10 Tipps für einen perfekten Tag in Prag

Wofür ist Prag bekannt?

    Prag steht auf der Liste der Städtereisen in Europa ganz oben, und unser Reiseführer macht deutlich, warum. Die Stadt platzt vor lauter Kunst und Kultur praktisch aus allen Nähten, sie ist ein Prachtstück gotischer Architektur, und noch dazu auch eine richtige Partystadt. In den Straßen Prags tummeln sich Kulturliebhaber, Geschichtsinteressierte, Paare und Feiernde: eine vielseitige Mischung in einer vielseitigen Stadt.

    Egal, ob ihr die Stadt im Hochsommer oder in der festlichen Atmosphäre der Weihnachtsmärkte besucht – der mittelalterliche Charme der Stadt wird euch verzaubern. Damit ihr das Beste aus eurem Aufenthalt machen könnt, haben wir eine Liste der wichtigsten Sehenswürdigkeiten für euren ersten Tag in Prag zusammengestellt.

    1

    Erste Station des Tages: Der Altstadtplatz

    Der Altstadtplatz ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt und somit als Ausgangspunkt für euren Rundgang perfekt geeignet. Sowohl Kunstliebhaber als auch Geschichtsinteressierte und Feinschmecker kommen auf ihre Kosten: Hier stehen einige der berühmtesten Gebäude und Sehenswürdigkeiten Böhmens, wie beispielsweise das Jan-Hus-Denkmal.

    Die astronomische Uhr am Prager Rathaus und die eleganten, pastellfarbenen Häuser des Kleinen Rings werden euch ebenfalls begeistern. Die zahlreichen Märkte, die auf diesem Platz stattfinden, laden zum Stöbern ein, und ein Blick ins Innere der Kirche der Jungfrau Maria vor dem Teyn mit ihren Zwillingstürmen „Adam und Eva“ lohnt sich. Am besten geht ihr schon früh an den kleinen Platz, um dem Touristenansturm zu entgehen.

    Lage: Altstadtplatz, Staroměstské nám, 110 00 Staré Město, Prag, Tschechische Republik

    • Geschichte
    • Foto
    • Budget
    2

    Nicht verpassen: Die astronomische Uhr in Prag

    Jeder, der Prag besucht, sollte sich die Prager Rathausuhr, die zu jeder vollen Stunde ihr Schauspiel zum besten gibt, nicht verpassen. Sie befindet sich an der Südfassade des Rathauses und ist die älteste funktionierende astronomische Uhr der Welt. Die ersten Teile wurden bereits 1410 an der Fassade angebracht. Der Schutz und Erhalt der Uhr hat für die Stadt höchste Priorität, denn die Legende besagt, dass wenn der Uhr etwas zustößt, dies auch der Stadt widerfahren wird.

    Das Zifferblatt der Uhr stellt die Sonne und den Mond und ihre jeweilige Position am Himmel dar. Das Kalenderzifferblatt besteht aus Medaillons, auf denen die Kalendermonate und ihre jeweiligen Sternzeichen dargestellt sind. Wenn die Uhr zur vollen Stunde läutet, dann beginnt die Parade der Apostel, bei der die zwölf Jünger, angeführt von der Statue des Todes, nacheinander in einem der kleinen Fenster erscheinen.

    Lage: Prager Rathausuhr, Staroměstské nám 1, 110 00 Staré Město, Prag, Tschechische Republik

    • Familien
    • Geschichte
    • Foto
    • Budget
    3

    Genießt den Blick vom Altstädter Rathausturm

    Der Altstädter Rathausturm ist fast 70 Meter hoch und bietet einen atemberaubenden Blick über die historische Altstadt Prags und die Umgebung. Steigt hinauf auf den Aussichtsbalkon und haltet eure Kamera bereit, denn hier präsentiert sich die Kirche der Jungfrau Maria vor dem Teyn in all ihrer Pracht.

