Reiseführer für

Die besten Hipster-Viertel in Europa

Hotelsuche

Hipster sind schon lange keine Modeerscheinung mehr – doch wo sind die coolsten Hipster-Viertel in den europäischen Städten? Hornbrille, Fixie-Bike und enge Hosen sind die Markenzeichen dieses alternativen Stils und diesen leben sie in vollen Zügen aus. Es gibt einige „Hauptstädte" in Europa, die den Stil aus New York mitgebracht haben und ihn voll ausleben. Hier lesen Sie, wo:

Berlin und die Bibster

 

Berlin ist eigentlich das Zentrum der Hipsterszene in Europa und hat die größte Dichte an Hipstern vorzuweisen. Wer nach Berlin kommt, sollte dann unbedingt den Stadtteil Neukölln besuchen und das Grimm Zentrum in Berlin-Mitte. Besonders das Grimm Zentrum, die große Zentralbibliothek, zieht die Hipster in ihren Bann. Das liegt an der Einrichtung und der Nähe zu den Kunstmöglichkeiten von Berlin, wie der Museumsinsel.

 

Auf nach Riga

 

Riga hat sich in den letzten sechs Jahren stark gewandelt. Früher noch auf die Industrie versessen, heute voller Mode und Möglichkeiten. Hier finden sich Hipster im Gebiet der Mieraiela, der Straße der Bohème und der Künste. Riga ist nur zu empfehlen, denn hier finden sich viele neue Ideen für den Künstler.

 

Londoner East End

 

Wo passen Hipster rein? Natürlich in künstlerische Viertel. London bietet sich hier mit seinem East End super an und kann gleich mit mehreren Vierteln begeistern, die von Hipstern nur so wimmeln. Hier ist alles ein wenig kunstvoller und mit mehr Stil als in Berlin und Riga. Im East End ist das Viertel Shoreditch, speziell mit der Old Street, der beste Platz um den alternativen Lebensstil zu entdecken. Hier schießt ein kleines Café an jeder Ecke raus und zeigt sich in eine interessanten Stil, der nur fasziniert. Shoreditch bietet viel Interessantes und praktischerweise befinden sich viele Hotels in der Umgebung – tolle Möglichkeiten zum Shoppen fehlen natürlich auch nicht, wie eigentlich überall in London.