Hotels in Bologna

Hotelsuche für Bologna

Profitieren Sie von Insiderpreisen für ausgewählte Hotels

An diese Preise kommt nicht jeder.

Angebot des Tages

Alle 174 Angebote für Bologna ansehen

Meist können Sie sich aussuchen, ob Sie gleich oder später zahlen

Kostenlose Stornierung bei den meisten Zimmern

Preisgarantie

Das richtige Hotel in Bologna finden und buchen

Hotels.com begleitet Euch auf der Suche nach Eurem Hotel in Bologna

Als Hauptstadt der Emilia Romagna ist Bologna eine der ältesten, bekanntesten und meistbesuchten Städte Italiens. Die Italiener haben einen Spitznamen für die Stadt: Bologna la dotta, la rossa, la grassa - die Gelehrte, in Anspielung auf die fast 1000 Jahre alte Universität; die Rote, ein Hinweis auf die Dächer und Häuser der Stadt und die Fette – ein klarer Hinweis auf die köstlichen Spezialitäten der Region. Das ist aber längst nicht alles – Bologna hat auch einen erstaunlichen Reichtum an kulturellen, architektonischen und künstlerischen Schätzen aufzuweisen, der selbst in Italien nur wenig Mitstreiter hat: der Torre degli Asinelli, die Piazza Maggiore und die Basilica di San Petronio sind drei Schätze im mittelalterlichen Stadtzentrum, umgeben von weiteren etlichen Kirchen, sehenswerten palazzi und archäologischen Stätten. Das Gute: Es gibt viele Übernachtungsmöglichkeiten in der Nähe von Bolognas Sehenswürdigkeiten und bei Hotels.com könnt Ihr bequem nach dem Hotel in Bologna suchen, das Euren Wünschen entspricht. Wollt Ihr lieber shoppen gehen oder ist Euch das gute Essen wichtiger? Oder ein Hotel in Bahnhofsnähe? Oder legt Ihr mehr Wert darauf, Euer Sightseeing-Programm früh beginnen zu können? Was auch immer Eure Pläne sind, bei Hotels.com werdet Ihr bei Eurer Suche nach einer Unterkunft in Bologna fündig.

Wo buche ich mein Hotel in Bologna?

Falls Ihr mit dem Zug nach Bologna reist oder Ausflüge in die Umgebung Bolognas plant, ist ein Hotel beim Hauptbahnhof Bologna empfehlenswert: Piazza Maggiore liegt zum Beispiel nur knapp 2km entfernt, somit erreicht Ihr die Sehenswürdigkeiten der Stadt im Handumdrehen. Freitags und samstags habt Ihr zudem die Gelegenheit, schon früh über einen der bekanntesten Märkte Bolognas zu bummeln – dem Markt La Piazzola auf der Piazza dell‘8 Agosto mit über 400 Ständen, die alles Mögliche im Angebot haben... weitaus günstiger als die Souvenirshops. Möchtet Ihr gerne in unmittelbarer Nähe der Einkaufsstraße Bolognas hausen, um Eure Einkäufe schnell ins Hotel bringen zu können, bevor Ihr die Stadt weiter erkundet, dann solltet Ihr ein Hotel nahe der Via Indipendenza wählen. Alle interessanten Orte in Bologna erreicht Ihr auch von hier bequem zu Fuß. Darf es ein wahrlich italienischer Abend sein, liegt auch das Theater Arena del Sole direkt an der bekannten Einkaufsstraße – auf dem Programm stehen nicht nur Theateraufführungen, sondern Events aller Art. Noch ein kleiner Tipp: spaziert entlang Via Indipendenza, biegt in Via Bertiera und dann in Via Piella und entdeckt ein kleines Geheimnis im Herzen der Stadt: ein kleines Fenster mit Kanalblick. Unsere Lieblingsgegend ist wohl der Teil der Altstadt, der sich um Piazza Maggiore und das Quadrilatero erstreckt: Mit einem Hotel nahe Piazza Maggiore in Bologna seid Ihr mittendrin, von hier liegt keine Sehenswürdigkeit weit entfernt, hier könnt Ihr die Atmosphäre Bolognas atmen.

