Katar ist ein Land, in dem alte Wüstenfestungen einen Kontrast zu einer hochmodernen Hauptstadt bilden. Wenn es um architektonische Wahrzeichen geht, findet ihr hier alles – von Türmen im traditionell islamischen Architekturstil bis hin zu eindrucksvollen modernen Wolkenkratzern, die die Skyline der Stadt dominieren. Eine umfassende Mischung von Altem und Neuem.

    Die eindrucksvollen Erscheinungsbilder vieler Sehenswürdigkeiten auf unserer Liste bieten großartige Fotokulissen. Fotokulissen sind aber nicht das einzige, das hier geboten ist. Ihr trefft hier auch auf ein großes Angebot an Kultur und Unterhaltung. Unsere Liste spektakulärer Wahrzeichen in Katar ist vielfältig und faszinierend – von einer Nationalbibliothek, in der zahlreiche kostenlose Veranstaltungen stattfinden, bis hin zu einem ungewöhnlichen Turm, der nur für Tauben errichtet wurde.

    1

    Doha Tower

    Ein symbolträchtiger Turm, der über Dohas West Bay thront

    • Foto

    Der berühmte Doha Tower, der auch als Burj Doha bekannt ist, erhebt sich 238 Meter über der West Bay im katarischen Doha. Seine phallische Form ragt 46 Stockwerke aus dem Boden, während drei weitere Stockwerke unterirdisch sind. Der französische Architekt Jean Nouvel, der das Gebäude entworfen hat, beschrieb seine Form als Hinweis auf „uneingeschränkte Manneskraft“.

    Obwohl dieses Bürohochhaus weit aus der Skyline aufragt, ist es keineswegs das größte der Stadt. Der Wolkenkratzer ist jedoch in seiner Art einmalig. Sein äußeres Gitter aus sich überkreuzenden, diagonalen Säulen erinnert an die islamische Maschrabiyya-Architektur und soll das Gebäude vor der sengenden Hitze und der sandigen Staubschicht schützen, die viele der Glasgebäude in der Region bedeckt. Ein Foto dieses äußerst markanten Wolkenkratzers ist ein tolles Andenken an euren Besuch. Sein Anblick ist besonders schön, wenn er nachts beleuchtet wird.

    Lage: 1 Al Corniche Street, Doha, Katar

    Geöffnet: Sonntag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr (freitags und samstags geschlossen)

    Telefon: +974 4442 0028

    Karte
    2

    Aspire Tower

    Genießt den Panoramablick von Dohas höchstem Gebäude

    Der Aspire Tower, auch als The Torch Doha bekannt, ist ein 300 Meter hohes Hotel im Aspire Zone Komplex im katarischen Doha. Das Hotel ist zentral gelegen und in der Nähe mehrerer lokaler Sehenswürdigkeiten, darunter das Einkaufszentrum Al Raya Mall und das Khalifa International Stadium. Während der 15. Asienspiele im Dezember 2016 wurde das Gebäude aufgrund seiner Nähe zu diesem Stadium zur Anlaufstelle.

    Der Aspire Tower ist eines der höchsten Bauwerke in Katar. Wenn euch nach einem spektakulären Blick auf die Stadt und etwas gehobener Küche ist, solltet ihr das Panorama-Restaurant oben auf dem Turm besuchen.

    Lage: Baaya, Doha, Katar

    Geöffnet: Panorama Restaurant: Täglich von 18:00 bis 23:00 Uhr geöffnet

    Telefon: +974 4446 5600

    Karte
    3

    Tornado Tower

    Knippst dieses markante Gebäude in Sanduhrform

    • Foto

    Die markante Sanduhrform des Tornado Tower erkennt man sofort. Das 52-stöckige Gebäude, auch QIPCO Tower genannt, ragt fast 200 Meter aus der Skyline empor. Obwohl der Turm hauptsächlich aus vermieteten Büroräumen besteht, gibt es eine Reihe von Restaurants, die für die Öffentlichkeit zugänglich sind, darunter ein Sushi-Restaurant und ein Steakhouse. In der 27. Etage findet ihr ein Fitnessstudio, während ihr in der 28. Etage mit tollem Ausblick gehobene Küche genießen könnt.

    Der Turm befindet sich in Dohas Stadtteil West Bay. Wenn ihr mit dem Auto anreist, stehen euch in der Tiefgarage ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Am Abend könnt ihr die spektakuläre Außenbeleuchtung des Gebäudes sehen, die seine Stellung als Highlight in der Skyline der Hauptstadt sichert.

