Zur Hauptseite
Reiseführer für

Reiseführer Boston – Wege durch die amerikanische Geschichte, Restaurants am Meer und Basketballfieber

Finden Sie die ideale Unterkunft

Entdecken Sie auf Ihrer Städtereise nach Boston ein reiches revolutionäres Erbe, die angesehene Harvard University und Kunstgalerien von Weltklasseformat. Buchen Sie ein Hotel in Boston und erleben Sie köstliche Meeresfrüchte und den Nervenkitzel eines Basketballpiels der Red Sox.

Amerikanische Geschichte

Boston ist tief mit der frühen amerikanischen Geschichte verwurzelt. Ein 4 km langer Weg entlang des Freedom Trail mit seinen roten Backsteinen führt am New State House mit seiner goldenen Kuppel Friedhöfen und dem Old State House vorbei, wo 1776 die Unabhängigkeitserklärung zuerst verlesen wurde. Das Haus des Revolutionshelden Paul Revere ist das älteste in North End, einem Viertel, dessen Ursprünge bis ins Jahr 1630 zurückreichen. Der beliebteste Familienausflug führt zu den täglichen Kanonenschüsse von der USS Constitution, der ältesten, noch im Dienst stehenden Fregatte der Welt. Im Westen liegt Beacon Hill mit seinen Kopfsteinpflasterstraßen und Gas-Straßenlaternen direkt neben den viktorianischen Gebäuden von Back Bay.

Kunst und Kultur

Papyrusrollen aus Ägypten, amerikanische Kunst und japanische Gärten sind im Museum of Fine Arts nahe der Back Bay Fens, nach kurzer Fahrt mit der Straßenbahn vom Stadtzentrum aus, zu finden. Ganz in der Nähe liegt das Isabella Stewart Gardner Museum in einem Palazzo im venezianischen Stil, das über 2.500 Objekte in seiner Sammlung beherbergt, die Gardner auf ihren Reisen gesammelt hat. Im Institute of Contemporary Art am Meer wird herausragende, zeitgenössische Kunst ausgestellt.

Gourmethimmel

Die Küche in Boston reicht vom Nobelrestaurant Aujourd'hui im Four Seasons im Boston Common Park bis zu saftigen Steaks bei Abe & Louie's in Back Bay. Und probieren Sie unbedingt die Lieblingsspeisen von Neu-England, wie Lobster rolls und Cream pie. Waterfront eateries servieren frischen Fisch und Meeresfrüchte, während man im Quincy Market nahe der Faneuil Hall eine große Auswahl von Muschelsuppe bis Dim Sum findet. North End, das Klein-Italien von Boston ist ein absolutes Muss für eine Städtereise nach Boston, wegen des sizilianischen Cannoli-Gebäcks und der Cappuccinos.

Parks und Baseballplätze

Der 20 Hektar große Boston Common ist der älteste Park des Landes. Im Winter wird aus dem Froschteich eine Schlittschuhbahn. Nach Westen erstrecken sich die Boston Public Gardens mit ihren lustigen Schwanbooten. Der über 60 km lange Boston Harborwalk ist bei Läufern sehr beliebt. Fenway Park ist die Heimat der Red Sox Basketballmannschaft. In der Spielsaison von April bis Oktober geht es hier ab, fragen Sie in Ihrem Hotel in Boston nach Tickets.