10 kostenlose Attraktionen in Rom

Rom für Reisende mit kleinem Budget

Ari Gunadi | Reiseenthusiast
Sep 5, 2018

Eine Reise noch Rom lässt sich sowohl extravagant als auch sparsam gestalten – ganz wie es euch beliebt. Wir haben ein paar Ideen zusammengetragen, wie Reisende auch mit wenig Geld das Beste aus ihrem Aufenthalt in der Ewigen Stadt herausholen können. Es gibt viele tolle Dinge, die ihr tun könnt, ohne euch in Schulden zu stürzen. Mit wenigen Tipps und Tricks könnt ihr bekannte Sehenswürdigkeiten sogar kostenlos ansehen.

Auch für Sparfüchse hat die Stadt am Tiber einiges zu bieten. In den städtischen Museen, in denen es historische Architektur und Meisterwerke aus der Renaissance zu bestaunen gibt, verfliegt der Tag wie im Nu. Oder ihr tankt in der grünen Oase im Herzen der Stadt ein wenig Energie, bevor ihr euch wieder unters Volk mischt. Dank dieser kostenlosen Attraktionen wird eure Reise nach Rom auch mit kleinem Geld großartig.

1

Die Städtischen Museen von Rom (zu bestimmten Zeiten)

Erlebt römische Kunst und Geschichte – völlig kostenlos

Zu bestimmten Zeiten habt ihr die Möglichkeit, die eindrucksvollen Sammlungen der städtischen Museen und verschiedene historischen Stätten Roms kostenfrei zu besuchen. Am Geburtstag der Stadt Rom (am 21. April) bietet die Stadtregierung der Öffentlichkeit Zugang zu einem Dutzend städtischer Museen im ganzen Stadtgebiet. Diese reichen vom Museo Napoleonico bis hin zur Galleria Nazionale d’Arte Moderna. Bedeutsame Stätten wie das Kolosseum, der Palatin und das Forum Romanum können gewöhnlich am ersten Sonntag des Monats kostenfrei besichtigt werden. Die Vatikanischen Museen bietet Interessierten jeweils am letzten Sonntag des Monats kostenlosen Eintritt.

  • Geschichte
  • Budget

Foto von HarshLight (CC BY 2.0) zugeschnitten, angepasst, unscharf gemacht

2

Das Pantheon

Ein gut erhaltenes, antikes Wahrzeichen, das der Öffentlichkeit zugänglich ist

Es ist als das einzige antike Gebäude bekannt, das noch intakt und gut erhalten ist und heutzutage immer noch als Gotteshaus dient. Beim Bewundern der eindrucksvollen Architektur und der Inneneinrichtung bildet mit Sicherheit die zentrale Kuppel mit ihrem Rundfenster das Highlight dieser Besichtigung. Das Rundfenster dient in erster Linie als natürliche Lichtquelle. Am Geburtstag der Stadt Rom, am 21. April, kann man hier die schönste Lichtshow erleben. An diesem Tag steht die Mittagssonne genau senkrecht und die Sonnenstrahlen fallen schnurgerade auf den karierten Marmorfußboden.

Lage: Piazza della Rotonda, 00186 Rom, Italien

Geöffnet: Montag bis Samstag 09:00 bis 19:15 Uhr, Sonntag 09:00 bis 17:45 Uhr (an Feiertagen bis 12:45 Uhr)

Telefon: +39 06 6830 0230

  • Geschichte
  • Foto
  • Budget
3

Petersdom

Eure Chance, den Papst höchstpersönlich zu sehen

Gleich neben den Vatikanischen Museen befindet sich der Petersdom mit seiner imposanten Kuppel und den hoch aufragenden Säulen, die von 13 Statuen von Jesus und den Aposteln gekrönt werden. Man braucht zwar eine Eintrittskarte, um in den Petersdom zu gelangen. Doch interessanterweise ist diese kostenlos. Da die Schlangen hier oft lang sind, lohnt es sich, schon früh zu kommen. Zusätzliche Kosten entstehen für das Ausleihen von Audioguides, die jedoch sehr informativ und interessant sind. Das gilt auch für die Besichtigung der imposanten Kuppel. Für Papstaudienzen bietet sich der Mittwoch mit einem ähnlichen Eintrittsverfahren an.

Lage: Citta del Vaticano 1, 00120 Vatikanstadt, Italien

Geöffnet: Montag bis Samstag von 9 bis 16 Uhr (sonntags geschlossen)

Telefon: +39 06 6988 4676

  • Geschichte
  • Foto
  • Budget
4

Piazza Navona

Möglicherweise der schönste Platz Roms

Dieser belebte öffentliche Platz im Herzen Roms könnte zu einer der wundervollsten Orte werden, den ihr in dieser Stadt besucht. Hier macht es einfach Spaß, die Leuten tagsüber oder auch nachts zu beobachten und sich mit der Menge treiben zu lassen. Versammelt euch um das im Barockstil gestaltete Zentrum des Platzes mit dem Vierströmebrunnen, während Straßenmusiker und Zauberer vor euch ihre Kunststücke zum Besten geben. Die Kirche der Sant‘Agnese dient euch auf diesem Platz als majestätische Kulisse für Fotos. Von den Cafés am Rande des Platzes mit ihren Terrassen aus habt ihr einen tollen Blick auf das Geschehen. Allerdings können Cafébesuche an der Piazza Navona leider recht kostspielig ausfallen.

