Doha bietet eine solch unglaubliche Vielfalt an internationaler Küche, dass es schwierig sein kann, während eines Besuchs in der Landeshauptstadt typische lokale Gerichte zu finden. Es ist die Mühe jedoch absolut wert, nach traditionellen Restaurants zu suchen, deren Spezialitäten von herzhaften hausgemachten Eintöpfen bis hin zu feinen Desserts reichen.

    Im Laufe der Jahrhunderte wurde die katarische Küche von der Levante, Nordafrika und dem indischen Subkontinent sowie von der nomadischen Beduinenkultur beeinflusst. Das Ergebnis sind Gerichte voll komplexer Aromen, die durch langsame Gartechniken und die Verwendung vielfältiger Gewürze entstehen. Das Essen in Doha könnte definitiv der Höhepunkt eurer Reise sein, deshalb haben wir eine Liste mit echten katarischen Gerichten zusammengestellt, die nicht nur die Einheimischen lieben. Außerdem erfahrt ihr, wo ihr sie probieren könnt.

    1

    Saloona im Walima

    Leckere Gerichte, die nach Hausmannskost schmecken

    • Essen

    Saloona ist ein klassischer arabischer Eintopf, der oft zu Hause für die Familie gekocht wird. Er ist so konzipiert, dass er mit allem, was gerade zur Hand ist, zubereitet werden kann, aber normalerweise sind immer Rindfleisch, Lammfleisch oder Fisch sowie Gemüse der Saison enthalten. Gewürzt wird mit Knoblauch und Ingwer. Dazu gibt es eine großzügige Portion Brot, mit der die Brühe aufgesaugt wird.

    Das Walima bietet eine zeitgemäße Variante dieser und anderer katarischer Gerichte an. Die Location ist in hellen Farben gehalten und bezaubert durch ihre farbigen Glaslampen und orientalischer Optik.

    Lage: Mondrian Doha, West Bay Lagoon, Doha 24685, Katar

    Geöffnet: Täglich von 18:00 Uhr bis Mitternacht

    Telefon: +974 4045 5999

    Karte

    Foto von jeffreyw (CC BY 2.0) bearbeitet

    2

    Warak Enab im Shisha Garden

    Zu jeder Tageszeit ein leckerer Snack

    • Essen

    Gefüllte Weinblätter kommen in der nahöstlichen Küche häufig vor, aber die katarischen sind besonders lecker. Warak Enab enthält normalerweise Rinder- oder Lammhack und Reis, wobei die Mischung mit Knoblauch, Pfeffer und Koriander gewürzt ist. Am besten genießt ihr dieses katarische Gericht mit frischen Zitronenscheiben.

    Ihr findet das Shisha Garden im Innenhof des La Cigale Hotels. Man fühlt sich hier, als wäre der Trubel der Innenstadt von Doha plötzlich ganz fern. Das saftige Grün und die plätschernden Wasserfälle schaffen eine angenehme, friedliche Atmosphäre. Hier könnt ihr in aller Ruhe und ungezwungener Umgebung Fingerfood wie Warak Enab in Kombination mit einer Tasse Kaffee oder einer Shisha genießen.

    Lage: La Cigale Hotel, 60 Suhaim Bin Hamad Street, Doha, Katar

    Geöffnet: Täglich von 07:30 bis 01:00 Uhr mit saisonalen Schwankungen

    Telefon: +974 4428 8702

    Karte
    3

    Balaleet im Al Jasra Traditional Food

    Eine einzigartige Zutaten-Kombination, die überraschend gut funktioniert

    • Essen

    Vermicelli mit Omelette klingt vielleicht nach einer seltsamen Kombination, aber hier gilt eindeutig: Probieren geht über Studieren. Balaleet ist ein beliebtes Nudelgericht, das seinen einzigartigen Geschmack durch Zucker, Safran und Rosenwasser erhält. Gekrönt wird das Ganze mit einem Omelett, um eine einzigartige Mischung aus süß und herzhaft zu kreieren. Es wird während der Eid-al-Fitr-Feierlichkeiten gerne zum Frühstück gereicht.

    Das Al Jasra ist ein kleines Juwel, das sich in den hinteren Gassen des Souq Waqif versteckt. Das Essen hier wird jeden Tag von den vier katarischen Frauen, die das Restaurant auch leiten, genauso zubereitet wie bei ihnen selbst zu Hause. Die traditionellen katarischen Textilien, die den Ort schmücken, verleihen ihm eine gemütliche, heimelige Atmosphäre.

