrradtour zur Berliner Mauer

    Nachdem die Mauer Berlin über ein Vierteljahrhundert in zwei Hälften geteilt hat, könnt ihr heute entlang ihres ehemaligen Verlaufs eine Reihe historischer Orte und Denkmäler besuchen, die vom Kalten Krieg erzählen. Die Tour führt euch unter anderem auf die Karl-Marx-Allee, auf der einst die Paraden des DDR-Regimes stattfanden und sich auch heute noch Gebäude im sowjetischen Stil aneinanderreihen. Radelt entlang eines noch stehenden Mauerstücks. Die berühmten Graffiti auf der Westseite sind gut erhalten. Erfahrt alles über das Niemandsland, das die DDR-Regierung schuf, um jegliche Fluchtversuche in den Westen im Ansatz ersticken und erfahrt gleichzeitig, wie diese Flächen heute genutzt werden. Weiterlesen ...

    Foto von La Citta Vita (CC BY-SA 2.0) bearbeitet

    6

    Kalter Krieg in Berlin: Rundgang

    Um die einzigartige Geschichte des geteilten Berlins näher kennenzulernen, könnt ihr zu Fuß dem ehemaligen Verlauf der Mauer folgen, vorbei an Panzerfallen und Wachtürmen, die die Stadt einst teilten. Ihr erfahrt, wie das Leben unter dem kommunistischen Regime aussah und bekommt einen Eindruck vom bis heute bestehenden Kontrast zwischen den beiden Hälften der Stadt. Euer ortsansässiger Reiseführer zeigt euch die denkwürdigen Schauplätze der Geschichte und kann mit zahlreichen Erzählungen von Spionage, Unterdrückung und Intrigen aufwarten, die die Jahre des Kalten Krieges geprägt haben. Weiterlesen ...

    7

    Modernes Berlin: Fahrrad-Tour

    Berlin ist heute Schauplatz zahlreicher moderner Entwicklungen, die die Stadt mit ihrer langjährigen Geschichte verändern und zu einer Hochburg modernen Designs machen. Mit dem Fahrrad entdeckt ihr symbolträchtige Sehenswürdigkeiten wie die ehemaligen Start-und Landebahnen des Flughafens Tempelhof, den unbebauten Mauerstreifen und den multikulturellen Stadtteil Kreuzberg. Während der Fahrt informiert euch euer Stadtführer über die Vielschichtigkeit der Gentrifizierung, Einwanderung und des schnellen Wachstums, die das moderne Berlin heute prägen. Weiterlesen ...

    8

    Homosexualität in Berlin: Rundgang

    Die moderne Bewegung für LGBT-Rechte begann im 19. Jahrhundert in Berlin und hat der Stadt eine Identität verliehen, die bis heute erhalten bleibt. Dieser Rundgang führt euch durch das berühmte Viertel Schöneberg, das in der Blütezeit der Goldenen Zwanziger Jahre von Berühmtheiten wie Magnus Hirschfeld und Marlene Dietrich geprägt wurde. Außerdem stehen symbolträchtige Ziele in Kreuzberg und im ehemaligen Ostberlin auf dem Programm. Nach und nach erfahrt ihr, wie Berlins stolze und tolerante Mentalität die Schrecken der Naziherrschaft und die Strapazen des Kalten Krieges ertrug und wie sie heute die Stadt prägt. Weiterlesen ...

    9

    Radtour Alternatives Berlin

    Berlin hat die düstere Geschichte des 20. Jahrhunderts hinter sich gelassen und ist heute eine der vielfältigsten und lebendigsten Städte Europas. Auf dieser Tour lasst ihr Sehenswürdigkeiten und Touristenziele links liegen und entdeckt die alternativen Stadtviertel, Zuhause und Ort des Schaffens zahlreicher Schriftsteller, Musiker und Künstler. Ob der Flohmarkt im Mauerpark, die Straßenkunst im Friedrichshain oder die East Side Gallery auf dem längsten noch erhaltenen Teilstück der Berliner Mauer: Die dynamische, alternative Szene Berlins macht die Stadt zu einer Hochburg für Kunst und Kultur. Weiterlesen ...

    10

    Prenzlauer Berg und Mitte mit Verkostungen: Rundgang

    Neoklassische Architektur und gutes deutsches Essen lautet das Motto dieses Rundgangs. Die Tour führt euch in einige der schönsten Bezirke Berlins, die sich von ihrer gepflegtesten Seite zeigen und Zeuge der Gentrifizierung der vergangenen Jahre sind. In sechs verschiedenen Restaurants, die eine Auswahl der besten Küchen der Stadt bieten, erhaltet ihr unter anderem Einblicke in die Barista-Kultur, hausgemachten Biere, Gerichte aus dem Nahen Osten und weitere geschmackvolle Elemente, die die kulinarische Szene Berlins prägen. Weiterlesen ...

    Planen Sie Ihre Reise

    Maps