10 Tipps für einen perfekten Tag in Heidelberg

Wofür ist Heidelberg am bekanntesten?

    Heidelberg, die Studentenstadt im Südwesten Deutschlands, ist vor allem für seine Universitäten und das romantische Stadtbild bekannt. Die Stadt liegt inmitten von bewaldeten Hügeln am Neckar. In der Altstadt wimmelt es von Museen und historischen Gebäuden wie der Heiliggeistkirche, der Karl-Theodor-Brücke und der Burg, die Stilelemente der Gotik und Renaissance vereint.

    Aber hinter den historischen Sehenswürdigkeiten verbirgt sich eine sehr lebendige Stadt – kein Wunder, denn die Einwohner sind zu einem Viertel Studenten. Das Stadtzentrum ist übersät mit Geschäften, Restaurants und Bars, die bis spät in die Nacht geöffnet sind. Heidelberg, die einstige Hochburg der Romantik, ist auch heute definitiv eine Reise wert.

    1

    Start in den Tag auf dem Marktplatz

    Spürt den Puls von Heidelberg auf diesem belebten Platz

    Der Marktplatz ist das Herz der Heidelberger Altstadt. Besonders an den Markttagen, Mittwoch und Samstag, brummt der mit Restaurants und kleinen Geschäften gesäumte Platz förmlich vor Aktivität. Flankiert von der Heiliggeistkirche auf einer Seite und dem Rathaus auf der anderen, bietet sich der Marktplatz einfach perfekt dazu an, sich vor einem Erkundungsrundgang auf die Stimmung der Stadt einzustimmen. Setzt euch einfach auf eine der Terrassen, nippt an einem Getränk und beobachtet das Treiben. Viele der schönsten Hotels in Heidelberg befinden sich in der Umgebung des Marktplatzes.

    Lage: Marktplatz, 69117 Heidelberg

    Karte
    • Geschichte
    • Foto
    2

    Nicht verpassen: Heiliggeistkirche

    Altstadt in Vogelperspektive aus den Höhen des Turms

    Die Heiliggeistkirche dominiert den Heidelberger Marktplatz. Die gotische Kirche aus rotem Sandstein wurde im ausgehenden 14. Jahrhundert am Standort einer spätromanischen Basilika errichtet und zeichnet sich durch hohe Rundpfeiler und ein Kreuzrippengewölbe aus. Die Highlights der Heiliggeistkirche sind das Grab des Königs Rupert III und dessen Gattin Elisabeth sowie die Möglichkeit, den Kirchenturm zu erklimmen. Von dort oben habt ihr einen atemberaubenden Ausblick auf die Stadt.

    Lage: Marktplatz, 69117 Heidelberg

    Karte
    • Paare
    • Geschichte
    • Foto

    Foto von Hermann Luyken (CC0 1.0) bearbeitet

    3

    Erkundung der Altstadt

    Ein Rundgang durch die Heidelberger Altstadt

    Die Heidelberger Altstadt erstreckt sich über das Gebiet um den Marktplatz und entlang des Neckars. Sie liegt zu Füßen des Heidelberger Schlosses und besteht aus einem Labyrinth aus engen Kopfsteingassen mit alten und modernen Häusern. Boutiquen sowie Restaurants und Attraktionen wie das Kurpfälzische Museum und der Studentenkarzer bieten euch jede Menge Gelegenheit zum Anhalten, Knipsen und dazu, etwas Neues über Heidelberg zu lernen.

    Lage: Marktplatz, 69117 Heidelberg

    Karte
    • Paare
    • Geschichte
    • Foto
    4

    Shoppen auf der Hauptstraße

    Heidelbergs Haupteinkaufsstraße

    Die Hauptstraße ist eine fast 2 Kilometer lange Fußgängerstraße, die sich von Westen nach Osten durch die Heidelberger Altstadt zieht. Sie ist die Hauptstraße der Altstadt und gleichzeitig die wichtigste Einkaufsstraße der Stadt. Schuhe, Kosmetikartikel, Dessous, Mode und mehr – auf der Hauptstraße findet ihr nahezu alles. Sogar einen Bücherkasten hat sie zu bieten, aus dem ihr kostenlos Bücher entnehmen und eigene Bücher für den nächsten Besucher hinterlassen könnt. Legt eine Pause im Hotel Ritter ein, das sich in einem historischen Gebäude gegenüber der Südseite der Heiliggeistkirche befindet.

    Lage: Hauptstraße, 69117 Heidelberg

    Karte
    • Shopping
    • Foto
    • Essen
    5

    Heidelbergs Weine kosten

    Die Marken der Region entdecken und genießen

    Heidelberg liegt zwar nicht direkt auf der Deutschen Weinstraße, die etwas weiter westlich verläuft, ist aber trotzdem die Heimat einiger hervorragender Weine. Das Weingut Seeger und das Weingut Clauer sind die zwei wichtigsten Weinbetriebe der Gegend. Beide befinden sich in Leimen, 5 Kilometer südlich von Heidelberg. Hier werden Weine aus erstklassigen Rebsorten wie etwa Riesling, Pinot Blanc, Chardonnay und Gewürztraminer produziert.