    Lage: Ali Bin Abdullah Street, Souq Waqif, Doha, Katar

    Geöffnet: Täglich von 08:30 bis 22:00 Uhr (freitags von 08:30 bis 10:30 Uhr und von 12:30 bis 22:00 Uhr)

    Telefon: +974 5529 8871

    Karte

    Foto von Droodkin (CC BY-SA 4.0) bearbeitet

    4

    Majboos im Al Manchab

    Probiert das katarische Nationalgericht in einer authentischen Umgebung

    • Essen

    Majboos ist Katars Nationalgericht und daher für euren Besuch in Doha quasi ein Muss. Es wird normalerweise entweder mit Lamm oder Huhn zubereitet und langsam gekocht, um den Geschmack zu intensivieren. Serviert wird das Ganze auf einem Bett aus gewürztem Reis, mit Salat und hausgemachter Tomatensoße.

    Ihr könnt dieses Gericht in praktisch jedem katarischen Restaurant in Doha probieren, aber wenn ihr eine besondere Erfahrung sucht, geht ihr am besten zu Al Manchab. Dieses schicke Restaurant serviert ein verführerisch gewürztes Majboos, das langsam auf den Punkt gekocht und mit Rosmarin vollendet wird. Die gemütliche Location mit gepolsterten Bänken und Familienporträts sorgt für echte Authentizität und vermittelt euch das Gefühl, in einem katarischen Zuhause zu speisen.

    Lage: Al Hazm Mall, Markhiya Street, Doha, Katar

    Geöffnet: Samstag bis Donnerstag von 09:00 bis 23:00 Uhr, Freitag von 13:00 bis 23:00 Uhr

    Telefon: +974 3301 2286

    Karte
    5

    Madrouba im Easair Cafe

    Ein einfaches Gericht, das im Ramadan beliebt ist

    • Essen

    Madrouba ist ein pikanter Reisbrei, der zu jeder Tageszeit gegessen werden kann. Er wird mit Milch, Butter, Kardamom, Hühnchen und manchmal auch Bohnen zubereitet und dann stundenlang gekocht, bis er matschig wird. Jedes Restaurant hat sein eigenes Rezept, aber die Garnierung enthält häufig Kardamom-Ghee oder gebratene Zwiebeln.

    Das Labyrinth der Innenhöfe und Gassen im Al Wakrah Souq ist ein großartiger Ort, um dieses traditionelle Gericht einmal zu probieren. So findet ihr das Easair Cafe in einem kühlen Lehmgebäude nahe am Wasser. Man serviert hier eine Auswahl katarischer Snacks und Delikatessen, darunter köstliches Hühnchen-Madrouba.

    Lage: Souq Al Wakrah, Al Wakrah Seafront, Doha, Katar

    Geöffnet: Täglich von 07:30 bis 23:30 Uhr

    Telefon: +974 4488 5199

    Karte

    Foto von AmnaMF (CC BY-SA 4.0) bearbeitet

    6

    Kousa mahshi im Al Shami Home Restaurant

    Eine tolle Art, mehr Obst und Gemüse zu essen

    • Essen

    Kousa Mahshi sind orientalische Zucchini, gefüllt mit Lammhack und Gemüse. Gewürzt wird mit Petersilie und Minze. Es gibt in Doha auch viele Restaurants, die vegetarische Versionen mit Kichererbsen anbieten. Tunkt die Kousa Mahshi für die authentischste Erfahrung in Tomatenmark oder Joghurt.

    Ein Essen im Al Shami Home Restaurant ist ein einzigartiges Erlebnis. Das Lokal ist wie ein traditionelles Berberzelt dekoriert, mit Stoffen an der Decke und einem Marmorbrunnen. Die authentischen Kousa Mahshi sind unglaublich geschmacksintensiv und die Portionen großzügig.

    Lage: Salwa Road, Doha, Katar

    Geöffnet: Täglich von 07:00 Uhr bis Mitternacht

    Telefon: +974 4450 1117

    Karte
    7

    Lokma im Chai Halib

    Donuts nach Katar-Art

    • Essen

    Lokma sind ein in Katar allgegenwärtiges Dessert. Die süßen Knödel werden mit Kardamom und Safran gewürzt, frittiert und mit Zuckersirup getränkt – sie sind ein bisschen wie Donuts. Perfekte Lokma sind außen knusprig und innen weich.

    Das Chai Halib bietet sie in einer erstaunlichen Vielfalt von Geschmacksrichtungen an, von Dattel bis Snickers. Das Café ist einer traditionellen arabischen Teestube nachempfunden. Besonders gut schmecken Lokma übrigens mit einer Tasse starken arabischen Kaffees!