Lage: Piazza Navona, 00186 Rom, Italien

  • Foto
  • Budget
5

Die Spanische Treppe

Ein pulsierender öffentlicher Treffpunkt in Rom

Die barocke Treppe aus dem 18. Jahrhundert mit den klassischen Straßenlaternen an der Seite beginnt an der Kirche Trinità dei Monti. Von hier aus ist es nur noch ein kurzer Fußweg bis zum Trevi-Brunnen. Am Fuße der breiten Treppe befindet sich der barocke Springbrunnen Fontana della Barcaccia. Viele Besucher sitzen auf den Stufen oder versammeln sich um den Brunnen herum, um die die schöne Aussicht und die besondere Atmosphäre zu genießen. Sicher fragt ihr euch, woher der Name „Spanische Treppe“ kommt? Der Platz am unteren Ende der Treppe wurde nach der angrenzenden spanischen Botschaft beim Heiligen Stuhl benannt.

Lage: Piazza di Spagna, 00187 Rom, Italien

  • Geschichte
  • Foto
  • Budget
6

Trevi-Brunnen

Die Besichtigung des schönsten Brunnens ist kostenlos

Der mit aufwendigen Skulpturen römischer Götter, Tritonen und Pferden geschmückte Trevi-Brunnen mit einem Durchmesser von 50 Metern ist wirklich einzigartig. Dafür sorgt schon die Kulisse, der imposante Palazzo Poli, der beeindruckend im Hintergrund thront. Die Besichtigung des Brunnens ist kostenlos, wenn ihr euch nicht zum Spaß der Tradition anschließt. Hierzu werden drei Münzen (entweder Cents oder Euros) über die Schulter in den Brunnen geworfen. Dies soll angeblich Glück oder Liebe bringen oder euch eine weitere Romreise ermöglichen, wenn ihr nicht danebenwerft.

Lage: Piazza di Trevi, 00187 Rom, Italien

  • Foto
  • Budget
7

Villa Borghese

Roms größte öffentliche Parkanlage

Wenn ihr eine Grünfläche sucht, um dem geschäftigen Treiben in Rom zu entfliehen, ist ein Spaziergang durch die Villa Borghese vielleicht genau das Richtige. Hier gibt es Spazierwege, die sich durch den sattgrünen Park schlängeln, und malerische Orte, an denen man schon mal eine Stunde oder auch länger verweilen kann. Das Herzstück der Parkanlage bildet die Galleria Borghese, in der einige der bedeutendsten Kunstwerke der Renaissance ausgestellt sind. An jedem ersten Sonntag im Monat ist der Eintritt in die Galleria kostenlos (wenngleich oftmals Reservierungen zum Preis von 2 € erforderlich sind).

Lage: Piazzale Napoleone I, 00197 Rom, Italien

Geöffnet: Dienstag bis Sonntag von 09:00 bis 19:00 Uhr (montags geschlossen)

  • Paare
  • Foto
  • Budget
8

Schlendert die Via Appia entlang

Malerischer Spazierweg durch römische Landschaften

Dieser historische Weg verband in der Region Apulien einst Rom mit Brindisi. Er bestand hauptsächlich aus Stein und Mörtel und ist größtenteils noch gut erhalten. Heute stellt er eine kostenlose Touristenattraktion dar, wobei das Umland als Ausflugsziel bei Wanderern und Mountainbikern sehr beliebt ist. Der Parco Regionale Appia Antica ist innerhalb von 20 Autominuten vom römischen Stadtzentrum aus zu erreichen. An der Via Appia gibt es malerische Spazierwege mit alten Ruinen, mehreren Katakomben, Mausoleen und Steintürmen aus dem 12. Jahrhundert.

Lage: Parco Regionale Appia Antica, Via Appia Antica 42, 00178 Rom, Italien

Telefon: +39 06 513 5316

  • Foto
  • Budget

Foto von Paul Hermans (CC BY-SA 3.0) zugeschnitten, angepasst, unscharf gemacht

9

Entdeckt Trastevere

Eines der reizvollsten Stadtviertel Roms

Schlendert auf malerischen Kopfsteinpflasterstraßen durch dieses wunderschöne Viertel westlich des Tibers. Über malerischen Alleen gelangt ihr auf lebhafte Piazze, die nach Einbruch der Dunkelheit eine ganz besondere Atmosphäre verströmen. Beginnen könnt ihr euren Spaziergang durch dieses Viertel, indem ihr zunächst die steinerne Straßenbrücke Ponte Sisto überquert. Zu euren Entdeckungen gehören dabei kleine Piazze innerhalb der Aurelianischen Mauer sowie Basiliken mit Glockentürmen und sogar botanische Gärten, wo ihr den Nachmittag verbringen könnt, bevor ihr euch ins nächtliche Getümmel des Viertels stürzt.

Lage: Piazza Trilussa, 00153 Rom, Italien

  • Paare
  • Foto
  • Budget
10

Schnäppchenjagd auf dem Campo de' Fiori

Roms lebhafter Bauernmarkt

Diese Piazza ist leicht zu Fuß von der Piazza Navona aus zu erreichen und befindet sich direkt vor der Ponte Sisto, die über den Tiber nach Trastevere führt. Gesäumt wird die Piazza von klassizistischen Gebäuden. In der Mitte befindet sich die Statue des verstorbenen italienischen Philosophen Giordano Bruno. Von hier aus kann man die vielen Verkaufsstände auf dem Campo de Fiori (wörtlich übersetzt: Blumenfeld) sehen, an denen frische landwirtschaftliche Erzeugnisse wie Obst, Blumen und Gemüse verkauft werden. Zudem findet ihr hier vielfältige Snacks und Schnickschnack, meist zu Schnäppchenpreisen.

Lage: Piazza Campo de' Fiori, Rom, Italien

Geöffnet: Montag bis Samstag von 7:30 bis 15 Uhr

  • Shopping
  • Budget

Planen Sie Ihre Reise