    • Essen
    6

    Überquerung der Karl-Theodor-Brücke

    Schließt eure Liebesschwüre ans Geländer an und schmeißt den Schlüssel in den Fluss!

    Die im Volksmund „alte Brücke“ genannte Karl-Theodor-Brücke überquert den Neckar im nördlichen Teil der Altstadt. Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Heidelbergs ist die 1788 aus Sandstein errichtete Bogenbrücke mit ihren 180 Metern Länge. Von dieser bildhübschen Fußgängerbrücke aus habt ihr beste Sicht auf die Altstadt und könnt tolle Fotos schießen. Wer es romantisch mag, kann hier auch vor einem Abendspaziergang Arm in Arm ein Liebes-Vorhängeschloss ans Geländer anschließen und den Schlüssel in den Fluss werfen.

    Lage: Am Hackteufel, 69117 Heidelberg

    Karte
    • Paare
    • Geschichte
    • Foto
    7

    Nicht verpassen: Schloss Heidelberg

    Das Heidelberg-Panorama schlechthin genießen

    Eingebettet auf der Nordseite des Königstuhls in 80 Metern Höhe über der Heidelberger Altstadt wurde das Heidelberger Schloss im frühen 13. Jahrhundert errichtet. Die Geschichte hat ihren Tribut am Schloss gefordert, das aber selbst in seinem halb zerstörten Zustand noch eine der Hauptattraktionen der Stadt ist. Hier findet ihr ein Restaurant und das wirklich interessante Deutsche Apothekenmuseum vor. Die Aussicht auf die Altstadt vom Dicken Turm aus wird euch den Atem rauben. Ihr erreicht das Schloss mit der Seilbahn, die bis zum Gipfel des Königstuhls fährt. Die Unterkünfte in der Umgebung vom Schloss sind bei Besuchern von Heidelberg äußerst beliebt.

    Lage: Schlosshof 1, 69117 Heidelberg

    Karte
    • Geschichte
    • Foto
    8

    Schlendern auf dem Philosophenweg

    Frische Luft atmen und große Gedanken denken

    Der Philosophenweg ist ein nach den Philosophieprofessoren der Universität benannter Weg, die hier philosophierend ihre Bahnen zogen. Der Weg entlang des Neckars und der Altstadt beginnt 200 Meter nach der Überquerung der Alten Brücke. Er erstreckt sich etwa 1,5 Kilometer lang parallel zum Fluss und verlangt dem Spaziergänger körperlich zunächst nicht allzu viel ab, wird aber dann sehr steil. Ein Paar Laufschuhe, eine Flasche Wasser und eine Kamera sind alles, was ihr braucht, um diesen Pfad durch die Natur zu genießen.

    Lage: Philosophenweg, 69120 Heidelberg

    Karte
    • Paare
    • Geschichte
    • Foto
    9

    Gute deutsche Küche im Restaurant Schnitzelbank

    Regionale Speisen und Weine im Herzen von Heidelberg kosten

    Schnitzelbank ist der richtige Ort, um in Heidelberg die traditionelle deutsche Küche und regionale Spezialitäten zu genießen. Das kleine, rustikale Restaurant liegt in einer engen Seitengasse der Hauptstraße im Herzen der Altstadt. Knusprig geröstete Schweinshaxen, Spätzle, Sauerkraut und, nicht zu vergessen, Schnitzel in großen Portionen machen euch zweifelsohne satt. Ihr könnt diese herzhaften Speisen mit einem Glas Tannenzäpfle-Bier oder besser noch mit einem der vielen regionalen Weine herunterspülen, die an diesem malerischen Ort angeboten werden.

    Lage: Bauamtsgasse 7, 69117 Heidelberg , Neckar

    Geöffnet: Montag bis Freitag 17.00–01.00 Uhr, Samstag und Sonntag 11.30–01.00 Uhr

    Karte
    • Essen
    10

    Kneipentour durch die Altstadt zum Abschluss des Tages

    Spaß in lebhaften Nachtlokalen

    Das Nachtleben in der Heidelberger Altstadt ist fröhlich. Wir haben drei beliebte Lokale für euch ausgesucht, in denen ihr einen Schlummertrunk (oder zwei) einnehmen könnt. Zu den besten Weinlokalen der Stadt gehört die Vinothek Restaurant Oskar in der Haspelgasse. Hier gibt es eine große Bandbreite von Marken der alten und neuen Welt zu kosten. Etwa 120 Meter davon entfernt in der Steingasse können hausgebraute Biere im Vetter's Alt Heidelberger Brauhaus probiert werden. Es ist bekannt für die Erzeugung eines der stärksten Biere Deutschlands mit einem Alkoholgehalt von ganzen 33 %! Nicht zuletzt das Eckstein am Fischmarkt, wo ihr eine Rockernacht verbringen könnt. Aber auch allen Nicht-Metalheads wird der Abend in dieser coolen, trendigen Kneipe gefallen.

    • Essen
    • Nachtleben
    Stephan Audiger | Reiseenthusiast

    Planen Sie Ihre Reise

    Maps