    Lage: Mall of Qatar, Street 605, Al Gharaffa, Doha, Katar

    Geöffnet: Samstag bis Mittwoch von 09:00 bis 23:00 Uhr, Donnerstag von 09:00 bis 12:00 Uhr, Freitag von 13:00 Uhr bis Mitternacht

    Telefon: +974 5000 1799

    Karte

    Foto von Denise Krebs (CC BY 2.0) bearbeitet

    8

    Umm Ali im Karaki

    Ein klassisch orientalisches Gute-Laune-Gericht

    • Essen

    Umm Ali ist eine Art Dessert, das vor allem mit Ägypten in Verbindung gebracht wird, aber Katar hat auch eine eigene – ebenso köstliche – Version zu bieten. Es handelt sich um eine Art Brotpudding, der aus Rosinen, gehackten Nüssen und gesüßter Milch hergestellt wird. Das Ganze wird dann gebacken, bis es braun und knusprig ist, um dann mit Zimt bestreut zu werden. All das ergibt eines der wahrscheinlich süßesten Desserts in Katar.

    Obwohl das Karaki sich auf den süßen Karak-Tee spezialisiert hat, hat man sich dort auch mit Desserts und Gebäck einen Namen gemacht. Das Umm Ali ist hier cremig und sättigend. Es besticht durch viel Trockenobst und eine wunderbar aromatische Gewürzmischung.

    Lage: Andalucia Way, Building B12 Medina Centrale, The Pearl, Doha, Katar

    Geöffnet: Täglich von 09:00 bis 01:00 Uhr (sonntags bis Mitternacht)

    Telefon: +974 4437 8477

    Karte
    9

    Khanfaroosh im Hawn Cafe

    Aromatische frittierte Süßigkeiten

    • Essen

    Khanfaroosh sind ein Zwischending aus Keks und Kuchen – Teigscheiben mit Rosenwasser und Safran, die frittiert werden, bevor sie mit Puderzucker oder etwas Honig gekrönt serviert werden. Das Rosenwasser verleiht ihnen einen leicht blumigen Duft und einen zarten Geschmack.

    Die Speisekarte des Hawn Cafe mag klein sein, aber fast alles darauf ist tadellos; die Khanfaroosh sind da keine Ausnahme. Sie werden außen knusprig gebraten und dann in Honig getränkt. Nehmt an einem der hohen Fenster des Cafés Platz, bestellt diesen lokalen Snack und etwas Minztee und genießt den Blick auf die geschäftige Straße.

    Lage: Al Hazm, Markhiya Street, Doha, Katar

    Geöffnet: Täglich von 16:00 Uhr bis Mitternacht

    Telefon: +974 4496 7026

    Karte

    Foto von boulanger.IE (CC BY 2.0) bearbeitet

    10

    Rogag bei Shay Al Shoomos

    Pfannkuchen – gefüllt mit allem, was ihr liebt

    • Essen

    Indiens Einflüsse auf die katarische Küche werden am Beispiel von Rogag ersichtlich: Eine dünne Teigschicht ähnlich wie Dosa wird mit Fleisch, Eiern oder Gemüse gefüllt. Es handelt sich dabei um ein traditionelles Frühstücksgericht, das aber zu jeder Tageszeit mundet. Käse und Honig ist die Naschkatzen-Version davon.

    Das Rogag bei Shay Al Shoomos wird in allerlei Varianten serviert. Wenn ihr euch nicht entscheiden könnt, solltet ihr mal Ei mit Thymian probieren. Das gemütliche Restaurant im Souq Waqif ist nie leer – auch weil man zusehen kann, wie das Essen in der offenen Küche zubereitet wird, bevor es frisch an den Tisch kommt. Mit einer Kanne süßen Tees ist das katarische Frühstück dann perfekt.

    Lage: Souq Waqif, Al Souq Street, Doha, Katar

    Geöffnet: Täglich von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr und von 18:00 Uhr bis 23:00 Uhr

    Telefon: +974 5551 5561

    Karte
    11

    Kunafah mit Käse bei Al Aker Sweets

    Ein richtig süßes Dessert

    • Essen

    Kunafah ist ein traditionelles Dessert mit viel Süße, das sich im ganzen Nahen Osten großer Beliebtheit erfreut. Einige Varianten halten sogar Einzug in europäische Küchen. Das Gericht wurde angeblich von ägyptischen Ärzten erfunden und während des Ramadan hungrigen Kalifen verschrieben. Angesichts der Tatsache, dass es aus einem mit Zucker getränkten Gebäckstück und geschmolzenem Käse besteht, ist das nicht schwer zu glauben.

    Auch wenn Kunafah traditionell ein Iftar-Leckerbissen ist, könnt ihr es zu jeder Jahreszeit genießen. Ihr findet es unter anderem bei Al Aker Sweets mitten im Souq Waqif. Wer es besonders süß mag, sollte auf jeden Fall ein Auge auf die Nutella-Kunafah werfen.

    Lage: Al Souq Street, Doha, Katar

    Geöffnet: Täglich von 09:00 bis 00:00 Uhr

    Telefon: +974 7092 7288

    Karte
    Victoria Hughes | Freier Autor

    Planen Sie Ihre Reise

    Maps