Die 10 besten Strände in Spanien

Was sind die besten Strände in Spanien?

Ben Reeves | Reiseenthusiast
Sep 5, 2018

Die Meinungen, welcher Strand nun der schönste ist, sind ebenso zahlreich wie die Strände selbst – denn jeder Strand hat etwas Einzigartiges zu bieten. Manche bestechen durch wunderbar weichen und sauberen Sand, andere durch eine fantastische Aussicht. Einige eignen sich ideal, um die Nacht durchzufeiern, und wieder andere sind perfekte Surf-Spots. Die Auswahl entlang der spanischen Küste und auf den vielen Inseln scheint schier unendlich.

Wir haben es trotzdem geschafft, die Crème de la Crème der spanischen Strände ausfindig zu machen. Statt unsere subjektive Meinung kundzutun, haben wir die Strände hinsichtlich ihrer Besonderheiten bewertet. Vom idyllischen weißen Sandstrand bis hin zur Partyhochburg ist alles abgedeckt.

1

Playa de Ses Illetes, Formentera

Spaniens weißester Sandstrand

Dieser Strand wirkt mit seinem weichen, weißen Sand und dem tiefblauen Meer wie aus dem Reisekatalog kopiert. Fast könnte man meinen, man befände sich in der Karibik oder auf den Malediven. Von hier aus blickt ihr direkt nach Westen und habt so einen wunderschönen Blick auf spektakuläre Sonnenuntergänge. Der einzige Nachteil ist die beschränkte Auswahl Hotels in der Nähe, ein Besuch sollte also vorher gut geplant werden. Dieser Strand ist die Anreise jedoch wert und die Restaurants in Strandnähe bieten großzügige Parkmöglichkeiten. Die meisten Menschen besuchen Formentera auf einem Tagesausflug von Ibiza aus. 

Lage: Nordspitze Formenteras, etwas südlich von Ibiza

  • Foto
  • Abenteuer
  • Außergewöhnliche Erfahrungen
2

Playa de la Concha, San Sebastián

Bester städtischer Strand

Der Strand „La Concha“ in San Sebastián ist ein toller, mitten in der Stadt gelegener Strand, der als einer der schönsten seiner Art in ganz Europa gilt. Angesichts des einladenden, goldenen Sands in unmittelbarer Umgebung ausgezeichneter Restaurants, modernder Bars und zahlreicher Designerläden ist das kaum überraschend. Der in einer hufeisenförmigen Bucht im Golf von Biskaya gelegene Strand überzeugt zudem durch das ruhige und klare Meer – doch gebt Acht auf die zahlreichen Boote, die die Bucht als sicheren Ankerplatz nutzen. Sonnenschirme und Sonnenliegen können zu einem vernünftigen Preis tageweise gemietet werden.

Lage: San Sebastián, spanische Nordküste

  • Familien
  • Foto
3

Playa de los Genoveses, Almería

Spaniens bester Strand-Geheimtipp

Psssst – wir verraten euch ein Geheimnis: Die Playa de los Genoveses ist für uns einer der besten Strände in ganz Andalusien! Diese ehemals von Piraten frequentierte Bucht ist noch heute sehr ruhig, da sie nur relativ schwer zugänglich ist. Nur über einen Trampelpfad gelangt man dorthin. Hier wurde nichts kommerzialisiert – es gibt keine Restaurants, keine Hotels, nada. Glücklicherweise hält in der Hauptsaison in der Nähe des Strandes ein Bus und der Ausflug lohnt sich! Der übersichtliche, muschelförmige Strand ist mit seinem goldenen Sand der perfekte Ort für einen erholsamen Tag unter der andalusischen Sonne.

Lage: Etwa 40 Kilometer östlich von Almería im Südosten Spaniens

  • Foto
  • Abenteuer
  • Außergewöhnliche Erfahrungen
4

Playa de Maspalomas, Gran Canaria

Größter Strand

Wenn man die Miniwüste hinter dem Strand mit einrechnet, besteht die Playa de Maspalomas aus beeindruckenden 400 Hektar goldgelbem, weichem Sand. Da die Dünen unter Naturschutz stehen, darf man sie nur auf bestimmten, abgesteckten Pfaden überqueren. Das geht jedoch auch auf dem Rücken eines Kamels – und das ist selbst unter den schönsten Stränden Spaniens eine wahre Seltenheit! Der Strand selbst ist einer der beliebtesten der Kanaren und in der Stadt Maspalomas findet sich eine Auswahl mehrerer großer Resorts.

Lage: An der Südostküste Gran Canarias, Kanarische Inseln

  • Paare
  • Familien
  • Foto
5

Playa de Muro, Mallorca

Spaniens schönster Familienstrand

Der sechs Kilometer lange Strand Playa de Muro ist der längste Mallorcas – auch wenn er eigentlich aus vier verschiedenen Abschnitten besteht, von denen jeder seine ganz eigenen Attraktionen zu bieten hat. Dank der umfangreichen Auswahl, des großzügigen Platzangebots und der großartigen Resorts, dem weichen, weißen Sand und dem klaren, seichten und ruhigen Meer ist dieser Strand definitiv einer der besten für Familien in ganz Spanien. Wenn nicht sogar der beste. Auch seine Lage und die den Strand säumenden Hotels, Geschäfte, Restaurants und Clubs machen ihn zur perfekten Wahl. Von den vier Abschnitten wurden drei mit der bekannten „Blue Flag“ für Sicherheit und Sauberkeit ausgezeichnet.