    Außerdem könnt ihr von hier aus auch einige Sehenswürdigkeiten außerhalb der Altstadt sehen, wie die St.-Nikolaus-Kirche auf der Kleinseite, das Kloster Strahov und die Prager Burg. Dazu braucht ihr nicht einmal Treppen zu steigen, denn der Turm verfügt über Aufzüge und ist damit auch für Rollstuhlfahrer zugänglich. Das Beste daran ist aber, dass der Eintrittspreis (umgerechnet 5,80 €) auch den Zutritt zu den unterirdischen historischen Sälen und der Kapelle der Jungfrau Maria beinhaltet.

    Lage: Altstädter Rathausturm, Staroměstské nám 1/3, 110 00 Staré Město, Prag, Tschechische Republik

    Geöffnet: Dienstag bis Sonntag von 09:00 bis 22:00 Uhr, Montag von 11:00 bis 22:00 Uhr

    • Paare
    • Geschichte
    • Foto
    4

    Das jüdische Viertel

    Die Prager Judenstadt Josefov liegt nur ein paar Schritte vom Altstädter Ring entfernt in Richtung Fluss. Die jüdischen Einwohner Prags siedelten sich bereits im 10. Jahrhundert hier an, als sie aus den anderen Stadtteilen vertrieben wurden. Die Lebensbedingungen waren damals schwierig; heute aber gehört das Viertel zu den am besten erhaltenen Zeugen jüdischen Lebens in Europa. Besucht die dicht gedrängten Grabsteine des jüdischen Friedhofs, das Jüdische Museum oder die Pinkas-Synagoge, eine Holocaust-Gedenkstätte, die sich vorrangig mit dem Schicksal der jüdischen Kinder auseinandersetzt.

    Neben den historischen Sehenswürdigkeiten gibt es in der Gegend viele vorzügliche koschere Restaurants. Wer Lust auf Luxus-Shopping hat, findet in der edlen Einkaufsmeile Pařížská zahlreiche Designer-Boutiquen.

    • Familien
    • Shopping
    • Geschichte
    • Budget

    Foto von Loozrboy (CC BY-SA 2.0) bearbeitet

    5

    Schifffahrt auf der Moldau

    Eine Schifffahrt auf der Prager Moldau ist eine der besten Möglichkeiten, die Stadt zu erkunden. Auf diese Weise verpasst ihr garantiert keine Sehenswürdigkeit. Die Moldau ist der längste Fluss in der Tschechischen Republik und die Ufer der Hauptstadt sind von atemberaubender gotischer Architektur gesäumt. Reich verzierte Steinbrücken verbinden die beiden Ufer miteinander.

    Die meisten Flusskreuzfahrten haben ihren Ausgangspunkt unter der berühmten Karlsbrücke, wo sich gleich zu Anfang ein spektakulärer Blick auf die Altstadt, die Prager Kleinseite und die Prager Burg bietet. Ladet euer Telefon vorher lieber noch einmal auf, damit ihr auf der von Sehenswürdigkeiten gespickten Fahrt so viele Fotos schießen könnt, wie ihr möchtet.

    • Paare
    • Familien
    • Foto
    6

    Spaziergang auf der Karlsbrücke

    In Prag überqueren viele Brücken die Moldau, die mit Abstand berühmteste unter ihnen aber ist die Karlsbrücke. Die historische Brücke verbindet die Altstadt mit der Prager Kleinseite und ist sicher das erste, was euch beim Gedanke an Prag in den Sinn kommt. Die aus böhmischem Sandstein erbaute Brücke mit 30 Statuen wurde 1402 fertiggestellt und ist heute eine der beliebtesten Touristenattraktionen der Stadt.

    Jeden Tag versammeln sich Straßenhändler, Künstler, Musiker sowie Hunderte Touristen auf der Brücke, um die lebhafte Atmosphäre zu genießen. Wer Prag über Silvester besucht, kann die Feuerwerke von hier aus am besten bestaunen.

