Tipps für Geschäftsreisende in Paris

Geschäftsreisen nach Paris

    Eine Geschäftsreise nach Paris? Oui, oui s’il vous plaît! Es gibt nur wenige Orte auf der Welt, die mit der bloßen Erwähnung ihres Namens gute Laune verbreiten, und Paris gehört definitiv dazu. Die „Stadt der Lichter“ sprüht einfach an jeder Ecke nur so vor Charme. Egal, ob ihr einen Nachmittag oder einen ganzen Tag Zeit habt, um die Stadt zu entdecken – es bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, die Pariser Kultur hautnah zu erleben.

    La Défense ist das Hauptgeschäftsviertel und liegt nur 6 Kilometer von der Pariser Innenstadt entfernt. Hier finden wahrscheinlich eure geschäftlichen Meetings statt. Das bedeutet aber nicht, dass ihr auch hier übernachten müsst – solange ihr in der Nähe einer an die Linie 1 angebundenen Metrostation seid, seid ihr schnell vor Ort. In der unten stehenden Liste haben wir Bezirke und Orte zusammengetragen, die ihr mit Kunden oder Kollegen besichtigen könnt. Außerdem findet ihr die wichtigsten Sehenswürdigkeiten für einen Aufenthalt in Paris.

    1

    Der Marais

    Ein beliebter Treffpunkt

    Der Stadtteil Marais erstreckt sich über das 3. und 4. Arrondissement und versprüht die Eleganz vergangener Tage. Trefft euch mit Kollegen und flaniert durch die wunderschönen Straßen, macht eine Kaffeepause in einem der vielen malerischen Cafés am Straßenrand und beobachtet das bunte Treiben. Abends könnt ihr hier eines der hervorragenden Bistros besuchen und danach in einer der zahlreichen Gay-Bars feiern gehen.

    Lage: Der Marais in Paris, Frankreich

    • Paare
    • Geschichte
    • Foto
    • Budget
    • Geschäftsreisen
    2

    Quartier Latin

    Ausgangspunkt für Erkundungstrips auf eigene Faust

    Das Quartier Latin ist vielleicht nicht mehr das künstlerische Paradies der Bohème, das es einst war, aber zweifellos weht noch immer der Hauch von Bedeutsamkeit durch das Viertel. Der Boulevard Saint-Germain und der Boulevard Saint-Michel teilen das Viertel. Malerische, verwinkelte Straßen und grün gesäumte Wege führen durch den Stadtteil und kreuzen sich immer wieder. Beginnt an einem der beiden großen Boulevards und erkundet von hier aus die Gegend, bis ihr schließlich an die Seine gelangt. Auf keinen Fall verpassen solltet ihr den Place Saint-Michel. Weiter geht es dann den Fluss entlang in Richtung der prächtigen Kathedrale Notre-Dame.

    Lage: Quartier Latin, 75005 Paris, Frankreich

    • Geschichte
    • Foto
    • Geschäftsreisen

    Foto von Oliver Romo Miranda (CC BY-SA 3.0) bearbeitet

    3

    Place de l’Opéra

    Der ideale Ort für ein Business-Lunch

    Der Place de l’Opéra liegt im 9. Arrondissement. Hier steht auch das berühmte Opernhaus. Um den Platz herum erstreckt sich eine Oase aus majestätischen Boulevards, beliebten Unterhaltungsangeboten im Jugendstilambiente und kultivierten Bistros, Bars und Restaurants. In der klassizistischen Opéra Garnier findet ihr das Restaurant L’Opéra mit exquisiter Küche in einer stilvollen Umgebung. Hervorragendes Mittagessen gibt es zum Beispiel auch im Drouant, dem L‘Ardoise und dem La Bourse et la Vie.

    Lage: Place de l’Opéra, 8 Rue Scribe, 75009 Paris, Frankreich

    • Geschichte
    • Essen

    Foto von Jean-Marie Hullot (CC BY-SA 2.0) bearbeitet

    4

    Das Quartier Porte-Saint-Denis

    After-Work-Cocktails mit den Kollegen

    Im Quartier Porte-Saint-Denis reihen sich coole Cocktailbars aneinander; ab 17 Uhr ist hier immer etwas los. Der Trubel konzentriert sich an der lang gezogenen Rue de Faubourg Saint-Denis und zwar hauptsächlich auf der Seite des Porte-Saint-Denis. Wer hip sein will, trifft sich im Chez Jeanette auf einen After-Work-Cocktail. Hier feiert ein modernes Publikum in Altpariser Atmosphäre. Le Sydicat, CopperBay und Kouto servieren ebenfalls hervorragende Cocktails.

    Lage: Porte Saint-Denis, 75010 Paris, Frankreich

    • Nachtleben

    Foto von Parsifall (CC BY-SA 3.0) bearbeitet

    5

    Les Ombres im Musée du Quai Branly

    Eine eindrucksvolle Rooftop-Bar

    Das Bar-Restaurant Les Ombres befindet sich im obersten Stockwerk des Musée du Quai Branly. In diesem atemberaubenden Ambiente könnt ihr eure Kunden beeindrucken. Genießt die zauberhafte Aussicht von der Dachterrasse auf den Eiffelturm inmitten der Stadt. Das Restaurant ist bei Touristen sehr beliebt. Falls es sehr voll ist, nehmt vielleicht nur einen Drink in dieser fantastischen Umgebung. Der Blick aus dem Restaurant ist es aber wirklich wert ... solange das Wetter mitspielt.