Lage: Alcúdia, Nordosten Mallorcas

  • Paare
  • Familien
  • Foto

Foto von Mallorcagallery (CC BY-SA 3.0) zugeschnitten, angepasst, unscharf gemacht

6

Praia das Catedrais, Galizien

Schönste Felsformationen

Der sogenannte „Strand der Kathedralen“ erhielt seinen Namen aufgrund der riesigen Felsbögen und steil abfallenden Klippen, von denen einige in luftige Höhen von etwa 30 Metern ragen. Das Gebiet ist heute Naturdenkmal und wirklich beeindruckend. Was den Strand selbst angeht, ist das Meer zum Schwimmen meist zu rau und der Strand ist zu weit von großen Resorts entfernt, als dass er sich für einen gemütlichen Strandurlaub eignen würde, doch aufgrund seiner atemberaubenden Landschaft ist er auf jeden Fall einen Besuch wert. Hier findet ihr außerdem zahlreiche Wanderwege, die euch entlang der Klippenkanten zu einigen nahe gelegenen Restaurants führen. Die schönste Jahreszeit für einen Besuch ist der Frühling: Bei Ebbe zieht sich das Wasser noch weiter zurück und offenbart mehr von der dramatischen Landschaft.

Lage: Sechs Kilometer westlich von Ribadeo im Nordwesten Spaniens

  • Foto
  • Abenteuer
  • Außergewöhnliche Erfahrungen
7

Playa de Mundaka, Baskenland

Spaniens bester Surfstrand

Der eigentliche Strand von Mundaka ist ziemlich unspektakulär – er ist kaum mehr als ein schmaler Streifen ganz passablen Sands. Der Meeresabschnitt jedoch, auf den er sich öffnet, gilt als einer der besten Surftipps ganz Europas. Die lang gezogenen, durch den Golf von Biskaya erzeugten Wellen machen diesen Strand zu einem der Highlights auf der Billabong-Pro-Karte, sodass der Strand Surfer aus der ganzen Welt anzieht. Der Ort hat sich somit natürlich entsprechend angepasst: Hier findet ihr zahllose Surfschulen, Läden und lässige Restaurants und Bars.

Lage: Nordöstlich von Bilbao an der Nordküste Spaniens

  • Paare
  • Foto
  • Abenteuer

Foto von Ander Abadia (CC BY-SA 4.0) zugeschnitten, angepasst, unscharf gemacht

8

Playa del Silencio, Asturien

Ruhigster Strand

Der „Strand der Stille“ macht seinem Namen alle Ehre: Er liegt weitab des Trubels, lässt sich nur relativ schwer erreichen und zieht deshalb nur wenige Besucher an. Wer die lange Anfahrt und den steilen Abstieg die steinernen Stufen hinab wagt, wird mit einer wunderschönen Natur belohnt. Umgeben wird die Bucht von einer Art Amphitheater felsiger Klippen, die bis unter die Wasseroberfläche reichen und diesen Strand so zu einer tollen Schnorchel-Location machen. Leider findet sich hier mehr Kies als Sand, doch schon allein der Blick und die Ruhe sind einen Besuch wert.

Lage: Castañeras, spanische Nordküste

  • Foto
  • Abenteuer
  • Außergewöhnliche Erfahrungen

Foto von senza senso (CC BY 2.0) zugeschnitten, angepasst, unscharf gemacht

9

Torremolinos, Costa del Sol

Spaniens bester LGBT-Strand

Torremolinos ist seit den 1960er-Jahren bei zahlreichen Besuchern aus dem Ausland sehr beliebt. Trotz der umfangreichen Renovierungen und Verschönerungen der letzten Jahre sind Ort und Strand noch immer so gay-friendly wie eh und je. Der große Küstenort wartet mit einer umfangreichen Auswahl Restaurants und Party-Locations auf und hat auch für Familien einiges zu bieten. Die Region La Nogalera ist besonders gay-friendly, wie die überall anzutreffenden Regenbogenfahnen zeigen.

Lage: Südlich von Málaga an der Südostküste Spaniens

  • Paare
  • Foto
  • Abenteuer
10

Playa d’en Bossa, Ibiza

Bester Partystrand

Ibiza ist eindeutig das beliebteste Partyziel im Mittelmeerraum und die Playa d’en Bossa spielt hier eine wichtige Rolle. Der Strand wird von Bars, Clubs, Restaurants und Hotels gesäumt, von denen es etwas weiter nördlich, in Ibiza-Stadt, noch viele mehr gibt. Mit seinem weichen, weißen Sand und dem ruhigen, azurblauen Meer ist dieser Strand einer der besten Spaniens. Da er fast an der Start- und Landebahn des Inselflughafens liegt, könnt ihr gelegentlich die Flugzeuge beobachten, die über den Strand schweben. In der Hauptsaison geht es hier natürlich sehr geschäftig zu – aber das ist wenig überraschend!

Lage: Nahe Ibiza-Stadt

  • Paare
  • Familien
  • Foto
  • Abenteuer

Planen Sie Ihre Reise