Die 10 besten Abenteuersportarten in Italien

Beliebte Aktivitäten in Italiens toller Natur

    Diese Abenteuersportarten in Italien sprechen jeden an, der mehr erleben will als gewöhnliche Besichtigungstouren und Stadtrundgänge. Fordert euch mit dieser Auswahl an Aktivitäten in den schönen ländlichen Gegenden Italiens selbst heraus und taucht mit Spaß und Freude ein in die Natur des Apennins hoch oben oder der Tyrrhenischen Küste ganz unten.

    Einige dieser Aktivitäten sorgen für Adrenalin pur, die meisten führen euch weit ab von den Pfaden typischer Italienreisen. Ob Wintersport oder herbstliche Bergwanderungen – bei diesen Aktivitäten und Abenteuern seht ihr Italien aus neuen Perspektiven und zu jeder Jahreszeit. Genießt Italiens tolle Natur mit dieser Auswahl der beliebtesten Sportabenteuer.

    1

    Von St. Ulrich aus die Dolomiten erkunden

    Schwierigkeitsgrad: Einfach – Dauer: 1–2 Tage

    Die Dolomiten sind eine Gebirgsgruppe, von der Teile in Südtirol liegen. Wer in den Dolomiten wandern geht, wird mit spektakulären Ausblicken auf einige der schönsten Landschaften Italiens belohnt. Einer der beliebtesten Ausgangspunkte für eine Bergtour in den Dolomiten ist das kleine Städtchen St. Ulrich im Grödnertal, das auch für seine Holzschnitzereien bekannt ist. Mit gut ausgebauten Bergstraßen und sicheren Wanderwegen ist diese Gegend nicht nur für Bergsteiger zu empfehlen, sondern auch für Familien. Wer ein wenig schneller und bequemer hoch hinaus möchte, kann sich von einer der Seilbahnen in die höheren Bergregionen tragen lassen. 

    Lage: St. Ulrich, Südtirol, Bozen, Italien

    • Budget
    • Außergewöhnliche Erfahrungen
    2

    Engelsflug in den Lukanischen Dolomiten

    Schwierigkeitsgrad: Einfach – Dauer: 2–3 Minuten

    Die Lukanischen Dolomiten bilden mit ihren bizarr zerklüfteten Felsen eine ganz andere, einzigartige Berglandschaft. Sie liegen in der süditalienischen Region Basilikata, in der auch zwei der schönsten Bergdörfer Italiens auf euch warten: Pietrapertosa und Castelmezzano. Dort wartet aber noch eine ganz andere Attraktion auf euch: der Volo dell'Angelo, dank dem ihr diese einzigartige Landschaft auf beispiellose Weise erkunden könnt. An einem speziell für diesen Zweck gespannten Stahlseil „fliegt“ ihr hoch oben in der Luft von einem Dorf zum anderen. Als Antrieb wird allein die Schwerkraft genutzt und diese reicht aus, dass ihr mit bis zu 100 km/h an dem Stahlseil entlang zum nächsten Dorf hinüber rauschst.

    Lage: Piazza Rivelli, 1, Castelmezzano, Italien

    Geöffnet: Donnerstag–Dienstag von 09:00 bis 18:00 Uhr

    Telefon: +39 (0)331 934 0456

    • Außergewöhnliche Erfahrungen
    3

    Kajakfahren in Neapel

    Schwierigkeitsgrad: Einfach – Dauer: 1 Tag

    Das charmante Neapel aus einem einzigartigen Blickwinkel Kajaks sind ein beliebtes Mittel für die Erkundung der Küste von Neapel und die geführten Touren starten meist recht früh morgens. Vom Kajak aus habt ihr einen herrlichen Blick auf die spektakuläre Landschaft der neapolitanischen Küste. So seht ihr historische Ruinen, die zu Fuß nicht zugänglich sind, versteckte Buchten sowie malerische Villen und blühende Gärten. Für eine Kajaktour in der Bucht müsst ihr etwa drei Stunden einplanen. Ob und wann die Tour stattfindet, hängt vom Wetter und Wasserstand ab.