    Lage: Les Ombres, 27 Quai Branly, 75007 Paris, Frankreich

    Geöffnet: Täglich mittags und abends

    Telefon: +33 (0)1 47 53 68 00

    • Foto
    • Essen
    • Nachtleben
    • Luxus

    Foto von Snoeziesterre (CC BY 2.0) bearbeitet

    6

    Restaurant Frenchie

    Französisches Restaurant – hervorragend und zwanglos

    Das kleine Restaurant Frenchie liegt im 2. Arrondissement der Stadt. Nach seiner Eröffnung im Jahr 2009 war das Restaurant schnell so beliebt, dass man oft keine Tische mehr reservieren konnte. Dieses liebenswerte Lokal serviert hervorragende französische Küche; besonders empfehlenswert ist das Degustationsmenü. Die Speisen und der Service der Spitzenklasse sorgen für ein eindrucksvolles Geschäftsessen. Vergesst nur nicht, im Voraus zu reservieren.

    Lage: 5 Rue du Nil, 75002 Paris, Frankreich

    Geöffnet: Von Montag bis Donnerstag von 18:30 bis 21:30 Uhr, donnerstags und freitags von mittags bis 14 Uhr und von 18:30 bis 21:30 Uhr

    Telefon: +33 (0)1 40 39 96 19

    • Essen
    7

    L’Atelier de Joël Robuchon

    Französisches Restaurant – hochklassig und elegant

    L’Atelier de Joël Robuchon liegt im wohlhabenden Viertel Saint-Germain-des-Prés, wo sich auch stilvolle Galerien und Boutiquen aneinander reihen. Das Restaurant wartet mit französischer Haute Cuisine auf und hat bereits 2 Michelin-Sterne für seine bemerkenswerte Küche erhalten. Das Dekor ist in warmen Rot- und Goldtönen gehalten. Hier sind Klasse und ein Hauch von zwangloser Atmosphäre kein Widerspruch. Gönnt euch edlen Champagner und Gerichte wie Pasta mit Pfifferlingen oder Täubchen mit Foie Gras. Hoffen wir bloß, dass ihr die Spesen abrechnen könnt, hier zu essen ist nämlich niemals billig. 

    Lage: L’Atelier de Joël Robuchon, Hôtel du Pont Royal, 5 Rue Montalembert, 75007 Paris, Frankreich

    Geöffnet: Täglich von 11:30 bis 15:30 Uhr und von 18:30 Uhr bis Mitternacht

    Telefon: +33 (0)1 42 22 56 56

    • Essen
    • Luxus

    Foto von Kent Wang (CC BY 2.0) bearbeitet

    8

    Rue des Martyrs

    Geschäfte mit Souvenirs (die nicht am Flughafen sind)

    Die Rue des Martyrs liegt direkt unterhalb der Basilika Sacré-Cœur im wunderschönen Viertel Montmartre. In dieser belebten kleinen Straße haben sich unzählige lokale Einzelhandelsgeschäfte angesiedelt. Das Sortiment ist vielfältig: Obst, Schokolade, Käse, Baguettes, Spielzeug, Schmuck, Kunst und am wichtigsten natürlich Souvenirs. Ihr wollt ein paar Stunden in einer lebhaften und malerischen Umgebung verbringen und auch noch schöne Mitbringsel für Freunde und Familie daheim besorgen? Hier lässt sich beides verbinden.

    Lage: Rue des Martyrs in Paris, Frankreich

    • Shopping

    Foto von Freepenguin (CC BY-SA 3.0) bearbeitet

    9

    Der Eiffelturm

    Die Pariser Sehenswürdigkeit schlechthin

    Zweifellos ist der Eiffelturm eines der Bauwerke mit dem größten Wiedererkennungswert der Welt und zudem ein kulturelles Wahrzeichen für Frankreich. Die Aussicht von der Spitze dieses höchsten Bauwerks in Paris ist zu jeder Tageszeit spektakulär. Der Turm hat bis in die Nacht geöffnet, ihr könnt ihn also auch zu später Stunde noch einfach besichtigen. Erklimmt die Spitze und lasst die glitzernden Lichter der Stadt auf euch wirken – dieser Anblick wird euch bestimmt verzaubern. Vermeidet bei einem spontanen Besuch am besten die Wochenenden und die Zeit zwischen 11 und 17 Uhr. Dann ist es üblicherweise am vollsten.

    Lage: Eiffelturm, Champ de Mars, 5 Avenue Anatole France, 75007 Paris, Frankreich

    Geöffnet: Mitte Juni bis Anfang September: täglich von 9 Uhr bis Mitternacht. September bis Juni: täglich von 9:30 bis 23:45 Uhr

    • Geschichte
    • Foto
    10

    Die Basilika Sacré-Cœur, Montmartre

    Wenn ihr etwas Besonderes sehen wollt

    Wenn die Zeit es zulässt, ist die römisch-katholische Basilika Sacré-Cœur unbedingt einen Besuch wert. Das Bauwerk ist nicht nur außergewöhnlich schön, von hier habt ihr auch einen überwältigenden Blick über Paris. Bei Sonnenuntergang könnt ihr hier bewundern, wie der Eiffelturm in goldenem Licht erstrahlt. Im Inneren in der Basilika aus weißem Stein sorgt die aufwendige Architektur für eine magische Atmosphäre und wartet darauf, von euch erkundet zu werden. In die Kuppel kommt ihr über den Eingang links außerhalb der Basilika. Achtet hier in der Gegend auf Taschendiebe und Betrüger. Der Eintritt ist für alle kostenlos.

    Lage: Basilika Sacré-Cœur, 1 Parvis du Sacré-Cœur, 75018 Paris, Frankreich

    Geöffnet: Täglich von 06:00 bis 22:30 Uhr

    • Geschichte
    • Foto
    Sophia Macpherson | Reiseenthusiast

    Planen Sie Ihre Reise