    Lage: Karlsbrücke, Karlův most, 110 00 Praha 1, Prag, Tschechische Republik

    • Geschichte
    • Foto
    7

    Wachablösung vor der Prager Burg

    Lasst es euch auf keinen Fall entgehen, den Hügel zur Prager Burg hinaufzusteigen und den Wachwechsel mitzuerleben. Ab 07:00 Uhr erfolgt zu jeder vollen Stunde die einfache Ablösung der Wachposten. Der große, formale Wachwechsel aber ist ein prunkvolles Schauspiel, das Punkt 12:00 Uhr beginnt und besonders lohnenswert ist. Menschenmengen versammeln sich, um das von Fanfaren begleitete militärische Spektakel zu erleben.

    Außerdem lohnt sich auch der Besuch des Schlossgeländes selbst mit seinen malerischen Gärten, dem reich verzierten Veitsdom und den Kunstgalerien. Die Prager Burg ist der größte antike Burgkomplex der Welt.

    Lage: Prager Burg, 119 08 Praha 1, Prag, Tschechische Republik

    Geöffnet: Täglich von 09:00 bis 22:00 Uhr (die historischen Gebäude sind zwischen November und März von 09:00 bis 16:00 Uhr und zwischen April und Oktober bis 17:00 Uhr geöffnet)

    • Familien
    • Geschichte
    • Foto
    • Budget

    Foto von Gregorini Demetrio (CC BY-SA 3.0) bearbeitet

    8

    Sonnenuntergang im Rieger Park

    Etwa 20 Gehminuten vom Wenzelsplatz entfernt liegt eine weitläufige Grünanlage, der Rieger Park, in dem sich mehrere Biergärten befinden. Bei gutem Wetter seid ihr hier sicherlich nicht alleine unterwegs. Holt euch einen Snack und ein Bier und sucht euch einen gemütlichen Platz auf dem Hügel, von wo aus ihr den Sonnenuntergang über der Prager Burg und dem Rest der Stadt beobachten könnt. Eine bessere Stelle gibt es dafür nicht! Und keine Sorge, Alkohol trinken in der Öffentlichkeit ist in Prag erlaubt.

    Lage: Rieger Park, 120 00 Praha 2, Prag, Tschechische Republik

    • Paare
    • Foto
    • Budget

    Foto von Chmee2 (CC BY-SA 3.0) bearbeitet

    9

    Schweinshaxe (und ein, zwei Bier) gefällig?

    Wer Prag zu Fuß entdeckt, hat sicherlich auch einen gesunden Appetit. Das trifft sich gut, denn die Stadt ist für ihre leckeren und herzhaften europäischen Gerichte bekannt. Wer typisch tschechisch essen möchte, für den ist eine saftige, schmackhafte Schweinshaxen ein absolutes Muss.

    Viele Restaurants in der Stadt werben damit, die besten Schweinshaxen zu servieren. Vielleicht bedeutet das ja einfach, dass sie überall ziemlich gut schmeckt! Wer trotzdem einen Tipp möchte, dem empfehlen wir das Restaurant Mlejnice in der Altstadt. Am besten schmeckt das Ganze natürlich mit einem erfrischenden, tschechischen Bier.

    • Essen
    10

    Lasst den Tag in den Bars am Wenzelsplatz ausklingen

    Es heißt, das Bier in Prag sei eines der besten in ganz Europa. Ein guter Grund, die belebten Bars der Stadt auszuprobieren!

    Der Wenzelsplatz, nur 10 Gehminuten vom Altstadtplatz entfernt, ist eine besonders belebte Gegend. Es ist bekannt für seine Geschäfte, Hotels und und die zahlreichen Nachtclubs und Bars. Hier könnt ihr die Nacht zum Tag machen. Wer lieber etwas anderes trinkt als Bier, für den gibt es hier auch zahlreiche Cocktailbars. Oder wie wäre es mit der Kraftwerk Bar, einer mehrstöckigen Kellerbar zwischen dem Wenzelsplatz und der Altstadt?

    Lage: Wenzelsplatz, Václavské nám, 110 00 Nové Město, Prag, Tschechische Republik

    • Paare
    • Nachtleben
    Sadie Geoghegan-Dann | Freier Autor

    Planen Sie Ihre Reise

    Maps