    Lage: Via Ferdinando Russo, Neapel, Italien

    • Familien
    • Außergewöhnliche Erfahrungen
    4

    Sporttauchen im Unterwasserarchäologiepark von Baia

    Schwierigkeitsgrad: Mittel – Dauer: 0,5–1 Tag

    Der Unterwasserarchäologiepark von Baia zählt zu Italiens Meeresschutzgebieten. Nicht weit unter der Oberfläche können Taucher die Ruinen einer antiken römischen Stadt und ihre hervorragend erhaltenen Mosaikböden, Skulpturen und Säulen erkunden. Wenn ihr Anfänger seid und euch diese einzige Unterwasserlandschaft dennoch nicht entgehen lassen möchtet, könnt ihr bei einer der vielen Tauchschulen eure erste Stunde buchen. Neben Korallenriffen, in denen es von marinem Leben nur so wimmelt, gibt es hier die Reste des Nymphäums des Kaisers Claudius, eine antike Villa und den prächtigen Hafen Portus Julius mit seinen unter dem Sand hervorspitzelnden Mosaiken zu entdecken. 

    Lage: Via Lucullo, 94, Bacoli, Italien

    Geöffnet: Donnerstag–Mittwoch von 09:00 bis 17:00 Uhr

    Telefon: +39 (0)333 520 9334

    • Abenteuer
    5

    Skifahren in den italienischen Alpen

    Schwierigkeitsgrad: Mittel – Dauer: 0,5–1 Tag

    Zu einem Urlaub in den italienischen Alpen gehört der beliebte Wintersport einfach dazu. Zwischen den französischen und den Schweizer Alpen bietet Piemont zahlreiche Skigebiete, in denen euch Skilifte bequem zu den Skipisten bringen. Nach einer etwa 90-minütigen Autofahrt in Richtung Süden erreicht ihr Cuneo und damit auch den Prato Nevoso, einen der größten Schneeparks Italiens. Mehr als hundert Pisten stehen Skifans hier zur Verfügung und zusätzlich dazu zahlreiche Langlaufloipen nahezu jeder Schwierigkeitsstufe. Der Schneepark ist circa von Dezember bis April geöffnet.

    Lage: Via Corona Boreale, 1, Frabosa Sottana, Cuneo, Italien

    Geöffnet: Im Winter täglich von 08:30 bis 16:45 Uhr

    Telefon: +39 (0)174 334151

    • Familien
    6

    Gleitschirmfliegen über Castelluccio

    Schwierigkeitsgrad: Mittel – Dauer: 1 Tag

    Inmitten der grünen Ebenen und Blütenmeere Umbriens stößt man auf die historischen Ruinen eines der schönsten Bergdörfer Italiens, Castelluccio, das von mehreren Erdbeben erschüttert und zerstört wurde. Besonders eindrucksvoll zeigt sich die malerische Landschaft aus der Vogelperspektive – vom Gleitschirm aus. Örtliche Anbieter wie Prodelta bieten Tandemflüge für etwa 100 € pro Flug an. Der schönste Anblick bietet sich euch hier zu Beginn des Sommers, etwa im Mai/Juni, wenn die bunten Blumenwiesen auf der Hochebene in voller Blüte stehen. 

