Das maritime Erbe von Oslo reicht bis zur Stadtgründung 1048 durch König Harald III. zurück. Diese Handelsmetropole im Südosten von Norwegen hat Reisenden über Jahrhunderte einen sicheren Hafen geboten. Wenn ihr vom ruhigen Gewässer des Oslofjords auf die Skyline von Oslo blickt, erkennt ihr die architektonische Vielfalt, die das heutige Stadtbild prägt.

    Die Stadt von Henrik Ibsen und Jo Nesbø hat eine große Rolle im kulturellen Leben Norwegens gespielt. Im Edvard Munch Museum könnt ihr viele der bekanntesten Gemälde von Munch besichtigen, unter anderem „Der Schrei“, während das moderne neue Opernhaus die Wirkungsstätte weltbekannter Sänger und Dirigenten ist.

    Oslo: Was gibt es zu besichtigen und zu unternehmen?

    Ausgewählte Erlebnisse und Unterhaltsames
    • 10 Tipps für einen perfekten Tag in Oslo

      Oslo ist die Hauptstadt von Norwegen und liegt im Süden des Landes am Oslofjord, wo Skiberge auf malerische Küsten treffen. Vor allem auf der Halbinsel Bygdøy erwarten euch zudem Jahrhunderte alte Zeugnisse aus der Wikingerzeit. Dort befinden sich nämlich die meisten der faszinierenden Museen von Oslo – etwa das einzigartige Vikingskipshuset (Wikingerschiffmuseum). Im Zentrum von Oslo findet ihr hippe Viertel und...

    Stadtteile in Oslo

    Warum auf Hotels.com buchen?

    Planen Sie Ihre Reise

    Reisehinweis

    Hinweis zu COVID-19: Reisebestimmungen ändern sich schnell, einschließlich der Regeln für COVID-19-Tests vor der Abreise und der Quarantäne bei Ankunft.

    Bitte prüfen Sie, ob es für Ihre Reise Einschränkungen gibt.
    Zum Seitenanfang