Reiseführer für

Kurzurlaub in Lissabon – Trambahnfahren, Eiercremetörtchen und bittersüße Fado-Gesänge

Hotelsuche

Laternenbeleuchtete Fado-Bars, traumhafte Burgblicke und altmodische Trambahnen sind nur ein Teil eines Kurzurlaubs in Lissabon. Mit Plan für zwei Tage Lissabon verpassen Sie nichts während Ihres Aufenthalts in einem Hotel in Lissabon.

Lissabon Kurzurlaub, erster Tag Vormittag

Beginnen Sie Ihren Kurzurlaub in Lissabon mit einer holprigen Fahrt in der Jahrhunderte alten Tram 28. Die Fahrt führt an der Estrela Basilika mit ihrer majestätischen Kuppel, den monumentalen Plätzen von Baixa und der romanischen Sé Cathedral vorbei. Die Tram erklimmt den Hügel bei Largo das Portas do Sol, wo Sie aussteigen und den Blick über die Alfama und das glitzernde Wasser des Téjo genießen können. Hoch über Lissabon thront auf einem Hügel die St. Georgs Burg, deren mächtige Festungsmauern die turbulente Geschichte der Stadt widerspiegeln: Von den Westgoten im 5. Jahrhundert bis zu den Kreuzrittern.

Start: Estrela Basilika.
Nächste Tramhaltestelle: Estrela.

Nachmittag

Etwas weiter den Hügel hinunter liegt die maurische Alfama mit einem Gewirr enger Gassen und pastellfarbener Häuser. In einer der familiengeführten Tavernen kann man bei einem Krug Wein und gegrillten Sardinen vielleicht einem improvisierten Fado vadio (Amateur-Fado) einheimischer Sänger lauschen. Erkunden Sie danach das Labyrinth der Alfama mit ihren sonnigen Plätzen und gewundenen Gassen voller Geschwätz und Grills im Freien. Wenige Minuten zu Fuß nach Westen findet man sich in den Geschäften Baixas wieder, wo man von Kitsch bis Second-Hand fast alles finden kann. 

Start: Alfama.
Nächste Tramhaltestelle: Largo das Portas do Sol. 

Abend

Im oberen Teil von Baixa ist in der Abenddämmerung der Rossio-Platz mit seinen Springbrunnen und den beleuchteten Gebäuden einen Besuch wert. Lissabonner aller Schichten drängen sich in der kleinen Bar A Ginjinha und trinken den berühmten Ginjinha (Sauerkirschlilör). Folgen Sie den Laternenbeleuchteten Straßen nach Osten Richtung Alfama und essen Sie im spärlich beleuchteten Clube de Fado zu Abend, zum Gesang eines melancholischen Fado.

Start Rossio.
Nächste U-Bahn Rossio.

Lissabon Kurzurlaub, zweiter Tag, Vormittag

Stehen Sie in Ihrem Hotel in Lissabon früh auf und nehmen Sie die Tram 15 Richtung Westen nach Belém. Seit 1837 bäckt man in der Antiga Confeitaria de Belém Pastéis de nata - knusprige Eiercremetörtchen mit Zimt bestäubt - nach einem wohlbehüteten Rezept. Wenige Schritte entfernt liegt das herrliche Hieronymuskloster, das von Manuel 1501 zur Feier der Entdeckung Indiens durch Vasco da Gama erbaut wurde. Das Kloster ist ein unglaubliches Schmuckstück aus Steinen und Türmen. 

Start: Antiga Confeitaria de Belém.
Nächste Tram: Belém.

Nachmittag

Überqueren Sie den Zypressenbestandenen Praça do Império gegenüber dem Hieronymuskloster und bummeln Sie am erfrischenden Flussufer entlang. Das Segelschiffartige Entdeckerdenkmal und der Belém-Turm erinnern an die Macht am Atlantik. Wenn Sie Lust auf Kunst verspüren gehen Sie in die nahe Berardo-Sammlung, die Warhol-Porträts und Gemälde von Paula Rego bei freiem Eintritt zeigt. 

Start: Praça do Império.
Nächste Tram: Belém.

Abend

Gehen Sie zurück ins Zentrum, um in den Gewölben des im 13. Jahrhundert erbauten Klosters und heutigen Bierhalle Cervejaria Trindade, Stockfisch und Bier zu genießen. Nach Süden gelangt man durch Straßen voller Bars des Bairro Alto zum Aussichtspunkt Santa Catarina. Von hier führen Treppen hinunter zum Noobai Café, wo Einheimisch Mojitos trinken und man einen unglaublichen Blick über die Dächer Lissabons und die leuchtende Brücke 25 de Abril hat. 

Start: Cervejaria Trindade.
Nächste Metro: Baixa-Chiado.

Entdecken Sie Lissabon auf einem Kurzurlaub mit einem der Hotels in Lissabon von Hotels.com