    Lage: West Bay, Majlis Al Taawon St, Doha, Katar

    Karte

    Foto von Ralf Steinberger (CC BY 2.0) bearbeitet

    4

    Öffentliche Kunst beim Sidra Medial and Research Center

    Erlebt eine der erstklassigen öffentlichen Kunstinstallationen Katars

    • Foto
    • Budget

    Direkt vor dem Sidra Medical and Research Center befindet sich eine berühmte Kunstinstallation des umstrittenen britischen Künstlers Damien Hirst. Diese Installation, auch bekannt als The Miraculous Journey (die wundervolle Reise), besteht aus 14 großen Bronzeskulpturen, die die menschliche Entwicklung von der Empfängnis bis zur Geburt darstellen.

    Mit Skulpturen, die zwischen 5 bis 11 Meter hoch sind, hat Hirst das Wunder der Geburt in lebhaften Details festgehalten. Für einige mag die Realität schockierend sein, da unter den dargestellten Szenen eine Steißgeburt ist. Anfänglich gab es einige Meinungsverschiedenheiten über die Enthüllung der Skulpturen. Heute wird dieses spaltende Kunstwerk weitgehend gelobt. Obwohl einige über die schonungslose Realität der Szenen verärgert waren, ist diese faszinierende, öffentliche Kunstinstallation sicherlich einen Besuch wert.

    Lage: Al Gharrafa St, Ar-Rayyan, Katar

    Telefon: +974 4003 3333

    Karte

    Foto von Alex Sergeev (CC BY-SA 3.0) bearbeitet

    5

    Qatar National Convention Center

    Erlebt eine Show in diesem vom Sidarbaum inspirierten Gebäude

    Das Qatar National Convention Center ist einer der wichtigsten Veranstaltungsorte der Region und bietet mehrere hochmoderne Theatersäle, Konferenz- und Tagungsräume in seinem unverwechselbaren Gebäude. Die Fassade des Gebäudes erinnert an einen Wüstenbaum, den Sidarbaum. Vorne im Foyer befindet sich die weltberühmte Spinnenskulptur mit dem Titel Maman. Weitere Versionen dieser Skulptur der französischen Künstlerin Louise Bourgeois sind weltweit in Museen zu finden, einschließlich dem Tate Modern in London.

    Das Kongresszentrum trägt erfolgreiche regionale und internationale Shows aus und ist ein ausgezeichneter Ort, um eine Vorführung in der Stadt zu sehen. Hier findet ihr alles, von Stand-up-Comedy und öffentlichen Diskussionsrunden bis hin zur Show „Hello Kitty Live“ und klassischer Musik. Sucht euch also unbedingt im Voraus etwas für euren Geschmack aus.

    Lage: Ar-Rayyan, Katar

    Geöffnet: Täglich von 06:00 bis 23:00 Uhr

    Telefon: +974 4470 7000

    Karte

    Foto von UNCTAD (CC BY-SA 2.0) bearbeitet

    6

    Al Zubara Fort

    Das UNESCO-Weltkulturerbe gibt euch Einblicke in die Geschichte Katars

    • Foto
    • Geschichte

    Das Al Zubara Fort befindet sich in der Nähe einer mittlerweile verlassenen Stadt mit gleichem Namen und ist eine große Festung, die von drei riesigen runden Türmen und einem rechteckigen Turm dominiert wird. Die Festung wurde 1938 von Scheich Abdullah bin Jassim Al Thani als Stützpunkt zur Überwachung der Küste errichtet. Sie wird heute als Museum genutzt und richtet regelmäßig Ausstellungen zur Geschichte der Region aus.

    Die Überreste der verlassenen Stadt und die Festung, die sie schützt, befinden sich etwa 105 km von der Hauptstadt entfernt an der nordwestlichen Küste der katarischen Halbinsel und gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Besichtigung der Festung wäre auf jeden Fall ein interessanter Tagesausflug. Bringt unbedingt Snacks und viel Wasser mit. Außerdem solltet ihr beachten, dass sich beim Erkunden des Gebiets wenig schattige Plätzchen finden. Es ist wahrscheinlich am besten die enorme Hitze zur Mittagszeit oder am frühen Nachmittag zu vermeiden.

    Lage: Al Zubara Fort, Madinat Ash Shamal, Katar

    Geöffnet: Täglich von 07:30 bis 17:00 Uhr

    Telefon: +974 4442 4771

    Karte

    Foto von Vincent van Zeijst (CC BY-SA 2.0) bearbeitet

    7

    Barzan Towers

    Diese Türme aus dem 19. Jahrhundert sind Tag und Nacht einen Besuch wert

    • Foto

    Die Barzan Towers stammen aus dem späten 19. Jahrhundert und wurden errichtet, um das im nahe gelegenen Tal gesammelte, kostbare Regenwasser zu bewachen. Barzan bedeutet „hoher Ort“, ein Name, der die 16 Meter hohen Wachtürme sehr treffend beschreibt. Die Türme wurden auch zur Beobachtung des Mondes verwendet, um den Beginn des Ramadan genau zu bestimmen.