Ein Tag in Bologna

Die alte Universitätsstadt lockt mit italienischem Flair pur und beeindruckender historischer Architektur. Allein schon unter den Arkadengängen entlang zu schlendern und die Stadt nach und nach für sich zu entdecken ist eine reine Freude. Wo solltet Ihr Eure Tour anfangen? Nachdem Ihr Euer Hotel in Bologna bezogen habt, begebt Euch zur Piazza Maggiore, der pulsierenden Mitte Bolognas und beliebter Schauplatz für Anwohner, Reisende und Straßenkünstler. Wo auch immer Ihr Euren Blick hin schweifen lasst, der Platz ist von Sehenswürdigkeiten nur so umgeben. Ein Beispiel? Die Basilica San Pretonio mit ihrer beeindruckenden Sonnenuhr gehören auf jeden Fall zum Pflichtprogramm. Die Piazza Maggiore und die Piazza del Nettuno gehen direkt ineinander über, auf letzterer könnt Ihr die Statue des Meeresgottes, umgeben von Engelsfiguren, bestaunen: der Neptunbrunnen verzaubert die Besucher vor allen aufgrund seiner vielen Details. Abends, wenn es dunkel ist, übt der Brunnen eine besondere Faszination aus. Verlasst den Platz, hinter der Basilika entlang geht es zu Eurem nächsten Stopp: dem Palazzo dell’Archiginnasio; einst Sitz der alten Universität Bologna, beherbergt das eindrucksvolle Gebäude heute die Stadtbibliothek. Lasst Euch aber nicht nur vom Äußeren beeindrucken, sondern geht unbedingt rein – der ehemalige Anatomiesaal ist absolut sehenswert und die Hörsäle mit Inschriften und Wappen laden geradezu zum … Studieren ein! Definitiv eines der Highlights von Bologna. Ein weiteres Highlight und Wahrzeichen der Stadt: die zwei schiefen Türme Torre Garisenda und Torre degli Asinelli, die das Stadtbild prägen. Es lohnt sich, die circa 500 Stufen emporzusteigen, Belohnung ist ein einzigartiger Blick über die Universitätsstadt. Während Eurer Tour durch Bologna werdet Ihr mit Sicherheit noch weitere Türme entdecken – einst zählte die Stadt hunderte von Türmen, heute stehen in etwa nur noch zwanzig. Womöglich befinden sich einige ja auf Eurem Weg zurück zu Eurem Hotel in Bologna.

Bologna und seine Küche

Bologna ist eine Stadt für Genießer. Das Wetter, das Essen, die Architektur, die Kultur - in diesem Urlaub könnt Ihr Euch so richtig zurücklehnen und die Wärme und Freundlichkeit der Universitätsstadt auf Euch wirken lassen. Bologna ist übrigens ein großartiger Ort zum Schlemmen – womit wir auch schon bei unserer Lieblingsaktivität wären, wenn wir in Bologna sind: Essen! Denn das wird hier großgeschrieben. Von Lasagne über Tagliatelle, vom Ragù zu den Tortellini: nur wenige Regionen Italiens können ein so breitgefächertes und berühmtes Angebot von kulinarischen Spezialitäten ihr Eigen nennen. Übrigens – Spaghetti bolognese gehören nicht dazu – in Bologna serviert man tagliatelle al ragù. Zudem ist Bologna Heimat der Mortadella (der echten, großen, und nicht der im Durchmesser viel kleineren, die bei uns zu Lande verbreitet ist) – die reinste Gaumenfreude! Falls Ihr ausreichend Zeit in Bologna zur Verfügung habt, wie wäre es mit einem Pasta-Kurs? Denn nicht nur die Hauptstadt der Emilia-Romagna, sondern auch die Region selbst hat viele Spezialitäten zu entdecken, und nebenbei kommt Ihr auch noch in Kontakt mit den Einheimischen, die Euch sicher gerne ein paar Tipps geben. Keine Sorge, wenn Ihr keine Zeit für einen Kochkurs habt – in Bologna könnt Ihr Euren Gaumen in zahlreichen Restaurants verwöhnen. Wenn Ihr den Daheimgebliebenen ein paar Leckereien mitbringen möchtet (oder natürlich für Euch selbst), dann bummelt auf jeden Fall durch die Gassen des lebhaften Quadrilatero – hier kann man gut und gerne einen Tag verbringen, so viel gibt es zu gucken und beobachten. Dieses kleine Viertel liegt in unmittelbarer Nähe der Piazza Maggiore und ist somit auch gut zu Fuß von Eurer Unterkunft in Bologna erreichbar.

Reiseführer für Bologna