    Lage: Via Delle Fate, 3, Castelluccio di Norcia, Umbrien, Italien

    Geöffnet: Täglich von 09:00 bis 13:00 Uhr und von 15:00 bis 17:00 Uhr

    Telefon: +39 (0)339 563 5456

    • Abenteuer
    7

    Canyoning in Umbrien

    Schwierigkeitsgrad: Schwierig – Dauer: 1 Tag

    Das Canyoning ist eine Erlebnissportart, bei der ihr die Natur hautnah erlebt. Lernt das Hochland Umbriens kennen, indem ihr seine Wasserfälle hinabklettert, die tiefen Schluchten erkundet und seine breiten Flüsse durchquert. Als eine Kombination aus Höhlenforschung und Klettern ist das Canyoning faszinierend und Nervenkitzel zugleich. In Umbrien werden Canyoning-Touren von verschiedenen Unternehmen, wie Madmad Canyoning, angeboten. Kompetente Gruppenführer sorgen dabei für einen unvergesslichen und gleichzeitig sicheren Ausflug in die Schluchten Umbriens. Für das Canyoning kommen in Umbrien etwa fünf Schluchten infrage, wobei die einzelnen Schluchten unterschiedliche Schwierigkeitsgrade und Charakteristika aufweisen. Eine der bekanntesten Schluchten ist die Forra del Casco. 

    Lage: Via Palombarese, 37, Fonte Nuova, Italien

    Geöffnet: Täglich von 09:00 bis 10:30 Uhr, von 13:00 bis 14:00 Uhr und von 18:00 bis 19:30 Uhr

    Telefon: +39 (0)335 835 3984

    • Außergewöhnliche Erfahrungen
    8

    Snowboarden in Madonna di Campiglio

    Schwierigkeitsgrad: Mittel – Dauer: 1 Tag

    Das Skigebiet Madonna di Campiglio im Trentino am Fuße der zu den Dolomiten gehörenden Brenta-Gruppe ist besonders bei Snowboardern sehr beliebt. Neben circa 100 Skipisten zählt das Skigebiet außerdem etwa vier dedizierte Snowboardparks. Die Pisten sind mit ihren Rampen und Rinnen perfekt für Profis, die raffinierte Bewegungsabläufe und gewagte Sprünge zeigen möchten. Anfänger können auf den Übungspisten und in den Freestyle-Bereichen trainieren. 

    Lage: Via Vallesinella, 4, Madonna di Campiglio, Trentino, Italien

    Geöffnet: Täglich von 06:00 bis 23:30 Uhr

    Telefon: +39 0465 447501

    • Familien
    9

    Wildwasser-Rafting in Kalabrien

    Schwierigkeitsgrad: Mittel – Dauer: einen halben Tag

    Aus dem Lukanischen und Kalabrischen Apennin bahnen sich zahlreiche große Flüsse den Weg zum Tyrrhenischen Meer hinunter, wobei manche von ihnen ein einzigartiges Naturschauspiel bieten und sich aufgrund ihres Flusslaufes und Schwierigkeitsgrades hervorragend für das Wildwasser-Rafting eignen. Einer der perfekten Rafting-Flüsse ist der Lao, der in Richtung Südwesten durch bewaldete Täler fließt. Ein bekannter Anbieter von Rafting-Touren ist Lao River Rafting Calabria. Eine Tour kostet inklusive Mittagessen ca. 55 € pro Person. Rafting-Touren dauern circa drei bis vier Stunden und sind auch für Familien mit Kindern geeignet.

    Lage: Corso Oliva, Papasidero, Kalabrien, Italien

    Geöffnet: Täglich von 08:00 bis 23:00 Uhr

    Telefon: +39 320 441 6639

    • Außergewöhnliche Erfahrungen
    10

    Bergsteigen im Apennin

    Schwierigkeitsgrad: sehr schwierig – Dauer: 3–22 Tage

    Der Apennin ist nur etwas für Abenteurer und erfahrene Bergsteiger und stellt selbst diese vor eine echte Herausforderung. Der 6.000 Kilometer lange Fernwanderweg Sentiero Italia verläuft fast durch ganz Italien. Die Strecke ist in mehr als 300 verschiedene Abschnitte unterteilt, wobei ihr auf den längsten Abschnitten bis zu 20 Tage lang unterwegs seid. Der Sentiero Italia führt durch malerische Nationalparks und an einigen kaum erkundeten historischen Stätten vorbei. Wanderer sind hier vor allem im Frühling (von März bis Mai) und im Herbst (von September bis November) unterwegs.

    • Außergewöhnliche Erfahrungen
    Ari Gunadi | Reiseenthusiast

    Planen Sie Ihre Reise

    Maps