    Die Türme liegen nur 15 km nördlich von Doha und sind rund um die Uhr geöffnet. Es ist also immer Zeit für einen Besuch. Mit riesigen Treppen und eindrucksvollen Stützpfeilern bietet die Architektur hier einige großartige Fotokulissen für Besucher und von oben den tollsten Ausblick. Es gibt auch einige Geschäfte in der Nähe, sodass ihr euch während eures Besuchs keine Sorgen um Erfrischungen machen müsst.

    Lage: Muhammed, Katar

    Telefon: +974 4452 5555

    Karte
    8

    Al Wajbah Fort

    Taucht in dieser Festung aus dem 18. Jahrhundert in Katars Geschichte ein

    • Foto
    • Geschichte
    • Budget

    Die Festung Al Wajbah Fort, eine der ältesten historischen Stätten Katars, stammt aus dem späten 18. Jahrhundert. Als Schauplatz bedeutender Kämpfe zwischen dem katarischen Volk und den osmanischen Streitkräften nimmt die Festung einen besonderen Platz im Herzen der Einheimischen ein und erweckt bei vielen ein starkes Gefühl des Nationalstolzes. In den dicken Mauern und den vier hohen Wachtürmen beherbergt die Festung Waffenausstellungen und Exponate, die die Geschichte der Festung beschreiben.

    Der Eintritt in die nur 15 km westlich von Doha gelegene Festung Al Wajbah Fort ist für die Öffentlichkeit kostenlos. Die Wachtürme heben sich eindrucksvoll von der umliegenden, überwiegend flachen Landschaft ab. Sie bieten eine hervorragende Kulisse für einige fotografisch festgehaltene Erinnerungen an eure Katar-Reise.

    Lage: Dukhan Hwy, Al Wajba, Ar-Rayyan

    Geöffnet: Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr (freitags und samstags geschlossen)

    Telefon: +974 4406 9921

    Karte
    9

    Qatar National Library

    Kostenlose Veranstaltungen in einer beeindruckenden Nationalbibliothek

    Die Qatar National Library ist nicht nur eine Nationalbibliothek, sondern auch eine Forschungs- und Volksbibliothek. Sie beherbergt über 1 Million Bücher sowie umfangreiche digitale Sammlungen. Die Mitgliedschaft steht der Bevölkerung Katars offen und auch Besucher sind willkommen.

    Diese Bibliothek im Viertel Education City in Doha kann nicht nur mit ihren Büchersammlungen punkten. Jeden Monat finden in der Bibliothek bis zu 80 kostenlose Veranstaltungen statt, die für die Öffentlichkeit zugänglich sind. Hier findet ihr alles vom Strick-Club bis hin zu Kunstausstellungen. Einmal im Monat gibt das Qatar Philharmonic Orchestra ein kostenloses öffentliches Konzert. Einzelheiten zu den Veranstaltungen des jeweiligen Monats findet ihr auf der Website der Bibliothek.

    Lage: Education City, Al Luqta St, Doha, Katar

    Geöffnet: Samstag bis Donnerstag von 08:00 bis 20:00 Uhr, Freitag von 16:00 bis 20:00 Uhr

    Telefon: +974 4454 6039

    Karte

    Foto von Jeremy Wood (CC BY-SA 2.0) bearbeitet

    10

    The Pigeon Towers

    Lasst euch diesen einzigartigen Taubenturm nicht entgehen

    • Foto

    Die Pigeon Towers in Katar sind zweifellos einmalig und eine der faszinierendsten Attraktionen des Landes. Die Türme sind sowohl für Touristen als auch für Einheimische eine beliebte Fotokulisse und erfüllen einen äußerst praktischen Zweck. Die markanten Türme, in denen Tausende von Tauben leben, wurden genau so entworfen, dass die örtlichen Bauern den herabfallenden Kot einsammeln und als Dünger verwenden können.

    Die Pigeon Towers befinden sich direkt neben der Katara Moschee im Katara Cultural Village und wurden im traditionellen islamischen Baustil errichtet. Sie allein sind schon einen Ausflug wert, können aber im Rahmen eines Reiseplans, auf dem mehrere der nahe gelegenen Sehenswürdigkeiten wie das Amphitheater, das Kongresszentrum und sogar ein Strand stehen, leicht kombiniert werden.

    Lage: Katara Cultural Village, Doha, Katar

    Telefon: +974 4484 0000

    Karte

    Foto von Creative Commons Qatar (CC BY 2.0) bearbeitet

    Shane | Freier Autor

    Planen Sie Ihre Reise

    Maps