Hotels in Cuxhaven

Hotelsuche für Cuxhaven

Profitieren Sie von Insiderpreisen für ausgewählte Hotels

An diese Preise kommt nicht jeder.

Meist können Sie sich aussuchen, ob Sie gleich oder später zahlen

Kostenlose Stornierung bei den meisten Zimmern

Preisgarantie

Das richtige Hotel in Cuxhaven finden und buchen

Buchen Sie mit Hotels.com das beste Hotel in Cuxhaven

Cuxhaven, an der Mündung der Elbe in die Nordsee gelegen, ist nicht nur Seeheilbad, sondern auch einer der größten Fischereihäfen. Der Ort ist im Vergleich zu anderen deutschen Städten noch relativ jung, denn erst im 16. Jahrhundert wurde an der Nordsee das Land eingedeicht. Cuxhaven ist ein Paradebeispiel dafür, wie aus dem Meer eine Stadt entsteht: Dem Wasser wird durch Deichbau und Entwässerung Land abgetrotzt. Das daraus gewonnene Marschland wird besiedelt. 1872 wurden die Hafensiedlung Cuxhaven und die Siedlung Ritzebüttel zur Landgemeinde Cuxhaven zusammengeführt. Die Nordseestadt hatte sogar militärische Bedeutung, als 1883 die ersten Marineeinheiten stationiert wurden und das Fort Kugelbake die Zufahrt zum neuen Nord-Ostsee-Kanal kontrollierte. Die ehemalige Festung liegt heute im Kurviertel Döse. Der Ort wurde bereits 1816 ein Seebad, wohin sich die Städter gerne in die Sommerfrische zurückzogen. Machen Sie es ebenso und genießen Sie von unseren sorgfältig ausgewählten Hotels in Cuxhaven aus die kilometerlangen Strände. Schauen Sie auch in die Bewertungen früherer Gäste an, das wird Ihnen die Wahl der richtigen Unterkunft erleichtern. Wenn Sie sich erst einmal in Ihrem Domizil in Cuxhaven gemütlich eingerichtet haben, hindert Sie nichts mehr daran, eine Wattwanderung zu unternehmen.

Nordseeflair in Cuxhaven

Das idyllische Nordseebad ist im Prinzip in zwei Hälften geteilt. Der östliche, ältere Teil bildet mit dem Lotsenviertel und Schloss Ritzebüttel das historische Zentrum. Während der westliche Teil mit seinen Kurorten Döse, Sahlenburg und Duhnen vom Kurgeschehen bestimmt wird. Von unseren zentral gelegenen Hotels in Cuxhaven aus sind beide Stadtteile gut erreichbar. Das Wahrzeichen der Stadt ist ein 28,4m hohes Seezeichen aus Holz von 1703 und ehemals wichtiger Orientierungspunkt für die Schifffahrt. Berühmt ist auch die Alte Liebe, ein Anleger im Hafen des Seebades. Von dort gehen Schiffe zu den Inseln Neuwerk und Helgoland und zu den Seehundsbänken. Schloss Ritzebüttel erinnert mit seiner barocken Pracht an die mittelalterliche Vergangenheit der Region. Ursprünglich als Verteidigungswall konzipiert, war die Burg von mächtigen Wällen und Wassergräben umgeben. Heute ist das Schloss mit seiner herrlichen Parkanlage der Öffentlichkeit zugänglich. Gegenüber steht das Ringelnatzmuseum, als Erinnerung an den Dichter, der ab 1917 Kommandant eines Minensuchbootes in Seeheim bei Cuxhaven war. Und natürlich ist da noch das Wattenmeer, Weltnaturerbe seit 2009, Cuxhavens ganzer Stolz. Im Besucherzentrum Wattenmeer erfährt der Gast alles über Fauna und Flora im Watt, die Bedeutung für die Vogelwelt und natürlich wie Ebbe und Flut zustande kommen.

Land und Leute in Cuxhaven

Die viele frische Luft am Tag macht die Seebad-Besucher nicht so unbedingt für ein langes und lärmiges Nachtleben empfänglich. Was jedoch nicht heißt, dass es bei Anbruch der Dunkelheit langweilig wird, sondern bloß, dass es eben etwas beschaulicher zugeht. Einheimische wie Gäste treffen sich in gemütlichen Kneipen und Restaurants, die von unseren Hotels in Cuxhaven aus bequem zu erreichen sind. Dort hält man bei einem Glas Bier und einem Teller fangfrischer Nordseekrabben einen abendlichen Klönschnack und philosophiert über das Leben als solches. Und natürlich trifft man die Bewohner im Sommer im Freilichttheater im Fort Kugelbake. Dort werden abenteuerliche Geschichten rund um den Freibeuter Klaus Störtebeker erzählt, und das lässt sich ein waschechter Norddeutscher nicht entgehen. Ebensowenig wie die Auftritte ihrer Shantychöre, die bei den Kurkonzert-Veranstaltungen zu den absoluten Highlights gehören. Seit 2005 hat das Nordseebad sogar ein eigenes Rockfestival namens Deichbrand. Rund 35.000 Zuschauer pilgern jedes Jahr zu diesem dreitägigen Event, bei dem hochkarätige Bands, von Pop bis Metal, auftreten.